Osthessenfunk
Aktuell
 











20.02.2014 DARC: Strategische Zielplanung

Seit dem Sommer 2013 hat sich der Vorstand des DARC regelmäßig getroffen, um festzulegen wie die zukünftigen Ziele und erreichbaren Erfolge des Clubs definiert werden könnten..

Zum Abschluß dieser Arbeiten ist ein Dokument entstanden, welches diese Ziele beschreibt und in dem erklärt wird,Zum Abschluß dieser Arbeiten ist ein Dokument entstanden, welches diese Ziele beschreibt und in dem erklärt wird,

wie die künftige Ausrichtung des Clubs aussehen wird. Es wird darin Stellung genommen zur Lage des Amateurfunks in DL,,

zur aktuellen Lage des DARC und zum DARC in der Zukunft.

Das Dokument kann unter http://www.darc.de/uploads/media/Zielplanung_DARC_2025.pdf eingesehen werden.

Quelle: http://www.darc.de/aktuelles/details/article/zielplanung-des-darc-bis-2025/

20.02.2014 DARC: BNetzA prüfte PLC-Modem im Stand-By-Betrieb

Ein Messprotokoll der Bundesnetzagentur, die für Marktaufsicht zuständige Behörde, brachte Erstaunliches zum Vorschein.
Nach Ansicht der BNetzA hält ein vom DARC (als möglicherweise nichtkonform) gemeldetes PLC-Modem zur Datenübertragung
auf Stromleitungen die Grenzwerte ein.
Das Protokoll zeigte jedoch, dass die Messung teilweise im Stand-by-Betrieb erfolgte, wenn also überhaupt keine Daten
ausgetauscht werden.

Ein mehr als fragwürdiges Vorgehen. Bedenklicher noch: Warum ist Transparenz Mangelware wenn es darum geht,
problematische Produkte von den Verbrauchern fernzuhalten?
Funktioniert die Marktaufsicht in Deutschland? Grundsätzlich kann die Bundesnetzagentur (BNetzA) ihren Ermessensspielraum
bei der Entnahme von Produkten sehr weit auslegen.
Zudem hat ein exemplarischer Fall gezeigt, dass Zweifel angebracht sind, wenn Messungen durch die Marktaufsicht
vorgenommen werden.

PLC-Gerät im „Leerlauf“ gemessen

PLC-Modems werden in Haushalten dazu genutzt große Datenmengen auf Stromleitungen von Steckdose zu

Steckdose zu übertragen. Funkamateure haben leidvolle Erfahrungen damit gemacht, denn der Betrieb von PLC-Geräten kann massiv den Funkempfang beeinträchtigen. Betroffen sind aber auch andere Funkdienste, beispielsweise der Kurzwellen-Rundfunkempfang. Dipl.-Phys. Thilo Kootz, wissenschaftlicher Mitarbeiter des DARC, hatte vergangenes Jahr ein solches Produkt der Marktaufsicht, bzw. der BNetzA als zuständige Behörde gemeldet. „Die Agentur kam zu dem Ergebnis, dass alle Normenvorgaben eingehalten werden“, sagt Thilo Kootz, „unsere Voruntersuchungen haben aber an einem baugleichen Gerät Werte,,

die rund 100fach über dem Grenzwert lagen, zu Tage gefördert“. Die Messprotokolle sollten Klarheit bringen.die rund 100fach über dem Grenzwert lagen, zu Tage gefördert“. Die Messprotokolle sollten Klarheit bringen.

Aber erst mit einem Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz erhielt der DARC nach langer Zeit schließlich

Einblick in das Messprotokoll, welches immer noch viele Fragen offen lässt.

Der Vergleich ergab – die BNetzA als Marktaufsichtsbehörde hatte das Gerät teilweise im Stand-by-Betrieb gemessen,

also im Leerlauf, wenn keine Daten ausgetauscht werden. Ein fragwürdiges Vorgehen meint auch Thilo Kootz:

„Ein ausgeschalteter Rasenmäher verstößt auch nicht gegen die Lärmschutzverordnung.

Ein solches Messverfahren wäre ein Freibrief für tausende weitere Geräte, die so nicht auf unseren Markt kommen dürfen.“

Transparenz, Mangelware in der Marktaufsicht?

Nicht nur dieses Vorgehen bei der Messung ist fragwürdig, auch die Auswahl, welche Produkte genau überprüft werden.
Es existieren keine transparenten Kriterien, an die sich die Marktaufsichtsbehörden halten müssen.

So könnten gezielt Produkte umgangen werden, aus Angst vor juristischen Auseinandersetzungen. Auf dem Forum Marktaufsicht hatte der DARC bereits vor zwei Jahren mit großer Unterstützung von Seiten klein- und mittelständischer Unternehmen aus Deutschland mehr Transparenz in der Marktaufsicht gefordert. Bisher ohne Resonanz.
Die einzige Alternative ist derzeit, kritische Produkte selbst zu melden und die Marktaufsicht zu ermuntern, etwas zu unternehmen.
Und auch dann erhält man, wie der Fall zeigt, die Messergebnisse erst zögerlich. Bürgernähe geht anders.
Bedenklich ist auch Folgendes. Der DARC hat seinen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz auf Zusendung der Messprotokolle damit begründet, dass ein allgemeines öffentliches Interesse an einem Schutz der Funkdienste und dem Recht der Informationsfreiheit besteht.
Die BNetzA als Marktaufsichtsbehörde hat diese Begründung jedoch zurückgewiesen.
Der DARC musste deshalb Klage gegen die Behörde einreichen, um diesen Sachverhalt zweifelsfrei überprüfen zu lassen.

In der aktuellen CQ DL 3/2014 ist auf Seite 38 ein ausführlicher Beitrag von Thilo Kootz, DL9KCE, Ulfried Ueberscharf,

DJ6AN, und Stefan Hüpper, DH5FFL, zu dem Thema nachzulesen.

Quelle: http://www.darc.de/aktuelles/details/article/zweifel-an-qualitaet-der-marktaufsicht/

 

20.02.2014 Diebstähle von Funkequipment

Honda 01 (Peter) aus Rixfeld (Vogelsbergkreis) teilte uns heute mit, dass ihm auf seiner "Ranch"  ein Schiebemast on der BWWgeklaut wurde.geklaut wurde. Da es nicht das erste Mal war, dass dort etwas "Beine bekommen hat", wurde die Polizei verständigt.
Ebenso wurde einem Funkkollegen aus dem südlichen Landkreis Fulda Anfang Februar wärend eines Einkaufs in Schlüchtern
(Main-Kinzig Kreis) auf dem Parkplatz eines Geschäftes eine
Mobilantenne Midland S9geklaut..

 

15.02.2014 Silent Key: DK4FH, Karin

Am 12. Februar ist YL Karin, DK4FH, nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Mit Karin verlieren wir ein beliebtes Mitglied unseres Ortsverbandes.
Unser Mitgefühl gilt ihrem Mann Emil, DK4FB

Quelle: https://www.facebook.com/ovfulda/posts/250979301742145

14.02.2014 Streckensicherung für die Rallye Vogelsberg 2014

Die ausführenden Organisatoren suchen noch nach Funkposten für die Rallye Vogelsberg 2014.

Termin: 25. und 26. April 2014. Interessenten mit oder ohne Erfahrung melden sich bitte bei Osthessenfunk.

04.02.2014 Flugsicherung will neue Radaranlage auf der Wasserkuppe

Artikel vom 04.02.2014 in der Fuldaer Zeitung:

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/1779608/regional+fulda/kommt-eine-radaranlage-neben-das-radom

Artikel vom 06.02.2014 in der Fuldaer Zeitung:

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/1787251/regional+fulda/biospharenreservats-chef-kritisiert-geplante-radaranlage

Kurzmeldungen

Zu dieser Zeit gab es noch keine extra
Spalte für Kurzmeldungen auf Osthessenfunk.

Die Quellenangaben der in dieser Spalte enthaltenen Bilder und Texte entnehmen Sie bitte dem Link
"
Zum Beitrag".
Leider ist es aus Platzgründen nicht möglich,
ellenlange Links komplett zu veröffentlichen.
Texte können gekürzt oder umgeschrieben sein.