Überregionale Meldungen aus November 2016
Nachbarschaftsprobleme lieber über die BNetzA lösen
30.11.2016 Recht & Ordnung

Ein Funkamateur bekam Gestern Besuch vom Peil- und Messdienst der Bundesnetzagentur. Grund war eine Störungsmeldung seines Nachbarn, der sich vor Kurzem PC-Lautsprecherboxen bei einem großen Discounter gekauft hatte, in dem er angeblich die Aussendungen des Funkamateurs hören konnte. Die BNetzA bemängelte bei dem Vor-Ort-Termin die Störfestigkeit der Lautsprecherboxen. Die Aussendungen des Funkamateurs lagen an den gestörten Geräten weit unterhalb der empfohlenen Störfestigkeitsgrenze. Dem Nachbarn wurde Seitens der Bundesnetzagentur mit Klappferitten geholfen. Diese wurden ihm aber auch schon im Vorfeld vom Funkamateur angeboten. Der Funkamateur, der die Situation in der Facebookgruppe des DARC veröffentlichte, rät Jedem, im Falle einer Nachbarschaftsstörung, die Bundesnetzagentur zu informieren.
Wird Radio Vatikan abgeschaltet?
Funkmast Radio Vatikan, seit 1931 wird von Rom aus in die ganze Welt gesendet. (AFP / ALBERTO PIZZOLI)30.11.2016 Rundfunk

Die erste Sendung von Radio Vatikan wurde am 12. Februar 1931 ausgestrahlt - mit einer Botschaft von Papst Pius XI. - gesprochen in lateinischer Sprache. Heute ist Radio Vatikan ein Sender mit 37 Redaktionen. Radio Vatikan sendet in 37 Sprachen - und das weltweit. Das kostet - und zwar rund 20 Millionen Euro. Die werden aus dem Budget des Vatikans bestritten. Werbung gibt es keine, und circa 300 Journalisten und Mitarbeiter weltweit wollen bezahlt werden. Mit den hohen Kosten für den Papstsender soll es bald vorbei sein. [40]
Funkturm aus einem alten StormmastFirma baut sich eigenen Funkturm aus altem Strommast
30.11.2016 Telekommunikation

Die Firma Maier Kartonagen hat einen alten Strommast auf einer Anhöhe in der Nähe von Heuchlingen gekauft und sich ihren eigenen Funkmast für das Internet geschaffen. Die Firma leidet seit Jahren unter der schlechten Internetversorgung im Dorf. Mittels Richtfunk hofft man nun, das Problem in Eigenregie zu lösen. Von Kabel-BW gespeist gelangt das schnelle Internet von einer Antenne in Gerstetten aus zum ehemaligen Strommasten und von dort weiter per Richtantenne zum Unternehmen. [39]
CubeSat mit Röntgen-Funk-EquipmentNASA will mit Röntgenstrahlen funken
30.11.2016 Weltraumtechnologie

Die US-Raumfahrtagentur NASA holt jetzt mit Röntgen-Strahlen einen weiteren Frequenzbereich aus dem elektromagnetischen Spektrum hinzu. Hierbei geht es vor allem darum, Anwendungsbereiche zu erschließen, in denen die bisherigen Technologien nicht hinreichend gut funktionieren oder auch gar nicht einsetzbar sind. [38]
Stromtrasse stört Marinefunk
Der Funkmast  der Marine neben dem Turm auf dem Gömnitzer Berg sorgt für eine neue Trassenplanung. 30.11.2016 Militär

Über zwei Jahre nach dem Beginn eines Dialogverfahrens über die Trasse einer neuen Starkstromleitung muss das Unternehmen Tennet im Raum Süsel neu planen, weil die Bundeswehr erst kürzlich mitgeteilt habe, dass zu einem Funkmast auf dem Gömnitzer Berg ein Abstand von 1500 Metern eingehalten werden müsse. [37]
DARC gibt Statement zu Vorwürfen von DB2TU ab
30.11.2016 Amateurfunk

Seit mehr als 1½ Jahren wurde in verschiedenen Medien behauptet, dass Herr Dr. Erhard Blersch, DB2TU, in den Rechnungslegungen des DARC Fehler gefunden hätte. In diesem Zusammenhang warf dieser dem Vorstand und der Geschäftsführung unter anderem Untreue, Betrug und Unfähigkeit vor. Nachdem Blersch nun bei der Mitgliederversammlung in Baunatal Einsicht in die Unterlagen hatte, und keine Fehler fand, einigte man sich darauf, dass er es bis zum 28.11.2016 öffentlich richtig stellt. Da dies nicht eingetreten ist, meldet sich nun der DARC zu Wort. [36]
DAB+ Senderangebote stimmen nicht
29.11.2016 Rundfunk

Ich habe dem "neuen" Medium DAB+ einige Zeit gelassen, um sich auszubauen und zu funktionieren. Nun sind ein paar Jahre dieser neuen Technik ins Land gegangen und heute halte ich meinen ersten DAB+ Receiver in den Händen. Ein DR60 von Albrecht. Auf der Informationsseite von http://www.digitalradio.de/index.php/... werden 28 Sender angezeigt, die bei mir empfangen werden können. Die Warheit sieht aber anders aus. Nach einem Scan können gerade mal 13 Programme - also weniger als die Hälfte der versprochenen Sender - empfangen werden.

Nach weiterer Recherche ist es amtlich: Im Stadtgebiet Fulda kommen die Aussendungen für DAB+ von der Funkübertragungsstelle 3, einem Fernmeldeturm in der Nähe der A7 im Norden Fuldas. Dieser Sender sendet tatsächlich nur 13 Programme aus, obwohl Media Broadcast Hessenweit mit 28 Programmen wirbt.
Jetzt schon zur Bastlermesse und zum Flohmarkt in Gießen anmelden
28.11.2016 Amateurfunk

Das Gießener Amateurfunktreffen feiert im nächsten Jahr seinen 10. Geburtstag und wirft seine Schatten voraus. Der Termin wird Samstag, der 4. und Sonntag der 5. März 2017 sein. Geplant sind eine Bastlermesse und das QRP-DL-Treffen am Samstag, und wie gehabt der große Flohmarkt mit Vorträgen, sowie US-Lizenzprüfungen am Sonntag. [35]
Mega-Ausfall: Über 900.000 Menschen ohne Telefon und Internet
28.11.2016 Telekommunikation

Seit Sonntagnachmittag sorgt ein riesiger Ausfall bei der Telekom bundesweit für tote Leitungen. Über 900.000 Kunden haben kein Internet, Telefon oder Fernsehen. Auch die Redaktion von Osthessenfunk war davon betroffen. Nach mehreren Neustarts des Routers konnten die Leitungen aber wieder für DSL synchronisiert werden. Der ehemalige analoge Telefonanschluss, der seit ein paar Monaten über Voice over IP läuft, funktioniert immer noch nicht. Viele weitere Kunden klagen zur Stunde immer noch über tote Leitungen. Die Telekom weiß bisher nicht, was die Ursache ist. [34]

Anmerkung der Redaktion: Bisher konnte man auch bei einem Internetausfall weiterhin telefonieren. Doch die bundesweite Zwangsumstellung der analogen Telefonanschlüsse auf Voice over IP (VoIP) sorgt zukünftig dafür, dass bei einer Störung auch kein Telefonat mehr möglich ist. Zurück in die Steinzeit.
Mehr Geld für die deutsche Welle
Deutsche Welle27.11.2016 Rundfunk

Die für die Deutsche Welle bereitgestellten Bundesmittel sollen für 2017, so berichtet der Branchendienst „Medienkorrespondenz“, gegenüber dem jetzigen Stand um 23,9 Millionen auf 325,6 Millionen Euro aufgestockt werden. Nach Angaben des kultur- und medienpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion soll die Deutsche Welle so in die Lage versetzt werden, insbesondere ihre Angebote in türkischer und arabischer Sprache zu „stärken“. [33]
Störungen bei Radios und Funkschlüssel
Ein Ärgernis – der Funkturm an der Wyker Straße. Der Radioempfang und Funk-Autoschlüssel werden gestört.  26.11.2016 Rundfunk

Viele Rendsburger und Stammgäste des Gewerbegebietes im Norden von Rendsburg kennen das Problem seit Jahren. Nähert man sich dem Funkturm an der Wyker Straße, spielt das Radio verrückt. Auch Autoschlüssel mit Funksignal arbeiten im Schatten des Funkturms nicht reibungslos. [32]
Die Linke lässt nicht locker
http://www.bundestag.de/image/221294/Querformat__16x9/355/200/65a51bc61b5c288977c7f307e6251e8b/nd/plenary_326.jpg25.11.2016 Amateurfunk

9 Abgeordnete der Partei "Die Linke" haben eine sog. "Kleine Anfrage" an den Deutschen Bundestag gestellt. In dieser Anfrage, die das verabschiedete EMVG-Gesetz (elektromagnetische Verträglichkeit) betrifft, wurden 20 Fragen z.B. zum Thema Störungssuche, Störungsmeldungen, Entwicklung der Probleme oder zu Konformitätsbewertungen gestellt. Auch weisen die Abgeordneten nochmals darauf hin, dass der RTA (Runder Tisch Amateurfunk) durch das neue Gesetz, Beeinträchtigungen fürchtet.
Digitalfunk nun auch auf Freenet
25.11.2016 Freenet

Erst im Herbst 2015 wurde die Allgemeinzuteilung für Freenet - oder auch 2 Meter Kurzstreckenfunk genannt - erneuert. Nun kommen mit der Verfügung 54/2016 der Bundesnetzagentur 12 weitere Kanäle im Bereich von 149,021875 bis 149,115625 MHz mit einem Raster von 6,25 kHz für digitalen Sprechfunk dazu. Die neuen Kanäle dürfen nicht für Analogfunk benutzt werden.
Flugfunkpirat von Melbourne festgenommen
24.11.2016 Flugfunk

Die australische Polizei hat einen 19-jährigen festgenommen, der durch vorgetäuschte Funksprüche monatelang für Chaos im Luftverkehr sorgte, berichtet die Zeitung „Sydney Morning Herald“. Dem psychisch Kranken drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis. [31]
Ferien im Funkloch
22.11.2016 Umwelt

Ein Werbevideo für Strahlenhysteriker. Doch der Sprecher hat sich verplappert. Erst wird mit einer strahlungsfreien Stadt geworben, und später wird im Video W-Lan in den Hotels angeboten. Man kann Strahlung nicht aussperren oder einfangen. Lediglich die Handynetze sind angeblich in diesem Ort nicht erreichbar. Die restlichen Funkstrahlen von Schnurlostelefonen, W-Lan oder PLC senden aus vielen Häusern in die Umgebung. Aber lassen wir die Strahlenhysteriker mal in dem Glauben, dass sie dort gut aufgehoben sind.
Informationsvideo von TEAM
22.11.2016 CB-Funk

Der Funkgerätehersteller TEAM Electronic hat ein Informationsvideo zum CB-Funk online gestellt. In dem Comic wird erklärt, dass es im CB-Funk nur 2 Modulationsarten - und zwar AM und FM gibt. Ist da nicht etwas vergessen worden?
Die Allgemeinzuteilung erlaubt jedenfalls F3E (FM), A3E (AM) und J3E (SSB).
Neues Leben für alte Radioschätze
http://nord24.de/wp-content/uploads/2016/11/G71_6806.jpg21.11.2016 Rundfunk

Ernst Schmidtmann aus Dorum hat ein Herz für Röhrenradios. Mit viel Liebe und Geduld repariert er die alten Schätze. Rund 25 hat er derzeit im ehemaligen Kinderzimmer seines Hauses stehen. Als gelernter Rundfunkmechaniker ist es für ihn Ehrensache, dass natürlich alle Radios auch laufen. Sogar für den digitalen Wandel kann Schmidtmann die alten Geräte nachrüsten. [30]
"Gruß an Bord" über 6 verschiedene Frequenzen
Frohes Fest20.11.2016 Rundfunk

Am 13. Januar 2015 hatte der Norddeutsche Rundfunk seine Mittelwellensender abgeschaltet. Mit einem Jahr Verzögerung trägt er diesem Umstand nun bei der traditionellen Grußsendung für Seeleute am Heiligabend Rechnung: Diesmal wird für deren Ausstrahlung auf Kurzwelle zusätzlich ein sechster Sender eingesetzt, um einen guten Empfang auch in den Gewässern um Europa abzusichern. [29]
Polizei FunkgerätPannensoftware verzögert landesweiten Digitalfunkeinsatz
19.11.2016 BOS-Funk

Bislang nichts als Pleiten, Pech und Pannen bei der flächendeckenden Einführung des abhörsicheren Digitalfunks bei den Feuerwehren in Sachsen - und ein Ende ist noch nicht absehbar. Geschätzt 345 Millionen Euro wird die Umstellung auf Digitalfunk im Freistaat bis zum Jahr 2021 kosten. [28]
Runder Tisch Amateurfunk bittet Bundespräsidenten um Unterstützung
http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/Portraet-quer.jpg?__blob=poster&v=418.11.2016 Amateurfunk

Der Bundestag und Bundesrat hat dem neuen Gesetz über elektromagnetische Verträglichkeit (EMVG) zugestimmt. Nun wandte sich der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) an den Bundespräsidenten Joachim Gauck mit der Bitte, das Gesetz nicht zu unterzeichnen. Laut RTA beinhaltet das neue EMVG Sachmängel und falsche Umsetzungen. Dadurch ist das Recht auf Informationsfreiheit gefährdet.
DARC warnt vor Störungen durch digitales Kabelnetz
Kabelanschluss Unterputz Dose16.11.2016 Multimedia

Der Deutsche Amateur Radio Club (DARC) warnt vor der neuen Internettechnik DOCSIS 3.1, die Frequenzen im UKW-Bereich bis 204 MHz nutzt. Bisher hatten Funkamateure meist nur Störungen durch den Sonderkanal S6, der sich auf 145,750 MHz befindet. Eigentlich sollten die kabelgebundenen Systeme überhaupt nicht terrestrisch stören, doch es gibt genügend Anlagen, die "undicht" sind. [27]
Vernetztes Fahren auf der A9 - Bundesnetzagentur gibt Frequenzen frei
15.11.2016 Mobilfunk

Diverse Unternehmen und Institutionen haben sich zusammengefunden, um neue Methoden der Verkehrsinformationsübermittlung in Echtzeit und zur herstellerübergreifenden Verkehrssteuerung bei automatisierten Fahrzeugen zu testen. Ericsson hat von Bundesnetzagentur die Nutzung von Frequenzen im 700 MHz Band für den Bereich Nürnberg-Feucht bis Greding genehmigt bekommen. [26]
Das Comeback der Mittelwelle
15.11.2016 Rundfunk

Michael Heller und seine Mitstreiter vom Chamer Rundfunkmuseum sind auf Sendung gegangen – und das auf der legendären Mittelwellen-Frequenz 801 kHz. Sie haben einen Sender wieder in Betrieb genommen, mit dem einst der Bayerische Rundfunk von Ismaning aus sein Programm verbreitete. [25]
WDR trennte sich von 186 Sendemasten
wdr-sendemast.jpg15.11.2016 Rundfunk

Er spült einen satten Millionenerlös in die Kasse des Westdeutschen Rundfunks (WDR): Der Verkauf von 186 Grundstücken samt Masten. Nach Durchführung eines offenen und mehrstufigen Bieterverfahrens wurden die Sendemasten Ende Februar 2016 im Paket an die ATC Germany Holdings GmbH verkauft“, erklärt eine Sendersprecherin auf MEEDIA-Anfrage. Die Übergabe der Masten erfolge sukzessiv und soll bis Anfang nächsten Jahres abgeschlossen sein, heißt es. [24]
Erdbeben ruft Funkamateure auf den Plan
14.11.2016 Amateurfunk

Ein massives Erdbeben der Stärke 7,5 hat Neuseeland gestern um Mitternacht erschüttert. Erdrutsche blockieren Straßen, der Strom fiel aus, Telefonleitungen und Sendemasten stellten den Dienst ein, Wasserleitungen barsten und setzten Straßen unter Wasser. Wärenddessen lauschen viele Funkamateure an ihren Geräten auf der Notfunkfrequenz 14,300 MHz nach Notrufen. Diese Frequenz deshalb unbedingt freihalten.
Funkstille Orte - Digital-BOS-Funk - das Sorgenkind der Polizei
13.11.2016 BOS-Funk

Der Polizeieinsatz in der Nacht des Amoklaufs von 22.7. auf den 23. 7 war spektakulär. Hochprofessionell hätten die Einsatzkräfte gehandelt, hieß es danach. Doch lief wirklich alles so glatt? Dem BR-Hörfunk und Kontrovers liegt ein interner Erfahrungsbericht der Polizei vor. Daraus geht hervor, dass es massive Probleme bei der Kommunikation über Funk gab: Einsatzkräfte waren minutenlang gar nicht erreichbar. [23]
Stimmen zur Mitgliederversammlung
13.11.2016 Amateurfunk

„Das habe ich in den vergangenen zwölf Jahren noch nicht erlebt“, so beendet der DARC-Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, die Herbst-Mitgliederversammlung und erklärt „Wir sahen uns massiver Kritik aus einem einzelnen Distrikt gegenüber, die Gesprächsbereitschaft zur Klärung war im Vorfeld nicht wirklich erkennbar“. Damit bezieht er sich auf Aussagen und Anträge aus dem Distrikt Württemberg (P) deren Diskussiodn und Behandlung einen Großteil der Versammlungszeit einnahm. [22]
DARC UKW-Funksportreferent DL5NAH befreit sich von seinen Aufgaben
13.11.2016 Amateurfunk

Nun ist es amtlich. Der UKW-Funksportreferent Martin Henz (DL5NAH) hat sich von seinen Aufgaben im DARC befreit. Auf der offiziellen Seite des DARC schreibt Henz: "Aufgrund der Vorgänge und des Verhaltens von Vorstand und der Mehrheit der Amateurräte auf der Vorbesprechung zur Mitgliederversammlung am 12.11.2016 trete ich, Martin Henz (DL5NAH), mit sofortiger Wirkung von sämtlichen Aufgaben und Ämtern im DARC e.V. und der IARU Region 1 zurück und werde den Verein zur nächstmöglichen Gelegenheit verlassen." [21]
Piloten mit falschen Funksprüchen genarrt
Air New Zealand and Singapore Airlines announce alliance12.11.2016 Flugfunk

Gesucht wird im australischen Melbourne ein Funker, der Cockpitcrews auf den Flugfunkfrequenzen anweist, umzudrehen und Warteschleifen zu fliegen. Die Polizei glaubt, dass der mysteriöse Funker eine portable Sendeanlage nutzt und in der Nähe der Kontrolltürme steht. Bereits 15 Mal hat der Täter dabei den Piloten falsche Anweisungen gegeben. [20]
Twitterverbot bei der Mitgliederversammlung des DARC?
12.11.2016 Amateurfunk

Unter dem Hashtag #DARC_MV kündigten sich für heute wieder einige OM's an, die an der Mitgliederversammlung des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. in Baunatal teilnehmen. Sie wollten live von der Versammlung berichten. Darunter auch Martin Henz (DL5NAH) aus Stuttgart. Er twitterte, dass die Verbandsorganisation nach Abstimmung verboten hätte, dass Tweets über die Gespräche in die Öffentlichkeit gelangen. Es ging wohl auch um den Rauswurf aus der Versammlung. Hier könnt ihr Euch ein eigenes Bild machen und findet alle Tweets zu dem Thema.


Update: DL5NAH, der heute Mittag schon informierte, dass er keinerlei Tweets von der Mitgliederversammlung des DARC schreiben darf, gab nun seinen Austritt aus dem DARC bekannt.
Facebook erfindet Richtfunk etwas neu
12.11.2016 Internet

Ein Forschungsteam bei Facebook hat es geschafft, Datenverbindungen per Funk mit einer Bandbreite von 20 Gigabit pro Sekunde zu realisieren. Das Besondere hierbei ist nicht nur die hohe Bandbreite, sondern der relativ überschaubare Energieaufwand, mit dem dies realisiert wurde. [19]
Hausmesse bei WiMo in Herxheim
11.11.2016 Amateurfunk

Wie jedes Jahr lädt die Firma WiMo Antennen & Elektronik GmbH auch dieses Jahr im November alle OMs, XYLs und Harmonischen zu ihrer Hausmesse ein. Am 26.11.2016 gibt es von 10:00 Uhr bis gegen 16 Uhr z.B. frischen Flammkuchen, Wein, Bier oder auch alkoholfreie Getränke. Nachmittags findet eine Sachpreisverlosung sowie eine Versteigerung von B-Ware statt. [18]
Darf man funkende Wasseruhren vorschreiben?
11.11.2016 Recht & Ordnung

Der vorgesehene Einbau funkender Wasserzähler hat aktuell in mehreren Bundesländern zu solchen Widerständen in der betroffenen Bevölkerung geführt, dass er in einigen Regionen gestoppt wurde. Politik und Wirtschaft wurden darauf aufmerksam, dass ein zwangsweiser Einbau im Zuge der üblichen Digitalisierungsmaßnahmen hier aus Gründen des Datenschutzes letztlich verfassungswidrig ist. [17]
VEBEG veräussert 136 Meter hohen Mittelwellenmast
10.11.2016 Rundfunk

Die VEBEG sucht einen Interessenten für den seit September 2014 nicht mehr genutzten Mittelwellenmast des American Forces Network in Otterbach-Sambach: „Abbau, Abtransport und Säuberung des Standplatzes sind vom Käufer in Abstimmung mit der Abgabe-Dienststelle vorzunehmen.“ [16]
Auch dieses Jahr wieder Kurzwellen-Grüße an Bord
10.11.2016 Rundfunk

Auch an diesem Heiligabend wird der NDR in der Radiosendung "Gruß an Bord" wieder Grüße an Seeleute in aller Welt übermitteln. Der NDR zeichnet die Grüße für seine Traditionssendung am 4. Dezember im "Kulturspeicher" in Leer und am 11. Dezember in der Hamburger Seemannsmission "Duckdalben" auf. NDR Info und NDR 90,3 senden die Grüße am Heiligen Abend von 20.05 bis 22.00 Uhr. Von 23.05 bis 24.00 Uhr wird "Gruß an Bord" auf NDR Info, NDR Info Spezial, online und über Kurzwelle fortgesetzt.
Neue Fassung zum Abhörverbot tritt heute in Kraft
10.11.2016 Recht & Ordnung

Die neue Fassung des §89 Artikel 1 im Telekommunikationsgesetzt zum Thema Abhörverbot tritt Heute in Kraft. Bisher wurde darin nur das "Abhören" an sich behandelt. Nun wurde dieser Artikel mit dem Zusatz "oder vergleichbare Weisen zur Kenntnisnahme" erweitert. [15]
Hamnet-Tagung in Aachen
09.11.2016 Amateurfunk

Das Programm für die Hamnet Tagung am 19.11.2016 an der Universität Aachen ist nun auf der Homepage www.hamnettagung.de veröffentlich worden. So werden zum Beispiel Vorträge über Fledermaustelemetrie, Notfunkanwendungen, Selbstbauwetterstationen oder Linux angeboten. [14]
Kinder können den Weihnachtsmann anfunken
08.11.2016 Amateurfunk

Den dritten Advent sollten sich Familien bereits jetzt freihalten. Am 11. Dezember lädt der Ortsverband Osterode H19 im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) erneut zum Funken mit dem Weihnachtsmann ein. Wie in den vergangenen beiden Jahren auch findet die Veranstaltung ab 12 Uhr im Berghof auf dem Ravensberg statt. [13]
Internationale Amateur Radio Union tagt nächstes Jahr in Deutschland
Sparkassenakademie Landshut08.11.2016 Amateurfunk

Die Internationale Amateur Radio Union (IARU) für die Region 1 tagt vom 16. bis 23. September 2017 in der Sparkassenakademi in Landshut. Die Deligierten der Versammlung, darunter auch Mitglieder des DARC (Deutscher Amateur Radio Club) werden auch die BMW Welt besichtigen und das Oktoberfest in München besuchen. [12]
http://i.istockimg.com/file_thumbview_approve/11024188/3/stock-photo-11024188-pictures-of-real-santa-claus-and-a-microphone.jpgSanta Claus auf der Kurzwelle
07.11.2016 Amateurfunk

Auch dieses Jahr möchte die Vereinigung "Santas Net" in den USA den Kindern die Möglichkeit geben, 2 bis 3 Wünsche über den Äther an den Weihnachtsmann zu senden. Dazu können sich die OM's vorab an Pete Thomson wenden (ke5ggy@gmail.com) und ein Funkgespräch zwischen dem 25. November und dem 24. Dezember planen. Diese und viele andere Aktionen sind bei Kindern sehr beliebt, und vermitteln das Gefühl, dass man mit unserem Hobby nicht nur rund um die Welt, sondern auch mit dem Weihnachtsmann funken kann. [11]
OSZE weilt in Hamburg - Hamnet Einschränkungen
07.11.2016 Amateurfunk

Die Hamnet-Betreiber in und um Hamburg sind angewiesen worden, in der Zeit vom 1. bis zum 10. Dezember 2016 ihre Verbindungen über 2397 MHz zu deaktivieren. Grund ist eine Sicherheitsmaßnahme wegen der OSZE-Konferenz (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa), die in dieser Zeit in Hambug stattfindet.
Und es hat Bums gemacht - Wegen Funkgerätediebstahls niedergeschlagen
Faust06.11.2016 Betriebsfunk

Ein 27-Jähriger war zuvor vonseiten des Sicherheitspersonals aus der Halle verwiesen worden. Kurz darauf trat der junge Mann vor der Halle an den Sicherheitsdienstmitarbeiter heran. Dieser hatte ihn vorher aus der Halle gebracht. Der 27-Jährige entriss dem Security sein Funkgerät. Im Anschluss flüchtete der Täter. Von einem anderen Sicherheitsmann konnte der Täter aufgehalten werden, indem er den Täter im vollen Lauf niederschlug. Der 27-Jährige schlug dabei ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden auf und blieb bewusstlos liegen. [10]
Hier gibt es die Lizenz zum Funken
Michael Wlochinski (vorne) und Fritz Wiebel schlagen sich auch mal die Nächte mit ihrem Hobby um die Ohren. Im Naturfreundehaus hat der Funker-Club nun ein festes Zuhause.05.11.2016 Amateurfunk

Überall blinkt und rauscht es, dazwischen hört man Simmengewirr in verschiedenen Sprachen. "Wir haben einen Kontakt nach St. Helena im Südatlantik", sagt Michael Wlochinski - auch bekannt als "DB9DX". Allein in Deutschland zählt der DARC 35.000 Mitglieder. Dabei soll es aber nicht bleiben. Deshalb bietet der Ortsverband ROMEO10 ab dem 17. November einen Lehrgang für Einsteiger (Klasse -E Lizenz) an. [9]
Neuer Datenübertragungsrekord auf großen Strecken
Bei ihrem Versuch konnte die Forscher im Maximum 1,72 TBit/s übertragen.04.11.2016 Internet

Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ist es gelungen, über eine Entfernung von 10 Kilometern eine Übertragungsrate von 1,72 TBit/s zu erreichen - das ist neuer Weltrekord. Zum Einsatz kam dafür ein Laser, der in Zukunft zum Beispiel auch ländliche Regionen mit schnellem Internet versorgen könnte. [8]
Katastropheneinsatzteam KVK und OV E05Katastrophenschutzübung von Bundeswehr, Feuerwehr, Polizei und Funkamateuren
03.11.2016 Amateurfunk

Am Freitag, den 21.10.2016 meldeten die Funkamateure des OV Lüneburg E05 pünktlich um 8 Uhr ihre Einsatzbereitschaft zur Kat-Schutz-Übung. Die Aufträge der Bundeswehrunterstützungsstelle wurden in der Amateurfunkleitstelle gebündelt und an die mobilen Stationen gezielt weitergeleitet. [7]
Aussteller aus 6 Nationen beim Elektronikflohmarkt
Auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern und an über 250 Tischen präsentierten in der Rottgauhalle in Gern über 90 Aussteller aus sechs Nationen beim 26. Internationalen Bayern-Ost Funk- und Elektronik-Flohmarkt ihre elektronischen Gerätschaften und Bauteile. − Foto: Franke03.11.2016 Amateurfunk

Über 90 Aussteller aus Belgien, Holland, Tschechien, Ungarn, Österreich und Deutschland waren nach Eggenfelden gekommen, im Gepäck das gesamte Bauteilesortiment der Elektronik, Unterhaltungselektronik, Funk- und Radiotechnik sowie Antennenwelt – sozusagen vom Nostalgietelefon bis zum modernen Handy. [6]
Funkstörung bei der Bundeswehr in Sicht
Bundeswehr_Funkgeraete03.11.2016 Militärfunk

Wenn Soldaten Feinde bekämpfen sollen, dann brauchen sie Gewehre und Helme. Und Funkgeräte. Gewehre und Helme hat die Bundeswehr noch genug. Doch schon in vier Jahren werden viele Funkgeräte der Truppe ausfallen. Denn die Geräte sind dann so alt, dass es keine Ersatzteile mehr für sie gibt. Sollten bis 2020 keine neuen Funkgeräte beschafft worden sein, könnte die gesamte Bundeswehr nach und nach verstummen. Dann wären ihre Soldaten im Einsatz großen, unnötigen Risiken ausgesetzt. [5]
Letzter deutscher Mittelwellensender wohl stillgelegt
Sender Vilseck02.11.2016 Rundfunk

Seit dem späten Nachmittag des 31. Oktober 2016 ist das Sendesignal des American Forces Network auf 1107 kHz verschwunden. Diesmal handelt es sich wohl nicht um einen der häufigen Sendeausfälle, die den Mittelwellensender in Vilseck auszeichneten, denn die endgültige Abschaltung war bereits für den vorangegangenen Freitag, den 28. Oktober, ca. 10.00 Uhr, angekündigt. [4]
Online-Petition für Freigabe von Mittelwellenfrequenzen
Freigabe der Mittelwellenfrequenzen auf 846kHz und 999kHz!01.11.2016 Rundfunk

"Wir wollen, dass die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Mittelwellenfrequenz auf 846kHz und 999kHz für alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland freigibt", schreibt Alexander Neß aus Hamburg in seiner Forderung, die bereits 100 Unterstützer unterzeichnet haben. Die Petition läuft bis zum 15.04.2017. Die MW-Empfänger könnten dann z.B. mit einem 100mW Signal eines anderen Geräte angesteuert werden. [3]
Videoreportage über den DARC Ortsverband Mönchengladbach
01.11.2016 Amateurfunk

Die Amateurfunker des Deutschen Amateur Radio Clubs Ortsverband Mönchengladbach R10 hatten Besuch von vom Stadtfernsehsender CityVision der den OM's über die Schultern schaute.
Kommunikation ohne Grenzen - Eine Videoreportage der Oldenburger Zeitung
01.11.2016 Amateurfunk

Jäger hängen sich Geweihe an die Wand, Modellbauer stellen ihre Objekte in Regale und Sportler ihre Trophäen. Auch Amateurfunker sammeln mit Leidenschaft: Eines ihrer Ziele ist es, möglichst außergewöhnliche Funkerkarten von besonderen „Stationen“ zu erhalten. Aber auch Experimente, Wettbewerbe und ein gemeinsames Miteinander sind Teile ihres Hobbys. Funker gehören auch im digitalen Zeitalter nicht zum alten Eisen.
[2]
Freenetfunker unter sich
01.11.2016 Freenet

Was passiert, wenn Jemand eine dumme Frage auf gutefrage.net stellt? Eine noch dümmere Antwort folgt. Der User "lucib" stellte die Frage, was passiert, wenn er mit 4 Watt auf der Kurzstreckenfunkanwendung Freenet (149 MHz) sendet. Prompt antwortete "Bube1602" dass nichts passiert. Er wüsste das, weil er jahrelang mit 200 Watt "Brenner" gefunkt hatte. [1]
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:


[1] http://www.gutefrage.net/frage/freenet-mir-4watt-funken
[2] https://www.youtube.com/watch?v=fSZwrAr3YLU
[3] https://www.openpetition.de/petition/online/freigabe-der-mittelwellenfrequenzen-auf-846khz-und-999khz
[4] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/vilseck.html
[5] http://augengeradeaus.net/2016/11/gefaehrliche-funkstoerung/
[6] http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/2277880_Aussteller-aus-sechs-Nationen-beim-Elektronikflohmarkt.html
[7] http://www.amateurfunk-lueneburg.de/133-katastrophenschutz%C3%BCbung.html
[8[ http://www.chip.de/news/172-TBit-pro-Sekunde-Neuer-Rekord-beim-Laser-WLAN_102831370.html?
utm_medium=social&utm_source=facebook&utm_campaign=main&utm_content=news&utm_term=2016-11-04
[9] http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/hier-gibt-es-die-lizenz-zum-funken-aid-1.6374202
[10] http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Partygast-klaut-Funkgeraet-und-wird-von-der-Security-niedergestreckt;art1173,402313
[11] http://www.tailgatersnet.com/santa-net.html
[12] http://www.iaru-r1.org/index.php/general-conference/landshut-2017
[13] http://www.harzkurier.de/lokales/bad-sachsa/article208670289/Kinder-koennen-den-Weihnachtsmann-anfunken.html
[14] http://www.hamnettagung.de/programm
[15] http://www.buzer.de/gesetz/6833/al56936-0.htm
[16] http://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suchen.htm?DO_SUCHE=1&SUCH_MATGRUPPE=1160&SHOW_AUS=1646461&SHOW_LOS=8&nolistlink=1
[17] http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/artikel/darf-man-funkende-wasseruhren-vorschreiben.html
[18] http://www.wimo.de/hausmesse_d.html?lang=de&cc_hausmesse=1
[19] http://winfuture.de/news,94905.html
[20] https://www.welt.de/wirtschaft/aerotelegraph/article159449772/Piloten-mit-falschen-Funkspruechen-genarrt.html?
wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook
[21] https://www.darc.de/der-club/referate/ukw-funksport/
[22] https://www.darc.de/home/
[23] https://www.youtube.com/watch?v=RR6yl__uR9M
[24] http://meedia.de/2016/11/14/millionenschwerer-verkaufserloes-wdr-trennt-sich-von-sendemasten/
[25] http://www.idowa.de/inhalt.cham-das-comeback-der-mittelwelle.80bf0dfb-e548-4d2b-ae40-ca8c34e57d90.html
[26] https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vernetztes-Fahren-Ericsson-BMW-Bahn-und-Mobilfunker-wollen-5G-Technik-auf-der-A9-testen-3466480.html
[27] https://www.darc.de/home/
[28] http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Pannen-Software-verzoegert-weiter-landesweiten-Digitalfunk-Einsatz-artikel9684467.php
[29] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/ndr_kw.html
[30] http://nord24.de/landkreis-cuxhaven/neues-leben-fuer-alte-radioschaetze
[31] https://de.sputniknews.com/panorama/20161124313498151-flugsicherung-airport-melbourne/
[32] http://www.shz.de/lokales/landeszeitung/handy-funkloch-mitten-in-der-stadt-id15444446.html
[33] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/tuerkei0.html
[34] Foto: Fotalia
[35] http://www.darc.de/der-club/distrikte/f/ortsverbaende/07/amateurfunktreffen/
[36] https://lookaside.fbsbx.com/file/DB2TU%20-%20Statement%20des%20DARC%20-29.11.2016-.pdf?token=AWzUXqLGdeTUqueHKeGohWLjpxdwkemNoC
doeEemuX3r2OirjgxHpwUXwbHVv_YUVVab0Ipk2lUeLHrd91AKuQBxUs7AcrK32g20NcpnIgF4icFgu_owwR4rUZ_h6MsRwNHsz232Mfy2QFWvF7
Yyq9VkVTidSvrIPuv5V63XhGog
[37] http://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/stromtrasse-stoert-marine-id15480676.html
[38] http://winfuture.de/news,95161.html
[39] http://www.swp.de/heidenheim/lokales/kreisheidenheim/selbsthilfe-mittels-wlan-turm-14068058.htm
[40] http://www.deutschlandfunk.de/der-papst-und-die-medien-wird-radio-vatikan-abgeschaltet.886.de.html?dram:article_id=372345

Sie befinden sich im
Meldungsarchiv


Zurück zur Startseite 
Regionale Meldungen aus November 2016
OV-Nachmittag von F69
01.12.2016 Amateurfunk

Der DARC OV Bad Hersfeld F69 veranstaltete am 27. November einen OV-Nachmittag in seiner neuen Räumlichkeit in Niederaula. Bei Kaffee und Kuchen verbrachten die Mitglieder und Freunde des OV ein paar Stunden zusammen und sprachen über vergangene und bevorstehende Veranstaltungen. Der OVV Michael Manns kündigte an, im nächsten Jahr weitere OV-Nachmittage zu planenn [7]
Funkstation Fulda am 30.11.2016 besetzt
28.11.2016 Amateurfunk

Einige Funkamateure aus der Umgebung von Fulda treffen sich am 30.11.2016 ab 18 Uhr wieder in der Funkstation (Ernst-Barlach-Straße) in Sickels.
DF4FA Silent Key
26.11.2016 Amateurfunk

Auf der Internetseite vom DARC Ortsverband F55 Alsfeld findet sich ein Nachruf zum Tod von DF4FA. OM Karl war seit Anfang der 80er Mitglied des OVs. Er war aktiver CWler, beteiligte sich in CW an QRP-Kontesten und war im OV der Spezialist für Antennenfragen. [6]
1. Platz beim THR-Contest für DK0FW
26.11.2016 Amateurfunk

Im Thüringen Contest 2016 erreichte die Clubstation DK0FW vom DARC OV F28 Eschwege jeweils den 1. Platz in der Kategorie "ausserhalb Distrikt Thüringen" auf 2m und 70cm. [5]
Treffen an der neuen Funkstation
24.11.2016 Amateurfunk

Die neue Funkstation in Fulda-Sickels nimmt Gestalt an. Der Funkraum wurde bei einem Technikabend am 23. November von 7 aktiven Funkamateuren weiter eingerichtet und Planungen für die nächsten Treffen gemacht.
Neuer Standort für EMV-Messung
20.11.2016 Umwelt

Die EMV-Messtelle der Bundesnetzagentur, die vorher in Petersberg-Steinhaus stand, steht nun seit 2 Wochen im Waidesgrund. Nun können auch dort Schlüsse über die elektromagnetische Belastbarkeit gezogen werden. Hier geht es direkt zu den Messergebnissen. [4]
F69 lädt zum OV-Nachmittag ein
16.11.2016 Amateurfunk

Der Ortsverband F69 Bad Hersfeld lädt am 27.11.2016 um 14 Uhr zum OV Nachmittag nach Niederaula mit Kaffee und Kuchen ein. Über den Besuch von Mitgliedern, Ehemaligen und Freunden des OV's freut sich der Vorsitzende Michael Manns, der über die vergangenen und geplanten Aktionen berichten wird. Rückmeldungen zur Teilnahme werden bis zum 23.11.2016 beim OVV entgegen genommen.
Eiseskälte bei DA0FF
16.11.2016 Amateurfunk

DA0F Conteststation auf der Wasserkuppe, Eisbehang an den Antennen, Radom im HintergrundDie Contestler rund um DA0F trafen sich Anfang November zum Marconi Memorial Contest auf der Wasserkuppe. Das Wetter war alles Andere als angenehm. Den Contestbericht und viele Bilder findet ihr hier.
[3]
Funkertreffen in der neuen Funkstation
11.11.2016 Amateurfunk

Die aktiven Funkamateure aus Fulda treffen sich am Mitttwoch, den 16.11.2016, ab 18 Uhr in der Funkstation beim MSC-Fulda. Neben Funkaktivitäten auf verschiedenen Bändern wird es Gelegenheiten zum gemütlichen Fachsimpeln über die Technik geben. Funkinteressierte sind willkommen.
Rundspruch von der Wasserkuppe
05.11.2016 CB-Funk

Hier gibt es den aktuellen Rundspruch von der Wasserkuppe zum anhören und downloaden:

http://www.osthessenfunk.de/Audio/Rundspruch%20November%202016.mp3
F06 Weihnachtsfeier - Termin steht
03.11.2016 Amateurfunk

Jetzt schon den Termin für die Weihnachtsfeier des DARC Ortsverband Fulda F06 vormerken. Am 17. Dezember 2016 ab 14 Uhr treffen sich die YL's und OM's in den Räumlichkeiten des Motorsportclub Fulda in der Ernst-Barlach-Straße 20 in Fulda-Sickels unterhalb des Messegeländes.
Umbauarbeiten bei DF0KAT
01.11.2016 Amateurfunk

Die Funkstation vom DARC Ortsverband F06 Fulda in den Räumlichkeiten des Motorsportclubs Fulda wurde am 26. Oktober umgebaut. 4 fleißige Helfer aus dem F06 zogen eine Trennwand ein, damit der ehemals 2-Türige Funkraum nur noch von berechtigten Personen begehbar ist.
[2]
Mit Bruder Lolls um die ganze Welt
01.11.2016 Amateurfunk

Nachdem der DARC Ortsverband F69 Bad Hersfeld nun seine Pressemitteilungen an die regionalen Medien verschickte, sprangen heute morgen auch schon die Ersten auf. Hier ein Artikel von Osthessen News. [1]
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] http://osthessen-news.de/n11542857/mit-bruder-lolls-
um-die-ganze-welt-darc-funkt-auf-kurzwelle.html
[2] https://www.facebook.com/notfunkosthessen/
posts/1803355716620274
[3] https://www.facebook.com/DA0FF/photos/ms.
c.eJw9z9ERwCAIA9CNemAEyf6L9Qqmn~_
8iRIiyXJHM4wQfttPHW0YCFVQe9TlN~_
dkwixXxu~_eXyzE2OXtf5XWtzh3y9B311R6XHON
zTXQ~;tI8~_ufoZk~_u~;7Hvrv4fs93n7YT75fgEpjD
rv.bps.a.938056196339243.1073741839.435258
053285729/938062619671934/?type=3&theater
[4] http://emf2.bundesnetzagentur.de/
BNetzAChart/AmsView.vtl.aspx?view=current&fid=317
[5] http://www.ov-f28.de/aktuelles.htm
[6] http://www.darc.de/der-club/distrikte/f/ortsverbaende/55/
[7] https://www.facebook.com/DARC.OV.F69/posts/
1283859348353486