Überregionale Meldungen aus Oktober 2017
Und täglich grüßt das Murmeltier - erneute Diskussion über AFU-Lizenzsystem
31.10.2017 Amateurfunk

Das Funkmagazin berichtet über eine Äußerung des DARC Vorstandsmitglieds Christian Entsfellner in der Klubzeitschrift CQ-DL, in der er sich für eine dreistufige Amateurfunkgenehmigung in Deutschland stark macht. Er vergleicht seinen Wunsch mit dem 3-Klassen-System aus America, bei dem die Technician-Class (unterhalb der deutschen E-Lizenz) dazu kommen sollte. Aufgrund der Meldung laufen Facebookgruppen und Foren wieder heiß vor Diskussionen. Wie auch in den letzten Jahren merkt man eine gewisse Einigkeit: Viele A-Lizenzler finden das unnötig, während viele E-Lizenzler sagen "Dann möchten wir aber auch mehr Bänder haben" und die noch nicht Lizensierten sprechen sich natürlich für das 3-stufige System aus. Also die gleichen Diskussionen wie die letzten Jahre.
Wer hat an der Uhr gedreht?
28.10.2017 Zeitzeichen

Wenn wir am Sonntagmorgen um 9 Uhr MEZ - also Winterzeit - gemütlich am Frühstückstisch sitzen, werden bei uns Zuhause noch einige Uhren 10:00 auf dem Display stehen haben. Die müssen wir dann wohl per Hand umstellen. Aber warum haben sich die anderen Uhren von alleine umgestellt? Wer hat an der Uhr gedreht? Es war der Langwellensender DCF77 in Mainhausen bei Frankfurt, der im Sekundentakt Zeitzeichen sendet. Diese Signale können in einem Umkreis von rund 2000 Kilometern von Funkuhren empfangen werden. Nicht nur bei Umstellungen von Normal- zu Sommerzeit oder umgekehrt justiert der Sender die angezeigte Zeit, sondern permanent. Die Zahl 77 steht für die Trägerfrequenz des Zeitzeichensenders. Er funkt auf exakt 77,5 Kilohertz. In Großbritannien, Frankreich, Russland und der Schweiz gibt es weitere Zeitsender, die allesamt auf unterschiedlichen Frequenzen senden.
202,5 Meter hoher Fernsehturm wird abgerissen
28.10.2017 Rundfunk

Der im Jahre 1960 gebaute 202,5 Meter hohe Stahlmast der Sendeanlage in Witzhelden, wird nun am 7. November 2017 abgerissen, erklärte die Deutsche Funkturm. Auch ein gestellter Antrag auf Denkmalschutz kann den Abriss nicht mehr aufhalten. Der 110 Tonnen schwere Turm wurde seit 2012 wegen des neuen Übertragungsverfahrens DVB-T nicht mehr benötigt. Nach dem Abriss kommt ein 30-40 Meter hoher Mast an die selbe Stelle. [23]
TKG- und EMVG-Beiträge für die letzten 2 Jahre festgelegt
28.10.2017 Amateurfunk

Wie das Funkmagazin berichtet, wurden nun die Beitragssätze in der 9. Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeitragsverordnung am 27.10.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlich. Daraus gehen folgende Beitragssätze hervor: für 2015 ein TKG-Beitrag von 6,87 € und ein EMVG-Beitrag von 24,59 €. Für 2016 ein TKG-Beitrag von 7,97 € und ein EMVG-Beitrag von 18,92 €. [22]
Aufnahme vom ISS Schulkontakt nach Australien
26.10.2017 Amateurfunk

Einen Schulkontakt mit der Internationalen Raumstation ISS gab es am 26.10.2017 um 08:23 Uhr UTC im Amateurfunkdienst.
Auf der Frequenz 145,800 MHz im 2m UKW Band konnten die Schüler der Beaconsfield State School in Queensland (Australien) mit dem Astronauten Paolo Nespoli sprechen. Nespoli benutzte dabei sein Amateurfunkrufzeichen IZ0JPA. Das Gespräch wurde via Telebridge von IK1SLD nach Australien geleitet.
Per Funk mal eben mit Neuseeland sprechen
26.10.2017 Amateurfunk

Die Pfadfinder aus Neunkirchen beteiligten sich wie 1,5 Millionen Andere am JOTA (Jamboree On The Air). Mit Hilfe der Ortsverbände Neunkrichen Q03 und Homburg-Bexbach Q07 des Deutschen Amateur Radio Clubs konnten die Pfadis sogar bis Neuseeland funken. [21]
Funkamateure aus der Wetterau im Radio
26.10.2017 Amateurfunk

Der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Wetterau F17 ist Heute mittag zwischen 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr zu Gast bei dem regionalen Radiosender Radio Welle West Wetterau und stellt das Hobby Amateurfunk vor. Zu Empfangen ist der UKW-Sender auf 87,8 MHz in den Bereichen Butzbach, Friedberg, Bad Nauheim und drumherum. [20]
Sagt den Funkstörungen den Kampf an
26.10.2017 Amateurfunk

Am 23. Oktober 2017 ist die neue Gebührenverordnung des BMVI u.a. für die elektromagnetische Verträglichkeit, Funkanlagen uvm. in Kraft getreten. Ohne Groß auszuholen gilt in Sachen Störungsmeldungen bei der BNetzA: Wer im CB-, Amateur- oder Rundfunk eine Störung meldet und diese nicht selbst verursacht, braucht den Messeinsatz der Bundesnetzagentur nicht bezahlen. Einige Störungsgeplagte hatten in der letzten Zeit ihre Meldung zurückgezogen, weil 2016 im Gespräch war, die Kosten auf den Melder umzulegen. Ihr seid nun auf der sicheren Seite. Meldet Funkstörungen! Jede einzelne Störungsmeldung ist wichtig, da sie mitunter im Jahresbericht der BNetzA auftaucht und so den Zuständigen Ministerien aufzeigt, wie dreckig unsere Frequenzen durch die in Deutschland verwendeten Elektrogeräte sind. © Osthessenfunk
Feuerwehr kauft wieder analoge Funktechnik
Digitalfunk nicht gut genug für Feuerwehr25.10.2017 BOS-Funk

Die Feuerwehr Dortmund muss bei der Polizei ausgemusterte Funkgeräte aufkaufen, weil die Industrie für den auslaufenden Analogfunk keine Ersatzteile mehr herstellt. Der Umstieg vom Analogfunk auf den Digitalfunk läuft nicht rund. Viele alte Antennenkabel sind auf Analogfunk-Niveau und für den Digitalfunk nicht geeignet – und eine Umrüstung schreibt das Gesetz nicht vor. [19]
Funkamateure bei den "Science Days"
25.10.2017 Amateurfunk

3 Tage lang begeisterten die Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Clubs die jungen Menschen im Europapark zu den "Science Days". 150 Bausätze, die sie selbst bauten, nahmen die Besucher mit nach Hause. Man konnte zwischen einem elektronischen Pulsmesser oder einer Morsetaste wählen. [18]
Pfadfinder schickten Ballon in die Stratosphäre
24.10.2017 Amateurfunk

Als die Pfadfinder zusammen mit den Funkamateuren mitten in Hüttersdorf den Ballon starteten, standen etwa 100 Zuschauer und sogar ein Fernsehteam bereit. 28.000 Meter hoch und 155 Kilometer weit flog der Stratosphärenballon mit Funknutzlast. Während der Ballon in der Luft war, konnten die Pfadfinder Ausbildungsbetrieb über das Ballon-Relais machen. [17]
70 Jahre Amateurfunk in Alfeld
24.10.2017 Amateurfunk

Zur Jubiläumsfeier des Deutschen Amateur Radio Clubs Ortsverband Alfeld H01 ludt der Vorsitzende Kurt Henke DF9AE ein. Der Ortsverband besteht seit 70 Jahren und zählt aktuell 60 Mitglieder. Über die Besucher aus dem Distrikt Niedersachsen und auch dem Bundesverband berichtet die Alfelder Zeitung. [16]
Von der Grillhütte Kontakt in alle Welt
24.10.2017 Amateurfunk

Letztes Wochenende fand der WAG-Contest (Worked all German) statt. Auch die Mitglieder des DARC Ortsverband Eder-Lahn O39 waren von der Christiansecker Grillhütte mit dabei. Doch nicht nur die 15 Funker, sondern auch eine Redakteurin der Westfalenpost tummelte sich in dem Meer von Antennen, Kabeln und Geräten. [15]
Deutsche Welle beendet englische und französische Aussendung
Sender Nauen22.10.2017 Rundfunk

Laut den Planungsunterlagen beendet die Deutsche Welle am 28. Oktober 2017 ihr englisches und französisches Hörfunkprogramm. Diese Sendungen waren nur noch für Afrika bestimmt und wurden im Herbst 2016 schon um 2 Stunden auf eine Stunde gekürzt, berichtet Kai Ludwig auf Radio Eins. [14]
Resumé des Relaistests auf der Wasserkuppe
20.10.2017 Amateurfunk

Am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, startete um Punkt 10 Uhr ein 2m Amateurfunkrelais seinen bemannten Testbetrieb auf Hessens höchstem Berg, der Wasserkuppe. Gut 6 Stunden lang konnten Funkamateure im Empfangsgebiet das Relais auf Herz und Nieren testen. Doch was ist nun das Resultat dieses Tests? Wie geht es weiter? Das erfahrt Ihr hier im Artikel.
Pfadfinder und Funkamateure schicken Ballon in die Stratosphäre
Am Hüttersdorfer Pfadfinderheim machten (von links) Maximilian Müllenbach, Sebastian Rauch, Finja Reichert, Wolfgang Klein, Leonie Klein, Marlene Klein und Philipp Mang eine Woche vor dem Ballonstart einen ersten Check des Equipments für die Mission.  19.10.2017 Amateurfunk

Die Hüttersdorfer Pfadfinder planen zusammen mit den Funkamateuren des Deutschen Amateur Radio Clubs Ortsverband Schwarzwälder Hochwald Q21 eine Ballonmission in die Stratosphäre. Abheben soll der Ballon zwei Meter große Ballon mit Funknutzlast am Samstag, den 21. Oktober um 11 Uhr. [13]
Für den Krisenfall bestens gewappnet
Joachim Harteker, DG2GBZ, aus  Göllsdorf beim Funkbetrieb mit seinem Notfunk-Koffer. Foto: DARC Foto: Schwarzwälder-Bote18.10.2017 Amateurfunk

Der Schwarzwälder Bote berichtet über den DARC OV Rottweil und die Notfunkgruppe Schwarzwald-Baar-Heuberg. Über Joachim Harteker, der mit seinem Notfunkkoffer im Katastrophenfall innerhalb einer Stunde "einsatzbereit" sein will und über einen Funkanhänger, der als Leitstelle dienen soll. Um Katastrophenszenarien zu üben, waren die Rottweiler Funkamateur eine Woche lang mit ihrer Funkausrüstung im Feld. [12]
voxmic 100UPDATE: Freisprecheinrichtungen ab 2020 am Steuer Pflicht
17.10.2017 CB-Funk, Amateurfunk

Nun ist es amtlich: Ab 2020 müssen Autofahrer, die am Steuer funken wollen, eine Freisprecheinrichtung benutzen. Wer schon ein Mobilfunkgerät besitzt, oder sich in naher Zukunft ein neues Gerät anschaffen möchte, sollte bedenken, dass es ab 2020 Strafe kostet, wenn man das Mikrofon in die Hand nimmt. Funkgeräte sollten also zubehörtauglich sein. Doch woran erkennt man, dass ein Funkgerät mit einer Freisprecheinrichtung verbunden werden kann und wo bekommt man fertige Freisprecheinrichtungen zu kaufen? [6]

Update zum Thema: Freisprecheinrichtungen ab 2020 Pflicht: Am 8. Oktober kam der Artikel über Freisprechanlagentaugliche Funkgeräte im CB- und Amateurfunk und welche Möglichkeiten es gibt, fertige Lösungen zu kaufen. Nun hat sich auch Alan Electronics gemeldet und stellt seine Bluetooth-Technik in einem PDF-File kurz vor.

Europäisches Amateurfunk Archiv zieht ins Rundfunkmuseum nach Cham
17.10.2017 Amateurfunk

Es war der 29. Oktober 1977, als Werner Dietz (DB3PF) zu einem Oldtimertreffen der Funkamateure nach Dienheim geladen hatte. An diesem Tag entstand die Idee, viele Gegenstände aus dem Amateurfunkbereich zu sammeln und ein Museum zu errichten. Nach dem Tod von DB3PF kümmerte sich Archivar Peter Ullrich um die Ausstellung. Nun wurden die Gegenstände in das Rundfunkmuseum nach Cham verbracht. Sie werden gereinigt und im nächsten Jahr dort ausgestellt. [11]
Lehrgang für das Amateurfunkzeugnis Klasse E in Bad Honnef
14.10.2017 Amateurfunk

Der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Bad Honnef G09 startet am 6. November 2017 ab 19 Uhr inder THW-Unterkuft, Quellenstraße 2 in Bad Honnef, einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunklizenz Klasse E. Getroffen wird sich dann immer Montags um die selbe Zeit. Schon am 30. Oktober um 19:30 Uhr öffnen sie ihre Funkstation, um Interessierten einen Einblick in das Hobby zu geben und sich über den Kurs zu informieren. [10]
Westfalenpost im Interview mit DL1HR
14.10.2017 Amateurfunk

Zum Interview mit der Westfalenpost kam Funkamateur Ralph Hellmig mit besonderer Fracht: Zwei Funkgeräte, viele Kabel und eine ausziehbare Antenne. Der Ingenieur aus Bad Laasphe ist seit der Jugend leidenschaftlicher Funkamateur. "Eine unterschätzte Sportart", sagt Hellmig. [9]
Gütersloher Funker freuen sich über 10.000 Euro
13.10.2017 Amateurfunk

Bei einer spontanen Party des Ortsverband Gütersloh N47 freute sich der stellvertretende Vorsitzende Norbert Sölker über die vereinsinterne Abstimmung des Deutschen Amateur Radio Clubs, bei dem der Ortsverband 10.000 Euro für sein Clubheim gewonnen hat. "Unser Clubheim befindet sich zwar noch im Aufbau, doch wir sind auf einem guten Weg", sagte er der Zeitung Die Glocke. [8]
Radiobörse in Bad Laasphe
13.10.2017 Rundfunk

Am Sonntag, den 15. Oktober 2017 lädt das Internationale Radiomuseum von Hans Necker bereits zum 56. Mal zur Schallplatten- und Radiobörse ein. Von 9 bis 13 Uhr finden Interessenten im Haus des Gastes alte Radio, Fernseher, Plattenspieler, Funk- und Bandgeräte und Schallplatten. Das Museum hat an diesem Tag von 13-17 Uhr geöffnet.
10 Jahre CB-Lounge auf der Rheintal Electronica
10.10.2017 CB-Funk

Zum 10. Mal findet im Rahmen der 26. Rheintal-Electronica die Fachausstellung "CB-Lounge" am Samstag, den 21. Oktober 2017 in Durmersheim bei Karlsruhe statt. Die CB-Lounge ist die führende Spezialmesse für CB-Funk. Auf mehr als 200m² Ausstellungsfläche präsentieren sich u.a. der Funkkeller Weissach, Markus Neuner von Neuner-Funk und der Hersteller ALAN-Electronics.
Da piepts wohl - Netzrätsel der Frankfurter Allgemeinen
08.10.2017 Umwelt

Meteoriten hören? Die Frankfurter Allgemeine hat das Thema aufgegriffen und macht auf die vielen weltweiten WebSDR's aufmerksam, von denen das Livemeteors-Projekt seine Daten bekommt. [7]
WebSDR der Uni Twente mit Antennenschaden
06.10.2017 Amateurfunk

Die Antenne des beliebten WebSDR-Empfängers der Universität in Twente ist am 5. Oktober einem Sturm zum Opfer gefallen. Die Antenne soll so bald wie möglich repariert werden. Bis dahin ist auf allen Bändern im Diagramm nur gähnende Leere und Rauschen. [5]
BOS-Analogfunkgeräte drohen auszufallen
04.10.2017 BOS-Funk

Dem Wehrführer langt's! Während der neue BOS-Digitalfunk im Erzgebirge noch nicht richtig umgesetzt ist, droht die analoge Infrastruktur auszufallen, denn darin wird nicht mehr investiert. Falls bei der Feuerwehr in Grünhainichen demnächst ein Funkgerät den Dienst verweigert, will Gunnar Ullmann seine Wehr als nicht mehr einsatzbereit melden. [4]
WebSDR Wasserkuppe in Kürze wieder mit 5 Bändern
01.10.2017 Amateurfunk

D
iese Woche wird das WebSDR (Software Defined Radio) seinen 2m, 40m und 80m Bandeinstieg wieder zurückbekommen. Nach dem Relaistest am 3. Oktober kann auch wieder auf 2m empfangen werden. Dank der Spende eines neuen FiFi-SDR's mit Preselector von DG1FDQ, kann dann auch wieder zwischen 3,6 und 3,8 MHz sowie zwischen 7 und 7,2 MHz gelauscht werden.
UKW-Testrelais auf der Wasserkuppe - Bitte Rapporte abgeben
02.10.2017 Amateurfunk

Am 3. Oktober, zum Tag der deutschen Einheit, wird ein 2m-Relais auf Hessens höchstem Berg - der Wasserkuppe in der Rhön - auf Sendung gehen. Es ist von 10 Uhr bis 16 Uhr (MESZ) auf der Frequenz 145,687 MHz (-600 kHz) zu erreichen. Damit das Relais, sollte es irgendwann dort in Normalbetrieb gehen, keine anderen amateurfunktechnischen Einrichtungen stört, gibt es diesen Test, bei dem die Teilnehmer des Amateurfunkdienstes ihre Rapporte hier abgeben können.
nofufi_2017_42.jpgBildergalerie: Notfunkfieldday und 70 Jahre DARC Ortsverband Fulda
02.10.2017 Amateurfunk

Der bundesweite Notfunkfieldday, der am 29. September in Fulda startete, dauert noch bis zum 03. Oktober. Derweil feierte Gestern der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Fulda F06 im Zuge des Fielddays seinen 70. Geburtstag. Osthessenfunk war dabei und zeigt Euch hier die Bilder von Gestern.
Osthessisches Jugendmagazin berichtet über Funkamateure
01.10.2017 Amateurfunk

Move36, das monatlich erscheinende Magazin für Jugendliche in Osthessen, hat sich diesen Monat für das Thema Amateurfunk interessiert. Ortsverbandsübergreifend wurden Pressetermine auf der Wasserkuppe, sowie beim OV Fulda in der Klubstation in Sickels gemacht und der Redakteurin die Vielseitigkeit unseres Hobbies vorgestellt. Sie konnte selbst das Mikrofon in die Hand nehmen und mit einer YL aus Bayern sprechen. Ganze 6 Seiten geballte Amateurfunkinformationen warten auf die Leserschaft. Das Magazin bekommt man in den Verlagsstellen der Fuldaer Zeitung oder am Kiosk. Viele Bildungseinrichtungen sind in Kooperationen mit dem Verlag, der die Zeitschriften an die Schulen verteilt.
Funkamateure leisten Notfunkunterstützung
Eine an der Übung beteiligten Funkstellen war die Clubstation des DARC Ortsverbandes Hannover (H13) im Stadtteilzentrum Lister Turm. Hier wurden Meldungen für Amateurfunkverbindungen angenommen, schriftlich dokumentiert und an die vorgesehene Stelle weitergeleitet. Die Arbeit erfordert hohe Konzentration und Aufmerksamkeit,01.10.2017 Amateurfunk

Am 23.09.2017 fand eine Übung des ASB Kreisverbandes Hannover-Land/Schaumburg mit 125 Einsatzkräften und ca. 60 Patientendarstellern statt. Die Übungsannahme bestand aus einem Massenanfall an Verletzten in einem Stadion durch Pyrotechnikeinsatz und zeitgleich einem Brandereignis in einer Seniorenresidenz im Nachbarort. [3]
Sternenfreunde und Funkamateure ließen Wetterballon steigen
Kurt Hechler schickt morgen nochmal die Fotos in besserer Auflösung an mainspitze. 01.10.2017 Amateurfunk

Der erste Prototyp der Sternenfreunde und Funkamateure Sputnik-F16/1 startete seinen Flug in Perscheid im Hunsrück. Durch die vorhandene Technik an Board konnten in kurzen Abständen Position und Höhe des Ballons an die Bodenstation gesendet werden. Auch weitere Daten, wie dass der aus latexähnlichem Material bestehenden Ballon eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde hatte, konnte an der Bodenstation erfasst werden. [2]
Bildergebnis für american red crossAmerikanisches Rotes Kreuz ruft Funkamateure um Hilfe
01.10.2017 Amateurfunk

In den USA werden dringend 50 Funkamateure gesucht. Das Amerikanische Rote Kreuz hat eine offizielle Hilfsanfrage an die ARRL gestellt. Die Funkamateure sollen in den kommenden Tagen mit ihrem Equipment nach Puerto Rico geflogen werden, um dafür zu sorgen, dass Hilfsfräfte in den einzelnen Regionen untereinander mit den jeweiligen zentralen Koordinationsstellen vernetzt werden können.
Feuerwehr in Epfenbach funkt illegal
01.10.2017 BOS-Funk

Die Freiwillige Feuerwehr Epfenbach im Kreis Sinsheim ist von der Bundesnetzagentur zu einem Bußgeld von 55 Euro verdonnert worden, weil diese illegal den BOS-Funk Kanal 392 benutze. Dass die Genehmigung für den Funkkanal nie beantragt worden war, habe niemand in der Gemeinde gewusst. [1]
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-epfenbach-illegaler-funk-schlaegt-wellen-der-empoerung-_arid,304217.html
[2] http://www.main-spitze.de/lokales/ruesselsheim/sternenfreunde-und-funkamateure-lassen-wetterballon-steigen_18211511.htm
[3] https://www.myheimat.de/hannover-zoo/blaulicht/funkamateure-leisten-notfunkunterstuetzung-d2834155.html
[4] https://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Analoge-Funkgeraete-drohen-auszufallen-artikel10017183.php
[5] http://websdr.ewi.utwente.nl:8901/
[6] Bildquelle: http://stabo.de/typo3temp/pics/96a1a72807.jpg
[7] http://www.faz.net/aktuell/wissen/ins-netz-gegangen/netzraetsel-da-piept-s-wohl-15235502.html
[8] http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Funker-freuen-sich-ueber-10-000-Euro-07e96d67-0227-4ef0-ac80-95af8984c5e3-ds
[9] https://www.wp.de/staedte/wittgenstein/ingenieur-aus-bad-laasphe-horcht-bis-in-den-weltraum-id212226935.html
[10] http://www.darc.de/der-club/distrikte/g/ortsverbaende/09
[11] Bildquelle: http://www.darc.de/fileadmin/filemounts/_processed_/7/e/csm_2017-10-06_11.59.24_90fe260796.png
[12] http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-fuer-den-krisenfall-bestens-gewappnet.0e4f88fc-d6d4-436e-9404-2d911c33d0c5.html
[13] https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/lebach/ballon-abenteuer-in-30-000-meter-hoehe_aid-6526136
[14] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2017/deutsche_welle.html
[15] https://www.wp.de/staedte/wittgenstein/von-der-grillhuette-aus-kontakt-in-alle-welt-id212330589.html
[16] http://www.alfelder-zeitung.de/S23027/70-Jahre-Amateurfunk-in-Alfeld
[17] https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/schmelz/heliumballon-hebt-in-huettersdorf-ab_aid-6751022
[18] http://www.regiotrends.de/de/aus-vereinen-gruppen/index.news.356637.breisgauer-funkamateure-auf-den-science-days---elektronischer-
pulsmesser-und-morsetaste-die-renner.html
[19] http://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Digitalfunk-nicht-gut-genug-fuer-Feuerwehr-953725.html
[20] http://www.radio-wewewe.de/
[21] https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/neunkirchen/per-funk-mal-eben-mit-neuseeland-plaudern_aid-6758289
[22] http://www.funkmagazin.de/271017.htm Bild: Osthessenfunk
[23] http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/der-turm-faellt-am-7-november-aid-1.7172348

Sie befinden sich im
Meldungsarchiv


Zurück zur Startseite 
Regionale Meldungen aus Oktober 2017
Grillfeier für Rallyefunker
30.10.2017 Amateurfunk

Zu einem Helferfest für die Funksicherung im September, luden heute die Organisatoren des Bergcup in Lütterz ein. Man traf sich unweit der Rallyestrecke in einer Grillhütte. Die mitwirkenden Mitglieder aus dem DARC OV Fulda F06 sicherten auch für nächstes Jahr wieder ihre funktechnische Hilfe zu.
DP6T im 24-Stunden-WAG-Contest
25.10.2017 Amateurfunk

Am Wochenende machte die Contestgruppe DP6T aus Wittgenborn beim WAG-Contest mit und bekam Besuch von der Gelnhäuser Neue Zeitung. [7]
VFDB Z62 mit eigenem Klubrufzeichen
18.10.2017 Amateurfunk

Zukünftig werden die Mitglieder des VFDB Ortsverband Z62 Fulda unter dem Klubstationsrufzeichen DL0FUL zu hören sein. Dies berichtet der Rufzeicheninhaber DK9MS auf der Vereinshomepage und hat auch schon eine QRZ.com-Seite eingerichtet.
[6]
OV Gelnhausen F04 mit neuem Vorstand
18.10.2017 Amateurfunk

Der DARC Ortsverband Gelnhausen hat in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15. September 2017 einen neuen Vorstand gewählt. Bei der JHV im März fand sich kein Nachfolger für den Vorstand. Nun übernimmt Michael Schneider (DO6FL) das Amt als Vorsitzender und Manfred Meischke (DG7ZV) folgt ihm als Stellvertreter. Die OV-Abende werden wieder jeden 3. Freitag im Monat um 20 Uhr in der Gaststätte Spieker in Gelnhausen-Hailer stattfinden. [5]
Das Lullusfest funkt
16.10.2017 Amateurfunk

Vom 16. bis 30. Oktober aktivieren die Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Club Ortsverband Bad Hersfeld F69 wieder ihr Rufzeichen DL0LLS mit dem Sonder-DOK LOLLS anlässlich des Lullusfestes in Bad Hersfeld, das übrigens das ältesten deutsche Volksfestes ist. DL0LLS wird in dieser Zeit auf unterschiedlichen Bändern und Betriebsarbeiten zu arbeiten sein. [4]
DF0FU mit Sonder-DOK 70F06
13.10.2017 Amateurfunk

Am Sonntag (15.10.2017) geht die Klubstation des DARC Ortsverband Fulda auf der Wasserkuppe von 13 bis 17 Uhr MESZ mit DF0FU und dem Sonder-DOK 70F06 im 2m SSB-Band auf Sendung. Der Sonder-DOK wird nur noch bis zum 31.12.2017 vergeben.
APRS Digipeater außer Betrieb
12.10.2017 Amateurfunk

Der APRS Digipeater DB0TAN auf der Wasserkuppe wird derzeit von seinem ehemaligen Standort in der Jugendbildungsstätte 300 Meter weiter in das Heizkraftwerk umgebaut und ist daher nicht erreichbar. [3]
Rundspruch von der Wasserkuppe
08.10.2017 CB-Funk

Hier gibt es den aktuellen Rundspruch von der Wasserkuppe zum Anhören und Downloaden.
http://www.osthessenfunk.de/Audio/
Rundspruch_Oktober_2017.mp3


Move36 zu Besuch am NoFuFi Fulda
02.10.2017 Amateurfunk

Am Sonntag besuchte auch Move36 den Notfunkfieldday in Fulda, dem das 70-jährige Vereinsjubiläum des DARC Ortsverband Fulda angeschlossen war.
Tag der offenen Tür bei F51
01.10.2017 Amateurfunk

Der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Wächtersbach F51 öffnet zum Herbstmarkt am 15. Oktober seine Türen der Klubstation. Von 9 bis 18 Uhr sind Besucher unter der Adresse "An der Kirche 4" in 63607 Wächtersbach herzlich Willkommen. [2]
CB-Funkertreffen auf dem Eisenberg
01.10.2017 CB-Funk

Die Schwalm Eder Funkrunde vom Kanal 30 trifft sich am 7. Oktober 2017 ab 12 Uhr in der Turmstube auf dem Eisenberg (Knüll) und lädt interessierte Funkfreunde ein, eine gemütlichen Zeit mit Ihnen zu verbringen. Es besteht auch die Möglichkeit, dort für 30 Euro pro Person (mit Frühstück) zu übernachten. Einweisung und Funkbetrieb auf CB-Kanal 30 FM. [1]
Am 3. Oktober Testrelais on air
01.10.2017 Amateurfunk

Ein Relaisbetreiber aus Osthessen plant den Probebetrieb eines 2m Relais auf der Wasserkuppe. Damit das Relais, sollte es vielleicht dort oben in den Normalbetrieb gehen, keine anderen Stationen stört, gibt es am 3. Oktober zwischen 10-16 Uhr einen Test, bei dem jeder seinen Rapport in ein Formular eintragen kann.
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] Foto: https://www.hersfelder-zeitung.de/bilder/
2017/04/25/8212287/1325057602-hz_hz_lokales_
20170425_13_36_43_512_jpg-za7.jpg
[2] http://fox51.de/
[3] Bildquelle: aprs.fi
[4] https://www.facebook.com/DARC.OV.F69/photos/a.
363337943738969.81564.344924305580333/17144
20515297365/?type=3&theater
[5] http://www.darc.de/der-club/distrikte/f/
ortsverbaende/04/
[6] http://z62.org/VFDB_Z62_Clubcall_DL0FUL.html
[7] http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/834939/
region+waechtersbach/funkwellen-um-die-welt-
geschickt-2900116