CB, Funk, Amateurfunk, AFU, PMR, LPD, Freenet, Nachrichten, News, Neuigkeiten, Aktuell, Beitrag, Beiträge, Heute, Information, Funktechnik, Funker, Funkgerät, Digitalfunk, BOS, Osthessen, Hessen, Deutschland, Regional
Aktuell
 News, Nachrichten, Neuigkeiten, aktuelle Beiträge, Berichte, Dokumentation und Termine für den Amateurfunk, CB-Funk, PMR-, LPD- und Freenet-Funk und SWL's












______________




______________



Funkwetter


______________



Unterstützt den
OV F 32 beim
Sparkassen-
Förderpreis-Voting


Detail



______________




Osthessenfunk Spezial



Die Hetzjagd gegen den Funkamateur in Zeitlofs-Roßbach




______________



Video
Kommunikations-
museum
Heusenstamm





______________








______________





Osthessenfunk
auf Facebook




Lassen Sie aktuelle
Meldungen
automatisch zu
Ihnen kommen!





______________





Besuchen Sie das
Radom auf der
Wasserkuppe

Aussichtspunkt
Landmarke
Kulturdenkmal
Konzerte
Hochzeiten






______________




Video

Hetzjagd in
Zeitlofs-Roßbach







_____________




9. Amateurfunk-
Treffen auf der
Wasserkuppe



Der OV Fox 06 lädt
am 19.09.2015
in die Jugend-
bildungsstätte
Wasserkuppe ein.




______________








______________




Deutsch-
Niederländische
Amateurfunktage
2015






______________





Video
Ein Tag auf der
Wasserkuppe






_______________




Der "Macher" von
Osthessenfunk
stellt sich und seine
Funkstation vor








_______________

Gewinnspiel
30.06.2015 Es wird wieder eine Osthessenfunktasse verlost

Alle Facebooknutzer, die bisher nicht mit der Facebookseite von Osthessenfunk
www.facebook.com/Osthessenfunk verbunden waren, haben jetzt die Chance auf eine
originale Osthessenfunktasse. Der 333. "Liker" gewinnt.

Beachtet hierzu bitte die Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels.
Rundfunk
29.06.2015 Piratensendemast spurlos verschwunden

Der am Samstag von der Bundesnetzagentur und Polizei gefundene Sendemast eines
holländischen Piratensenders ist in der darauffolgenden Nacht spurlos verschwunden.
Die Medien ergänzten die bisherigen Artikel um diesen Zusatz.
Noch am Samstag überlegten Polizei, wie man diese Anlage abbauen könnte.
Das hat sich somit wohl erledigt.
CB-Funk
28.06.2015 Antennendiebstahl in Künzell

In der Nacht vom 26. auf den 27.06.2015 wurde eine CB-Funkantenne Sirtel Santiago 1200 von einem
PKW Opel Astra, der in der Eisenacher Straße in Künzell bei Fulda abgestellt war, gestohlen.
Die 1,95m lange Antenne war mittels PL-Fuß aufgeschraubt.
Eine Anzeige gegen unbekannt wurde vom betroffenen OM getätigt.
Ham-Radio
28.06.2015
Dr. Dish auf der HAM-Radio

Der unter bürgerlichem Namen bekannte Christian Mass, Senderchef von Tectime TV
(ehemals: Dr. Dish)  mit dem OVV vom F06 Fulda, Manfred Walz, im Gespräch auf der
HAM-Radio in Friedrichshafen. (Foto: Manfred Walz)

28.06.2015
Besucherzahlen

Heute schloß um 15 Uhr die 40. HAM-Radio Messe in Friedrichshafen. Die Maker World folgte um 17 Uhr.
Im Jahre 2013 zählte man 15.300 Besucher, 2014 kam man auf 17.100 Gäste.
Seit 2014 wird die "Maker World" zeitgleich zur HAM-Radio abgehalten. Dadurch kamen rund 2000 Gäste
mehr in die Messe nach Friedrichshafen. Dieses Jahr wurden 17.080 Besucher gezählt.

28.06.2015
Lizenzprüfung auf der Ham-Radio

Wir gratulieren allen OM's zur bestandenen Prüfung. Ganz besonders unserem Lokalmatador Matthias, DO8MGM,
der nur einen Monat später nach der E- zur A-Lizenz erweitert hat.

27.06.2015
Jubiläumsfeier auf der Ham-Radio

Beim Anschnitt der Jubiläumstorte  für die 40. Ham-Radio und 65 Jahre DARC war der OVV
Manfred vom F06 Fulda vorne mit dabei.

(Foto: Thomas Kamp)

26.06.2015
APRS-Getummel in Friedrichshafen

Seit heute morgen hat die HAM-Radio in Friedrichshafen geöffnet. Wohl unschwer auf aprs.fi zu erkennen.

Rundfunk
27.06.2015 BNetzA findet Sendemast von Piratenradio

Rund 80 Meter ragt der Sendemast laut der Nordhorner Polizei in die Höhe. Die Beamten waren von der Bundesnetzagentur um Amtshilfe gebeten worden, nachdem die Agentur den illegalen Mast aufgespürt hatte. Nach ersten Informationen wurde von dort ein niederländischer Piratensender gesendet. Der Mast – ein umfunktionierter Kran ohne jede Sicherung – soll eine Reichweite von rund 100 Kilometern gehabt haben. Mittlerweile wurde er stillgelegt. Wie die Polizei am nächsten Tag mitteilte, wurde der Sender in der darauffolgenden Nacht von Unbekannten abgebaut.
Amateurfunk
27.06.2015 Dessauer Gymnasiasten bauen Stratosphärenballon

Besonders aufmerksam haben die Schüler der Arbeitsgemeinschaft Elektronik und Amateurfunk des Liborius-
Gymnasiums in den vergangenen Tagen die Wettermeldungen verfolgt. Denn die Witterungsbedingungen sind
ein entscheidender Faktor für ihr Experiment, das am morgigen Freitag ein echter Höhepunkt im wahrsten
Sinne des Wortes werden soll.
Sie wollen am Freitagnachmittag Sputnik 3, einen Wetterballon starten. Dieser soll mit Kamera, GPS,
Luftdruck-, Temperatur- und Luftfeuchte-Sensor und einigen weiteren Highlights ausgestattet werden.
Amateurfunk
25.06.2015 Negativkritik im Deutschlandrundspruch publiziert
DK3JB mit Funk-Fahrrad nebst Anhänger
Im aktuellen Deutschlandrundspruch des DARC's vom 25.06.2015 wurde eine Beschwerde von
OM Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, der über 560 km mit seinem Fahrrad zur HAM-Radio nach
Friedrichshafen unterwegs ist, abgedruckt. Seiner Einladung, die er in einem örtlichen Medium
annoncierte und zusätzlich noch 19 Funkamateure aus dem regionalen OV schrieb, zu seiner
Funk-Fahrradvorstellung am Lenzkirchener Kurhaus zu kommen, ist niemand gefolgt.
DK3JB sagte dem Redakteur, er schließe daraus, dass kein Interesse mehr am
Amateurfunk besteht. Er hätte sich auf seiner Tour mit dem Fahrrad Meinungen anhören müssen,
dass der Amateurfunk lediglich ein Hobby für betagte Herren sei. (Foto: funkamateur.de)
Notfunk
25.06.2015 Das Land Hessen braucht keine Notfunkkooperation

Absage an die Notfunker!
Wie Cartsten Schuchhardt, DL8SC, auf der Notfunkseite des DARC Distrikt F Hessen bekannt gab,
wurde schon im Juli 2013 eine Anfrage Seitens des Notfunkreferats an das hessische Ministerium
des Inneren und Sport geschickt, in dem eine Kooperation mit den Funkamateuren des Distrikts
Hessen und der Landesbehörde gewünscht wurde.

Nun kam die Antwort: Das HMdIS sieht in dem Schreiben keinerlei Handlungsbedarf  bzgl. einer Regelung oder
Vereinbarung der Zusammenarbeit zwischen den hessischen Landesstellen für den Katastrophenschutz und BOS und den
Funkamateuren des DARC e.V. Auch werden in dem Schreiben Bedenken zur Vertraulichkeit von Informationen, Abhörsicherheit
und Datenschutz etc. in der Zusammenarbeit mit Funkamateuren geäußert.
 
Kommentar
25.06.2015 Sind wir wirklich Unabhängigkeit?

Wir Hobbyfunker sind Unabhängig. Wir brauchen keine Infrastruktur, um zu kommunizieren.
Antenne hoch - Funkgerät an. Aber so einfach ist das dann doch nicht. Wir brauchen Strom.

Kann man sich denn auf den Strom aus der Steckdose verlassen?
Am Samstag geht das nahegelegene Atomkraftwerk Grafenrheinfeld nach 33 Jahren vom Netz.
Grund, sich über die Versorgung in der Region Gedanken zu machen.

Rundfunk
25.06.2015 NWZ will UKW-Rundfunkübertragung sichern


Die NWZ Mediengruppe, Herausgeber der “Nordwest-Zeitung”, will das UKW-Radio-Netz von Media Broadcast übernehmen. Laut “Kontakter” hat das Oldenburger Medienhaus dem Sendernetzbetreiber ein Angebot unterbreitet. Erst kürzlich hatte Media Brodcast angedroht, den UKW-Betrieb einzustellen, sollten die Radiosender nicht bereit sein, höhere Gebühren für die Verbreitung ihrer Programme zu bezahlen.
Amateurfunk
25.06.2015 AFU-Station Hessenpark wieder in der Presse


„Hallo, hier spricht Clemens aus dem Hessenpark“, sagte ein Schüler aus Frankfurt, drückte den
Knopf und hielt das Mikrofon vor den Mund. Und gleich kam er mit einem Funker aus Frankfurt-
Hausen „am anderen Ende der Welle“ ins Gespräch, den er im Äther zufällig erwischt hatte.
Das Wochenende im Hessenpark bot den Besuchern wieder einmal ein spannendes Kontrastprogramm.

Amateurfunk
25.06.2015 OV Rheinhausen aktiv wie eh und je

Bei ihrer gut besuchten Jahreshauptversammlung im Friemersheimer Restaurant Stellwerkhof
haben die Rheinhauser Funkamateure ihre komplette Führungsmannschaft wiedergewählt.
Der traditionelle „Fieldday“ wird in diesem Jahr außerhalb Duisburgs gefeiert.
In Neukirchen-Vluyn. Diesmal wollen sich die Funkfreunde auf UKW konzentrieren.
Die Halde Norddeutschland bietet mit rund 100 Metern Höhe dafür die besten Voraussetzungen.
Der 24-Stunden-Funkwettbewerb unter Notfallbedingungen startet am Samstag,
den 5. September.

24.06.2015
Impressum


Ich möchte meine Leserschaft gerne auf mein Impressum hinweisen.
Osthessenfunk ist, und bleibt, ein privater Internetblog mit verlinkten Meldungen und Artikeln aus
fachspezifischen Bereichen der Internetpresse. Osthessenfunk vertritt keinerlei Vereine,
Verbände oder Organisationen. Gerne schreibe ich auch den ein oder anderen Artikel selbst.
Dabei berufe ich mich auf die, im Grundgesetz verankerte, Meinungsfreiheit in Deutschland.
Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Spaß und bedanke mich bei allen treuen Lesern,
die meine Arbeit schätzen. Euer Markus.
Amateurfunk
24.06.2015 "StratoBeagle" bei Aschheim gelandet

"Ziemlich gute Aussicht hier aus 28,5 km Höhe", funkte Stratobeagle um 12:48 Uhr MESZ
zur Erde herunter.

"Stratobeagle" haben die Studenten ihn getauft - Der heute morgen in der Nähe von Mainburg gestartete Stratosphärenballon der technischen Hochschule Regensburg ist nach 4 Stunden
Flugzeit und einer horizontalen Wegstrecke von 150 km in der Nähe von Aschheim gelandet.

Der Ballon funkte über die gesamte Flugdauer Bilder, Position, Außen- und Innentemperatur, Prozessortemperatur, Höhenstrahlung, den aktuellen Leistungsverbrauch, die UV-Strahlung,
die Umgebungshelligkeit sowie die  UV Einstrahlung mit seinem Rufzeichen DK0PT auf
145,200 MHz zur Erde. Auch auf aprs.fi konnte die Strecke verfolgt werden.
Video
23.06.2015 Fernsehbericht über Ballonprojekt

Mit zwei Kameras und einem GPS-gestützten Funksystem hatte die Amateur-Funk-Gruppe der
Hochschule Augsburg zwei Ballons mit einer Last nahe Schongau in die Stratosphäre
geschickt. Nach 3,5 Stunden Flug landete der 2. Ballon mit der Last bei Erding.
Vorher verabschiedete sich der 1. Ballon in 20 km Höhe.
BOS-Funk
23.06.2015 Feuerwehr investiert in altes analoges Funknetz

Die Kölner Feuerwehr investiert 190.000 Euro in das alte analoge Funknetz.
Auf die Einführung des Digitalfunks verlässt sich längst niemand mehr in Köln.
Seit 2006 warten die Retter vergeblich.

Durch bauliche Veränderungen und Störeinflüsse von elektromagnetischen Feldern in und um Köln, ist der alte Analogfunk,
der bereits 1978 eingerichtet wurde, gestört. Nun hat der Finanzausschuss des Stadtrats eine Erneuerung des alten analogen
Systems für 190.000 Euro genehmigt.
Amateurfunk
22.06.2015 Lizenzfernkurs startet im Oktober

Der DARC Distrikt Baden veranstaltet wieder einen überregionalen Fernkurs zur Erlangung der
Amateurfunklizenz. Der nächste Kurs zum Amateurfunkzeugnisses der Klasse A beginnt am
1. Oktober 2015 und endet am Christi-Himmelfahrt-Wochenende 2016.
Die Prüfung ist für Montag, den 9. Mai 2016 geplant.
Notfunk
22.06.2015 Radiobeitrag vom Hessentag

Matthias Oppermann, DJ4FM hat am 6. Juni im Zuge des Amateurfunktages auf dem Hessentag in
Hofgeismar ein Interview mit Emil Tews, DK4FB, aufgenommen. Emil ist Notfunkbeauftragter des
OV Fox 06 und berichtete über den Sinn und Zweck des Notfunks. Auch Wolfgang Buschmann, DL1AWB, aus Bad Berka kam zu Wort und berichtete über eine Relaisstrecke.
Der Beitrag soll auf Radio DARC ausgestrahlt werden.


Download unter: http://www.osthessenfunk.de/Audio/Notfunkinterview_DK4FB.mp3
Amateurfunk
21.06.2015 6 Monate Betriebsverbot auf 80m-Band

Die Bundesnetzagentur erteilte letztes Jahr einem OM ein Betriebsverbot von 6 Monaten für das
80-Meter-Band. Ihm wurde vorgeworfen, er habe entgegen der Amateurfunkverordnung mehrfach
sein Rufzeichen nicht genannt sowie "Selbstgespräche" geführt. Laut BNetzA soll er den
Funkverkehr durch ständige Zwischenbemerkungen gestört haben". Der OM legte Widerspruch ein.
Nun wurde das Verfahren, lange nach dem Verbot, eingestellt. Die Kosten trägt er zur Hälfte.
CB-Funk
21.06.2015 Bericht zum R.A.D. vom Rhöner Dröhner

Ich stand, wie angekündigt, gestern Abend auf dem Eisenberg im Knüll auf 635m und konnte
wieder sehr viele altbekannte Stationen hören. Aber was mir dann passiert ist, ist hier eine
Erwähnung wert:

Ca. 1 Stunde nach Aufbau kommt ein Mitsubishi mit Kasseler Kennzeichen an meinen Platz.
Fährt langsam an mir vorbei und stellt sich 10 Meter hinter meinen Bus. Ein alter Mann steigt
aus, baut seine Mobilantenne auf, geht auf den Kanal 41, auf dem ich gerade
mit dem Feldberg spreche, und beleidigt mich.

"Du blöder Fuldaer, verpiss dich" und andere Sachen bekam ich von ihm zu hören.
Nach einer halben Stunde fuhr "Harry", so nannten ihn die lokalen Funker, dann endlich weiter.
Leute gibts bei unserem Hobby...

Ansonsten kamen in der darauffolgenden Zeit viele schöne QSO's zu stande. Osnabrück, Paderborn,
Fichtelgebirge oder Kalmit. Die Berge wurden fleißig besetzt.
Angemeldet war ich nicht zum R.A.D., aber Punkte habe ich fleißig spendiert.
Bis zum nächsten Bergfunken. 73 vom Rhöner Dröhner
Amateurfunk
19.06.2015 F 06 OV-Abend zukünftig an anderer Stelle

Wie uns beim heutigen OV-Abend im Gasthof Hahner, in Petersberg-Marbach, mitgeteilt wurde,
schließt die Gastronomie zum 31.08.2015. Der Pachtvertrag wurde nicht verlängert.
Die nächsten 2 OV Abende (17.7. und 21.8.) werden wie gewohnt in Marbach stattfinden.
Anlässlich des 9. Wasserkuppentreffens am 19.09. wird der OV-Abend einen Tag vorher, am 18.09.2015
im Clubraum der Jugendbildungsstätte Wasserkuppe stattfinden.
Rundfunk
19.06.2015 Grüße an die britische Forschungsstation per Kurzwelle


Anlässlich der Sonnenwende auf der Südhalbkugel, sendet BBC World am 21.06.2015 die Grußsendung
"Antarctic Midwinter". Die Sendung dient den Arbeitern auf der britischen Forschungsstation und beinhaltet
Grüße von Angehörigen. zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr MESZ soll auf einer noch nicht festgelegten
Frequenz gesendet werden. Zur Auswahl stehen 7350, 9890, 5965 kHz.
AmateurfunkDetail
19.06.2015 Hoffen auf Förderpreis für Amateurfunkrelais

Die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg will Vereinsprojekte fördern. In einem Voting stellen
Vereine und Organisationen ihre Projekte vor. Besucher können den Projekten Sterne
vergeben. Der Verein mit den meisten Sternen bekommt die höchste Förderung.

Auch der DARC Ortsverband F 32 Hersfeld-Rotenburg, mit seinem Relais DB0QL möchte gerne eine Förderung erhalten.
Diese soll zum Ausbau einer Solarstromanlage dienen. Dazu hat der OV ein Bild von der Relaisanlage und einen Text mit
der Vereinsvorstellung hochgeladen. Je mehr Sterne der OV von Euch bekommt, desto höher wird die Förderung.
Noch bis zum 5. Juli 2015 kann abgestimmt werden.
                                                                                       
Recht & Unrecht
18.06.2015 Ermittlungsverfahren gegen Osthessenfunk* wurde eingestellt

Im Falle des Funkers aus Berka, der den Betreiber von Osthessenfunk wegen Beleidigung bei
der Polizei anzeigte, wurde am 11.06.2015 das Ermittlungsverfahren eingestellt.
Dies teilte die Staatsanwaltschaft Fulda heute in einem Brief mit.

Vorausgegangen war eine Anzeige, in der der Anzeigenersteller aus Thüringen angab,
im Zeitraum zwischen Januar und April 2015 über Funk beleidigt worden zu sein.
Ebenfalls störte er sich an der Berichterstattung von www.osthessenfunk.de und schaltete
einen Anwalt ein, der eine Unterlassungsverfügung anstrebte. Und dies anscheinend nur,
weil sich der Funker an dem lizenzfreien Crossbandrelais auf der Wasserkuppe störte.

 *Impressum
Strahlung
18.06.2015 Baubiologe zeigt Strahlungsquellen auf

Anscheinend befinden wir uns schon wieder im Sommerloch?
Die Presse greift auf Strahlungsjäger, sogenannte Baubiologen zurück.
Das Wochenblatt machte sich mit dem Baubiologen Herbert Kölli auf die Suche nach Stress
machenden Hochfrequenzen. 20 Jahre ist er schon auf dem Gebiet tätig, jetzt, im Ruhestand, macht er nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Heilpraktiker und Ärzte Messungen, um festzustellen, wo evtl. Belastungen für die Gesundheit vorhanden sind.
Kommentar: Baubiologe ist kein anerkannter Beruf. Jeder kann sich so nennen.
Das merkt man auch meistens an der Kompetenz.
DPMR
18.06.2015 Neues DPMR-Handfunkgerät von Stabo

Stabo Elektronik steigt nun auch in die DPMR Sparte ein. Anders als beim konventionellen PMR-Gerät bietet die
digitale Technik 16 weitere Kanäle. Es sind also die 8 analogen Kanäle, sowie die 16 digitalen Kanäle verfügbar.
Das neue Freetalk Digi Handfunkgerät liegt aktuell bei einem Preis von 140 Euro und wird ab Oktober 2015 an die
deutschen Händler ausgeliefert.
Doch was ist der Unterschied zwischen dem analogen und dem digitalen Übertragungsverfahren?
In der Reichweite gibt es jedenfalls keinen. Lediglich das Rauschen entfällt. Auf der Homepage von Stabo wird das
Gerät noch nicht beworben, jedoch der Funkhändler Neuner hat es schon in seinen Shop aufgenommen. (Foto: Neuner)
CB-Funk
17.06.2015 Funker machen mobil

Am 28. Juni veranstaltet der Schierlinger Funker-Club e.V. 1977 zum 36. Mal den „Radwandertag“ der
Großgemeinde. Die diesjährige Radwanderstrecke ist wie gewohnt ein geschlossener Rundkurs von
etwa 20 Kilometern Länge, dessen neuer Start- und Zielort sich heuer an der „Politihalle“ befindet.
Die Pokale für die stärkste Gruppe stehen schon bereit.

Der CB-Funkerclub begeistert die Öffentlichkeit durch vielerei Aktivitäten.
Ob Streckensicherung, der Organisation von öffentlichen Veranstaltungen wie dem Funkerball oder mit Ferienaktionen für Kinder, setzt sich der SFC mit seinen 80 Mitgliedern auch für Bedürftige in Rumänien ein.
Amateurfunk / CB-Funk
15.06.2015 Dieses Jahr kein Elektronik-Treffen in Eiterfeld

Die letzten Jahre trafen sich die Anhänger des Elektronikforums Fingers elektrische Welt, welches
sich selbst als "Forum für den durchgeknallten Bastler" tituliert, zur jährlichen Zusammenkunft
in Eiterfeld-Leimbach. Aus ganz Deutschland reisten bis zu 150 "Elektroniker" und "Physiker" an,
die über das gesamte Wochenende viele Bastelprojekte vor Ort erstellten und vorführten.
Unter anderem wurde die letzten Jahre auch ein Wasserstoffballon mit Funknutzlast in die Luft
geschickt.

Dieses Jahr wird das jährliche Treffen des Finger-Forums, aufgrund einer Krankheit des in Osthessen ansässigen Organisators, nicht
wie gewohnt in Eiterfeld, sondern im Creativ Center Göritz in Drebkau vom 3. bis 5. Juli stattfinden.
Rundfunk
15.06.2015 Lokalrundfunk sendet DARC-Radio

Das Lokalradio "Rundfunk Meissner", auf Sendung in der Werra-Meissner-Region, überträgt seit April
jeden Sonntag um 15:05 Uhr  das Programm des DARC-Radio.
Den nicht kommerziellen Sender RFM empfängt man in Witzenhausen auf 96,5 MHz, in Sontra auf 99,4 MHz,
in Eschwege auf 99,7 MHz, in Hessisch Lichtenau auf 102,6 MHz und im Kabelnetz auf 97,8 MHz.
Notfunk
14.06.2015 Auch Flieden nutzt zukünftig KATWARN

(ma) Die Gemeinde Flieden im Landkreis Fulda hat sich nun auch zum Warnservice für Kathastrophen
"KATWARN" überreden lassen. Somit müssen die Einwohner, sollten sie vor Kathastrophen gewarnt
werden wollen, immer ein internetfähiges Smartphone mit sich tragen.
Die Zeiten, in denen Luftschutzsirenen oder Rundfunkwarnmeldungen die breite Öffentlichkeit erreichten,
sind vorbei.
Heutzutage machen es sich die Länder und Kommunen einfach. Unter dem Motto "Friss oder stirb" werden die Leute gezwungen,
ein internetfähiges Smartphone zu nutzen, um Warnmeldungen für ihre Region zu empfangen.
Diese Abhängigkeit der Infrastruktur des Mobilfunknetzes wird uns sicherlich nicht helfen, sollte eine wahre Katastrophe
eintreten. Ca. 3 Stunden können Handymasten im Regelfall nach einem Stromausfall funktionieren, wenn sie denn überhaupt eine Notstromversorgung haben. Sollte in dieser Zeit die Katastrophe nicht erkannt werden oder etwas schlimmeres zum späteren Zeitpunkt
passieren, kann KATWARN niemanden mehr über sein Smartphone erreichen.

Lang- und Mittelwellensender, die auch bei regionalen Stromausfällen warnen könnten, sowie Luftsirenen werden, oder
sind bereits in Deutschland abgeschaltet. Der regionale UKW-Rundfunk kann bei Stromausfall auch nicht helfen.
Rundfunk
13.06.2015 Erneute Besteigung des Langwellensenders Donebach


Und wieder ist der Langwellensender Donebach, obwohl er abgeschaltet ist, Thema in der Presse.
Bereits zum 2. Mal dieses Jahr kam es zu einer unerlaubten Besteigung. Erst am 12. Mai berichtete
Osthessenfunk über ein Video sogenannter Freeclimber, die sich selbst dabei filmten, wie sie den Sendeturm
in Donebach bestiegen. Am Freitag beobachteten Zeugen, wie eine Gruppe von Base-Jumpern Richtung
Sendeturm unterwegs waren.Eine dorthin geschickte Streife des Polizeireviers Buchen traf am Fuße des
Sendeturms auf eine Gruppe von drei australischen "Base-Jumpern". Das vierte Mitglied der Gruppe war
zwischenzeitlich auf den Turm geklettert und mit einem sogenannten Wingsuit von der Turmspitze gesprungen.
Er war zunächst nicht aufzufinden. Später stellte sich der Springer auf dem Polizeirevier Buchen. Er gab an,
dass er die Türme im Internet gefunden hatte und ihn der Sprung von dem 300 Meter Gebilde gereizt habe. Der
Australier erhielt eine Anzeige und durfte erst nach Erhebung einer Sicherheitsleistung, für die zu erwartende
Strafe, weiterfahren.
BOS-Funk
13.06.2015 Bei G7-Gipfel: Beamte funkten Goebbels-Zitat

Tausende Polizisten haben den G7 rings um Schloss Elmau bewacht. Zwei Beamte haben sich gewaltig im Ton vergriffen.Sie sollten für Recht und Ordnung sorgen. Doch erneut stehen zwei Polizisten im Visier
interner Ermittlungen. Sie sollen während ihres Einsatzes beim G7-Spektakel über Funk eine berüchtigte Nazi-Ansprache abgespielt haben.
Die Polizisten waren demnach mit der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung aus Bonn/Ramersdorf
zum Gipfel der Regierungschefs angereist, um das Gelände zu sichern.
Fünf Tage vor Beginn des G7-Treffens spielten sie über zwei private Funkgeräte die Frage
aus der Sportpalastrede des NS-Reichspropagandaministers Joseph Goebbels von 1943 ab:
"Wollt Ihr den totalen Krieg?"

Laut "Spiegel" fiel der Vorgang auf, da vor und während des Gipfels der gesamte Funkverkehr auf allen Frequenzen um Elmau
überwacht wurde.
Rundfunk
12.06.2015 Erst digital - dann doch wieder analog

Digitale Rundfunkgeräte gibt es viele auf dem Markt. Jetzt kommt die Firma Nubert und will den
Hörern ein analoges Erlebnis bieten.
NuLog generiert das altbekannte Knistern und Knacken von Schallplatten und Gleichlaufschwankungen, wie sie früher bei Tonband-, Kassetten- und Schallplattenaufnahmen vorkamen. Auch echtes Radiofeeling von früher kann nuLog perfekt imitieren. So sorgt es für Übertragungsrauschen in Langwellen-, Kurzwellen- oder Mittelwellenstil.
Funkstörungen
12.06.2015 Wer kann DIE schon leiden?

PoliScan Speed Firma Vitronic(ma) Sie zieren das Straßenbild in Stadt und Land. Viele Autofahrer können sie nicht leiden.
Meist liegt es an den darauf folgenden Briefen der Gemeinde oder Stadt, in denen man
zur Kasse gebeten wird. Die Rede ist von den stationären Lasermessgeräte zur Verkehrsüberwachung. Manchmal aber kommt diese Asympathie nur durch die Strahlung, denn diese Verkehrsüberwachungsgeräte strahlen bis zu 100 Meter weite Laserstrahlen durch die Gegend, die nicht nur die Raser, sondern auch die Funkverbindungen stören können.

Doch sind es überhaupt die Laser (LIDAR)? Oder werden in diesen Säulen billige
Elektrokomponenten verbaut?

               Vitronic PoliScan Speed

Laserstrahlen sind Lichtstrahlen. Wie kommt es dann, dass beim Passieren einer solchen Blitzersäule breitbandige Störungen auftreten? Je nach Antenne und Empfänger legt sich, einmal mehr - einmal weniger, ein Rauschteppich über die Bänder. Bei meinen Messungen an 3 verschiedenen Geräten in Fulda wurden sogar die BOS-Frequenzen beeinflusst.
Eine Anfrage an den Hersteller Vitronic ergab die Antwort:
"Unsere Geräte des Typs PoliScan F1 HP wurden von einem akkreditierten Labor (SGS-TÜV) auf EMC-Konformität geprüft. Die Anforderungen der Norm EN 55022 – Prüfschärfe B wurden erfüllt."
Natürlich - das ist wie bei den Powerline-Geräten, die auch die Normen einhalten. *räusper*

Im Normalfall fährt man ja an den Blitzern vorbei und merkt es kaum. Aber was tun, wenn genau dort ein Unfall passiert, oder man
innerhalb von 100 Metern zu dem Gerät wohnt? Den Hobbyfunk an den Nagel hängen? Das Einsatzfahrzeug 100 Meter weiter fahren,
damit man Funkkontakt herstellen kann?
Der Artikel bezieht sich lediglich auf die 3 Blitzer, bei denen die Störungen nachgewiesen wurden.
Ob diese Störungen nun bei allen Geräten anliegen, kann ich nicht beurteilen.
Zeitlofs
11.06.2015 Das Rathaus lässt auf sich warten

(ma) Nachdem die Messungen des EMV-Messgerätes der Bundesnetzagentur, die nochmals
bekräftigten, dass keinerlei Gefahr durch Amateurfunk für die Bevölkerung besteht, zum 1. Juni 2015
beendet wurden, schaut die gesamte Funkerschaft nach Zeitlofs und wartet auf Reaktionen aus
dem Rathaus.

Im Januar sagte der Bürgermeister Wilhelm Friedrich, er wolle sich nach dem Messgang nochmals mit den Parteien zusammen setzen. Der geschundene Funkamateur erhielt bisher noch keine Einladung. Weder die "verstrahlten" Bürger, noch der Gemeinderat haben eingesehen, dass persönliches Empfinden nicht über den physikalischen Gesetzen stehen kann. Ein weiterer herber Rückschlag, nachdem sich die Amateurfunkgegner doch besser zurückziehen sollten, anstatt sich weiterhin lächerlich zu machen. 
Telegraphie
11.06.2015 Die Geschichte der Telegrafie

Am 24. Mai 1844 ging der Elektrotelegraf des Erfinders Samuel Finley Morse zwischen
Washington und Baltimore in Betrieb.
Morse bekam vom US-Kongress für den Bau stolze 30 000 Dollar.
Es war eine der ersten Verwendungsmöglichkeiten für die gerade erst richtig entdeckte Elektrizität, und es sollte die Kommunikationsgeschichte völlig verändern.

Notfunk
09.06.2015 Stromausfall in Nordhausen - Die Zeitung überlegt was dann noch funktioniert

2,5 Stunden dauerte am frühen Morgen des Donnerstags ein lokales „Kataströphchen“. Dann waren Nordhausen
und Teile des Umfeldes wieder mit Strom versorgt. Dennoch ging, Zeitungsberichten zufolge, vielerorts nichts
mehr. Wollen wir mal gemeinsam darüber nachdenken, was passiert, wenn´s mal länger dauert?
Im Februar 2015 gab es in Deutschland 74.483 Funkamateure. Diese können dabei eine feste Größe sein,
um wichtige Informationen längst nicht mehr nur mittels Morsetelegrafie und analogem Sprechfunk zu
transportieren, die nicht nur die Grundlage für eine Information an die Bevölkerung bilden.
Amateurfunk
09.06.2015 Funkamateure jagen Füchse


Zu einer Fuchsjagd der etwas anderen Art bläst der Ortsverband Cottbus am Samstag,
den 20. Juni, ab 10 Uhr in Burg.
Die mittlerweile vierte Spreewaldfuchsjagd schickt Funkamateure auf eine Rallye durch die Fließe.
Dabei sind fünf Funksender, die sogenannten Füchse, am Ufer der Wasserwege versteckt.
Die Teilnehmer müssen diese Füchse orten und finden, nur "bewaffnet" mit einem Kurzwellen-Peilgerät,
Karte, Kompass und Paddelboot.

Amateurfunk
09.06.2015 60 Jahre OV Bad Honnef - Funkbrücken in die Partnerstädte

Drahtantennen über dem Rathausplatz. Im Foyer Rauschen und Pfeifen.

Der Ortsverband Bad Honnef im Deutschen Amateur-Radio-Club feierte seinen 60. Geburtstag mit einer Ausstellung im Rathaus und einer "Schalte" in die Partnerstädte Wittichenau und Ludvika. Berck-sur-Mer und Cadenabbia haben leider keine Funkamateure. Ludvikas Stadtchef meinte: "Das ist ganz toll, diese Verbindung sollten wir regelmäßig herstellen."

CB-Funk
08.06.2015
Peil- und Messdienst zu Gast auf der Wasserkuppe

2 Angestellte der Bundesnetzagentur Leipzig überprüften am 2. Juni 2015 das
Freenet- und CB-Funk Relais auf der Wasserkuppe.

Nach einer Störungsmeldung des Betreibers wurde der Peil- und Messdienst zu erst
beim Geschädigten tätig, und begutachtete die Gerätschaften, um eine "hausgemachte"
Störung auszuschließen.
Positiver Nebeneffekt dieser Kontrolle war, dass die ausgestellten Messprotokolle
belegen, dass die Geräte des Crossbandrelais den Normen und Gesetzen entsprechen.
Amateurfunk
07.06.2015 Amateurfunker auf dem Museumsschiff

Funkamateure aus Ludwigshafen „enterten“ das Museumsschiff Mannheim.
In luftiger Höhe, vom Kapitänsstand aus, suchten sie Funkkontakt zu Museumsschiffen in der ganzen Welt. Auf Deck haben die Funkamateure eine kleine Ausstellung über tragbare Geräte
aufgebaut. Da gibt es zum Beispiel einen Not- und einen Bergfunkkoffer.
Einst war dieser Tag als weltweite Notfallfunkübung gedacht. Mittlerweile sehen das die Funker als Gelegenheit an, sich einer breiteren Öffentlichkeit zu stellen.
Amateurfunk
06.06.2015 Amateurfunktag am Hessentag

Am „Tag des Amateurfunks“ auf dem Hessentag in Hofgeismar verwandelten vier DARC-Ortsverbände aus der Region die Aktionsfläche im Zelt der Hilfsorganisation zu einem großen Shack. Doch nicht nur der Funkbetrieb stand im Mittelpunkt - viel mehr wollten die Funkamateure in persönlichen Gesprächen auf die Stärken des Amateurfunkdienstes aufmerksam machen.

Auch die Notfunkgruppe Osthessen unter Leitung von Emil (DK4FB) war mit mehreren OM's vor Ort und brachten den Besuchern auf dem Außengelände vor dem Zelt den Amateurfunk näher.

Hier geht es zur Bildergalerie

Rundfunk
06.06.2015 Radio DARC / Channel 292 außer Betrieb

Der Steuersender des 49-Meter-Rundfunksenders ist Gestern kaputt gegangen.
Ersatz oder Reperatur ist bisher nicht in Sicht.

CB-Funk
04.06.2015 Frequency - der SSB-Contest

Nach dem der FM - Contest mit 110 Angemeldeten Teilnehmenden Stationen ein voller Erfolg
war, geht es am 18. Juli in der Modulationsart SSB weiter. Bisher sind 100 Anmeldungen aus
6 verschiedenen Ländern eingegangen. Alle registrierten Teilnehmer, die zu jedem Contest ein
Logbuch einreichen, können, je nach Platzierung, tolle Preise gewinnen. Unter Anderem
1x 100€ und 2x 50€ Einkaufsgutscheine von Neuner Funk.
Rundfunk
04.06.2015 Kohle her - sonst Sendepause!

Media Broadcast droht der Bundesnetzagentur, ab März 2017 die Radio-Übertragung über UKW
einzustellen, berichtet der Kontakter.
Das Unternehmen will so höhere Entgelte für den Betrieb seiner Sendemasten durchdrücken.
Fast alle privaten Hörfunksender nutzen die Technik der ehemaligen Telekom-Tochter Media Broadcast
und würden massiv Reichweite einbüßen.
Amateurfunk
04.06.2015 Neuer AFU-Lehrgang in Wunstorf

Der Ortsverband H 35 Steinhuder Meer lädt zum Informationsabend am 26. Juni 2015 um
19 Uhr in die Waldgaststätte „Altens Ruh“, Am Hohen Holz 51 in 31515 Wunstorf ein.
An diesem Abend kann man sich kennenlernen und Termine zum Lehrgang absprechen.
Der Prüfungstermin wird  im 4. Quartal diesen Jahres angestrebt. Anmeldung und Rückfragen
bitte an Henrik Bartels dl6och@t-online.de.
BOS-Funk
03.06.2015 CB- und Amateurfunker gewinnt BOS-Funk-Auszeichnung

Beim 42. Bewerb um das Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Bronze sind insgesamt 510
Feuerwehrangehörige angetreten und haben an fünf Stationen ihre Kenntnisse bewiesen.

Das Besondere an der Leistung von Karl Feichtenschlager lag in der Schnelligkeit, in der
er die einzelnen Stationen bewältigt hat – hier war er der Beste von allen Teilnehmer/innen.

Ganz von ungefähr kommt diese Leistung natürlich nicht. Karl Feichtenschlager beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Funken:
"Ich hab’ mit 18 Jahren mit dem Funken angefangen. Damals bin ich über den CB-Funk eingestiegen und habe dann die
Amateurfunklizenz erworben.
Amateurfunk
03.06.2015 Diebstahl einer Kenwood TS 590 S

Der Funkhändler Ralf Alber vom Funkkeller Weissach war in den letzten 4 Wochen im Urlaub.
Seit dieser Woche ist er wieder zurück und meldete Gestern Abend im Internetforum
Funkbasis, dass eine Kenwood TS 590 S aus dem Kundenbestand gestohlen wurde.
Das Gerät trägt die Serienummer B4400262 . Sollte es irgendwem angeboten werden,
setzt euch bitte mit Ralf unter
www.funkkeller-weissach.de in Verbindung.
Amateurfunk
01.06.2015 Messungen in Zeitlofs beendet

Die Bundesnetzagentur hat anscheinend die Messungen der in Zeitlofs-Roßbach aufgebauten
EMV-Station abgeschaltet. In der Liste wird das Gerät nicht mehr geführt.
Die letzte Messung fand heute um 8:19 Uhr statt.

Nun ist der Gemeindrat und der Bürgermeister von Zeitlofs an der Reihe.
Da die Messergebnisse keine Auffälligkeiten im Bereich der Amateurfunkbänder aufwiesen,
muss nun gegen die Strahlengegner gehandelt werden.

Der Bürgermeister sagte in einem Radiointerview, dass er dementsprechend handeln wolle.
Wir sind gespannt.
CB-Funk
01.06.2015 Deutschland Berg DX

Am 06.06.2015 findet das 43. Deutschland Berg-DX statt. Wer Interesse hat kann sich noch
bis Morgen abend unter der Emailadresse berg-dx@tango-hotel.com anmelden.
Der Temin ist diesmal öffentlich um mehr Teilnehmer zu erreichen, die Ablaufinfos erfolgen
jedoch, wie gewohnt intern per E-Mail. Bisher haben sich nur 38 Stationen angemeldet.
Darunter sehr wenige altbekannte D-DX'er.
Amateurfunk
01.06.2015 Lizenzkurs Klasse E in Frankfurt

Der OV F 05 Frankfurt startet wieder einen seiner Kompaktlehrgänge in den Herbstferien.
Zwischen dem 19.10. bis 23.10.2015 wird täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr gebüffelt.
Der Kurs findet in der Werkstatt des Ortsverbandes F05 in Frankfurt-Fechenheim statt.
Anmeldungen werden ab Juni 2015 von Carlo Rabino, DG6FFG dg6ffg(at)darc.de entgegen
genommen.
Rundfunk
01.06.2015 Liebesgrüße nach Moskau - Der große Radiokrieg

Der Mitteldeutsche Rundfunk zeigte gestern Abend um 23:30 Uhr einen 87 Minütigen Film von
Christian Bauer über das damalige Radio Freies Europa (RFE).
Ohne Radio Freies Europa wäre die Geschichte des Kalten Krieges anders verlaufen.
Zunächst heimlich von der CIA finanziert, später dann offiziell durch die amerikanische Regierung, sendete "die Stimme der Freiheit und Demokratie", so RFE über sich selbst,
von 1951 an in den jeweiligen Landessprachen nach Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien
und in die Tschechoslowakei. RFE war die wohl ungewöhnlichste und dabei erfolgreichste
Waffe der USA im Kalten Krieg.
Foto: LMU München      
"Liebesgrüße nach Moskau" zeigte die Erfolge und Fehlschläge des Senders und welchen Aufwand die Regimes in Osteuropa betrieben, um die Bevölkerung am Empfang von RFE zu hindern. Ein Katz-und-Maus-Spiel auf höchstem technischen Niveau, an dem die Hörer aktiv teilnahmen.
Rundfunk
01.06.2015 Mit Kurzwelle gegen den Terror

Die Terrormiliz Boko Haram versetzt die Menschen im Nordosten Nigerias nicht nur in Angst und
Schrecken, sie beraubt sie auch fast jeder Art von unabhängiger Berichterstattung.
Ein neuer Radiosender will das nun ändern.
Unter dem Namen "Dandal Kura" erhalten Bewohner nun jeden Tag ein einstündiges Programm in der lokalen Sprache Kanuri. Das Angebot umfasst unter anderem Nachrichten über das Vorgehen der Regierung gegen die Islamisten, aber auch über Vertriebene und Vermissten.
Mehr ausführliche Berichte, Kolumnen und Artikel von Osthessenfunk

Braucht der CB-Funk noch Dachverbände?
Die alten Hasen
Amateurfunkgegner in Roßbach
BNetzA sucht Störer bei CB-Funker
Geldnot oder Kaufsucht? Privathandel im Hobbyfunk
Facebookgruppen vs. Funk
Beobachtungen im 2-Meter-Band
Die Funkhändlermafia schlägt zu
27.06.2015
Funk-Flaschenpost aus dem All


Die Sehnsucht der Menschen, Planeten zu erforschen, oder mit fremden Intelligenzen in Kontrakt zu treten, ist mit Schwierigkeiten verbunden. Eine davon ist die Kommunikation über extraterrestrische Entfernungen.
27.06.2015
SWR berichtet über Hamradio


Europas größte Messe für Amateurfunker, die HAM RADIO, erwartet in
Friedrichshafen rund
17.000 Besucher.
27.06.2015
WRTC 2018 in Jessen


Bei der Ausschreibung über den Austragungsort der
Amateurfunkweltmeisterschaft 2018 in Deutschland, hat Jessen im Landkreis Wittenberg (Sachsen-Anhalt) den Zuschlag bekommen.
Die örtlichen Funkamateure konnten mit ihren Konzept überzeugen.
25.06.2015
Neue Rufzeichenliste der Bundesnetzagentur

Die BNetzA hat eine Amateurfunk-Rufzeichenliste
mit Stand vom 19. Juni 2015 online gestellt.
25.06.2015
Wieder Diebstahl eines Funkgeräts


In der Nacht zu Dienstag gelangten Autoaufbrecher in insgesamt drei Fahrzeuge, die in Soltau abgestellt waren. Am Neuen Hagen gelangten sie mittels Schlossstechens in einen Sprinter und stahlen  unter anderem ein CB-Funkgerät.
24.06.2015
VFDB
Rundspruch- und Zeitschriften-Pause

Der VFDB meldet auf seiner Internetseite, dass der Rundspruch bis 5. September in die Sommerpause geht. Ebenso die Zeitschrift CQ-VFDB, die aufgrund der HAM-Radio, erst wieder am 1. August heraus gegeben wird.
24.06.2015
5000 QSL-Karten warten


Die osthessische Contestgruppe DP6T stellte heute auf Facebook ihre neuen QSL-Karten vor und schrieb von 5000 Karten, die noch ausgefüllt werden müssen. Vielleicht auch Deine?
 
24.06.2015
Funkmast in Gefahrhttp://www.rosenheim24.de/bilder/2015/06/23/5160575/41867943-dscn8158.jpg


Eine Buche im Gehrsburg-
wald drohte durch Blitz und
Sturm auf den neuen
Funkmast zu stürzen.

23.06.2015
CB DX Night


Zum 2. Mal rufen die CB-Monkeys Rheinland Pfalz am 04.07.2015 ab 21 Uhr zur CB DX Night auf.
Letztes Jahr musste man sich zu diesem Event
anmelden. Dieses Jahr gibt es anscheinend keine
Teilnehmerliste.
22.06.2015
Führungswechsel beim U 12

Bei der Jahreshaupt-versammlung des DARC OV
U12 wurde in Rottal Inn ein neuer Vorstand gewählt.
22.06.2015
Flohmarkt und Sommerfest beim OV Werne


Robert Weißmantel war aus Bremen angereist undJürgen Weißmantel aus Bremen zeigt einen selbstgebastellten UKW-Prüfsender mit Röhre ECL 86. bot neben nostalgischen Morsetasten auch alte Prüfsender und jede Menge Ersatzteile zum Kauf an.
22.06.2015
OV V 23 alleine am Hafenfest

Clemens Kölzow ist inoffizieller Namensgeber für den Stichkanal an der Ostpeene. Er hat ihn seinerzeit gerettet.
Die Mitglieder des Malchiner Amateurfunkvereins richteten alleine das Hafenfest aus.
21.06.2015
Funk vom Feldbergkastell


Zum World Castle Weekend aktivieren Mitglieder des OV Bad Homburg den Limes mit der COTA Nr. HBN-144 und der World Castle Award (WCA) Nr. DL-04815. Außerdem wird das World Wide Flora Fauna (WWFF) Gebiet DLFF-068 vergeben.
20.06.2015
Aus der Festung in den Äther

Die Festung Grauerort an der Elbe bei Stade war kürzlich am „12. Tages der Forts“ Funkstation.
20.06.2015
Süddeutsche Zeitung interessiert am Morsen
Hans Gall
DK3YD im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

19.06.2015
Amateurfunknacht in der Schule


In der Nacht vom 20. auf den 21. Juni funken die Schüle der Werner von Siemens Schule Königsborn zum fünften Mal rund um die Welt.
19.06.2015
6. World Castle Weekend

Luftaufnahme der Festung Königstein südöstlich von Dresden
Am kommenden Wochenende findet vom 20. bis 21.6. das 6. internationale Burgen- und Schlösserwochenende statt.
 
19.06.2015
Neue Version von Watt32

Die Version 4.60.9. des Standortberechnungs-programms Watt32 ist auf der
DARC-Website downloadbar.
18.06.2015
Neuer Echolink-Einstieg in Fulda

Seit dem 25. Mai 2015 erreicht man
DB0FUL auf 432,825 MHz per
Echolink. Die Node-Nummer lautet
292717.
18.06.2015
Statosphärenballon mit Funknutzlast

Am Mittwoch, den 24.06.2015 startet von
Ratzenhofen bei Elsdorf in
Niederbayern ein Stratos-
phärenballon der
technischen Hochschule
Regensburg.
18.06.2015
Sommerfest des OV R 09


Der OV Neandertal, lädt am Samstag, den 20. Juni, ab 15
Uhr zum Sommerfest auf den
Parkplatz der Musikschule in
Mettmann ein Hier zeigen die
Funkamateure den Besuchern das Programm ihres
interessanten Betätigungsfelds.
 
17.06.2015
Fieldday vom OV U 12 in der Presse
Voraussetzung für einen Fieldday ist der Antennenbau. − Foto: red
Funkamateure vom Ortsverband Rottal-Inn haben auf einer Wiese nahe Wendling (bei Taufkirchen) eine temporäre Station für ihren Fieldday aufgebaut.
16.06.2015
Oldenburgischen Zeitung bei DL5BCQ


Seit 1989 hat Volkhard Koch seine Lizenz und ist immer noch begeistert von seinem Hobby.
16.06.2015
Funken ist nicht aus der Mode


Beim Flohmarkt der Amateurfunker in Liederbach ging es nicht nur um Nostalgie. Die Teilnehmer bewiesen, dass ihr Hobby hochaktuell ist.
15.06.2015
Kids-Day im Freilichtmuseum


Die Funkamateure im Museum Hessenpark laden am 21. Juni 2015 von 13 bis 18 Uhr zum KidsDay ein.
15.06.2015
10/11m-Mobilfunkgerät gestohlen


http://www.mega-com.nl/contents/media/m8800c.jpgDer CB-Funker 13HS1
aus Bad Kreuznach
meldete in der Funkbasis, dass seine Maxlog M8800 am 14.06.2015 aus dem Auto im Bereich Bad Kreuznach gestohlen wurde.
14.06.2015
Geheimtipp: Herchenhainer Höhe
Stiller Parkplatz für Wanderer unterhalb der Höhe (c) HESSENMAGAZIN.de
Das Hessenmagazin hat den Vogelsberg unter die Lupe genommen und ist dabei auf die Herchenhainer Höhe gestoßen. Im Text heisst es: "Ein etwas höher gelegener, geschotterter Wanderplatz an der Herchenhainer Höhe gilt als Geheimtipp für Sternengucker, Funkamateure und Liebhaber der natürlichen Idylle."
14.06.2015
Funkleitstelle wurde umgeleitet


Großeinsatz der FeuerwehrLeitstelle kurzfristig geräumt bei der Polizei
Weidenau wegen Batterie-
gasen der unabhängigen
Stromversorgung.
13.06.2015
Hoher Meißner wieder im Normalbetrieb


Die Instandsetzungs-
arbeiten an der Antennen-
anlage Hoher Meißner in
Nordhessen sind abgeschlossen.
12.06.2015
40 Jahre OV A 36 Walzbachtal


Der OV Walzbachtal feiert Morgen im Speyerer Hof sein 40. Jubiläum. Gegen Mittag startet ein Stratosphärenballon mit Funknutzlast.
12.06.2015
Morgen VFDB-Contest


Am Samstag, den 13. Juni findet der CW- und SSB-Contest des VFDB statt. Zwischen 12-14 UTC auf 2m und von 14-15 UTC auf 70cm.
11.06.2015
Grimeton geht auf Sendung


Zum Alexanderson-Tag am 28. Juni 2015 geht der Langwellensender Grimeton aus Schweden wieder auf Sendung. Der Abstimm- prozess startet gegen 10:30 Uhr auf 17,2 kHz.
11.06.2015
Funkamateure auf Borgfelder Sommerfest


Rund um die Dorflinde in Borgfeld-Mitte wird am Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. Juni, die fünfte Auflage des Borgfelder Sommerfest gefeiert. Auch die Funkamateure sind mit von der Partie: Sie demonstrieren am Sonntag ab 11 Uhr, wie weltweite Funkkommunikation aufgebaut werden kann.
11.06.2015
Funkflohmarkt Liederbach


Eine „kleine Messe für Funkamateure und Liebhaber alter Radios“ nennen die Mitglieder des Deutschen Amateur-Radio Clubs (DARC) ihren Flohmarkt, der am Sonntag, 13. Juni, zum 17. Mal in der Liederbachhalle über die Bühne geht.
10.06.2015
Lehrgang OV F 06 in der Fuldaer Zeitung
 
Zum Vergrößern anklicken
09.06.2015
Fieldday in Troisdorf


Während beim G7-Gipfel in
Bayern über weltweite
Themen gesprochen wurde,
sprachen die G27-Funkamateure im wahrsten
Sinne mit der ganzen Welt.
09.06.2015
Fieldday OV O 47


Die Mitglieder des OV Bergkamen nahmen am
vergangenen Sonntag, bei
einem Fieldday am Morse-
wettbewerb teil. Am Ende standen 850
Verbindungen in 125 Länder im Computerlog.
09.06.2015
Anmeldeschluß für den R.A.D.


Teilnehmer des Radio Activity Days 2015 können
sich noch bis zum 12.06. 23:59 Uhr anmelden.
Der diesjährige R.A.D. am 20. und 21. Juni statt.
R.A.D. 2015 
06.06.2015
Der aktuelle Rundspruch von der Wasserkuppe

Hier könnt Ihr den aktuellen Rundspruch vom
06. Juni 2015 hören:

06.06.2015
Bilder aus 20.000 Metern Höhe

Vier Studierende des Amateurfunk-Teams derHier ist die Hülle des zerplatzten Ballons während des Abstiegs zu sehen. | Foto: Amateurfunkstation der Hochschule Augsburg DF Ø HSA Hochschule Augsburg wurden am vergangenen Montag für vier Monate Projektarbeit angemessen belohnt: Sie starteten einen sogenannten Stratosphären-
Ballon, dessen Aufstieg in die Stratosphäre über dreieinhalb Stunden lang live mitverfolgt werden konnte.
06.06.2015
Moderner Chat mit alten Fernschreibern


Wenn Henning Treumann mit seinem Freund in Australien plaudern will, dann ruft er ihn nicht einfach an. Er schreibt auch keine E-Mail oder chattet am Computer. Nein, der Blumenhagener setzt sich an seinen alten Fernschreiber und schreibt Telegramme - unterstützt durch die Leistung des Internets.
06.06.2015
W-Lan dank Amateurfunker


Dank der Bad GriesbacherIn der Sonne sitzen und trotzdem auf dem aktuellsten Stand sein: Das neue, kostenlose WLAN-Netz "Freifunk" in Bad Griesbach macht es möglich. In wenigen Sekunden ist jedes Smartphone online. − Foto: Schlegel Amateurfunker hat nun
jeder vollen Empfang, der
auf dem Stadtplatz
Smartphone, Tablet oder
Laptop zückt.

06.06.2015
JHV bei Z 62 Fulda


Bei der heutigen Jahreshaupt-
versammlung des Z 62
Fulda,
im Propsteihaus
Petersberg, wurde der
bisherige Vorstand wieder
gewählt.

05.06.2015
Zensur unbequemer Fragen?


Ein Funkamateur fragte Gestern abend in der offiziellen Facebookgruppe des DARC, weshalb in keinem Netzwerk Informationen vom DARC selbst veröffentlicht werden. Heute Morgen war die Frage und eventuelle Antworten spurlos verschwunden.
03.06.2015
OV Bad Honnef feiert 60-jähriges


Im Rahmen der Ausstellung zum 60-jährigen Bestehen des Honnefer Ortsverbandes bauen die Funker am Samstag, um 14.30 Uhr eine Funkbrücke zu Bad Honnefs Partner-städte Wittichenau und Ludvika.
03.06.2015
Neues Conrad-Funksystem in Österreich

Handfunkgerät RT-9101A des Systems Conrad, das seit dem Vorjahr bei der Truppe ist
Der Rechnungshof übt schwere Kritik an der Beschaffung des Truppenfunksystems. Der deutsche Hersteller Telefunken soll zu teuer gewesen sein.
02.06.2015
Tag des Forts mit Funkübung


Am 7. Juni ist der 12. Tag der Forts. Im Festungs-museum Köln findet eine Funkübung für die Öffentlichkeit statt.
02.06.2015
Segler verärgert - NDR versenkt Mittelwelle


Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) schaltet am kommenden Dienstag seine Radioprogramme auf den Frequenzen der Mittel-welle ab. Sendemasten in Hamburg, Hannover, Flensburg und Lingen gehen vom Netz. Nicht nur Segler, die bisher auf hoher See Nachrichten und den Seewetterdienst empfangen haben, sind sauer.
01.06.2015
Der jüngste Funker in Essen

Merlin ist der jüngste Funker Essens
Der 14-Jährige von den Haarzopfer Funkamateuren knüpft weltweit Kontakte und verbessert ganz nebenbei auch noch seine Englisch-Kenntnisse.
01.06.2015
DARC Stand auf dem Hessentag


200 000 Besucher strömten am vergangenen Wochenende nach Hofgeismar (bei Kassel) zum 55. Hessentag. Am DARC-Stand im Zelt der Rettungskräfte konnten bereits an den ersten beiden Tagen zahlreiche Interessenten und Besucher, aber auch „VIPs“ begrüßt werden.
01.06.2015
Schierlinger Funker feiern Vorsitzenden


Der Schierlinger Funker-Club gratulierte ihrem 1. Vorstand Peter Stier zum 70. Geburtstag.
 
01.06.2015
Die Auserirdischen kommen

Auf dem Web-SDR der holländischen Universität Twente bekam man am 31.05.2015 gegen
15 Uhr nicht nur was auf die Ohren, sondern auch was zu sehen. Das Foto, welches auf Facebook kursierte, scheint kein Fake zu sein, da sich mehrere SWL's mit weiteren Bildern meldeten. Unter anderem war das Alien mit ausgestreckter Hand, sowie ein Totenkopf zu sehen.
Die Quellenangaben der enthaltenen Bilder und
Texte entnehmen Sie bitte dem Link unter


Leider ist es aus Platzgründen nicht möglich,
ellenlange Links komplett zu veröffentlichen.
Texte können gekürzt oder umgeschrieben sein.