Überregionale Meldungen aus November 2017
Auf der Kurzwelle über den Atlantik
30.11.2017 Amateurfunk

Lothar Hahn aus dem Chemnitzer Stadtteil Helbersdorf ist 76 Jahre alt und sehbehindert. Mit 30 Jahren erlitt er eine Netzhautentzündung. Funken tut er aber schon seit über 40 Jahren. Und das hat seine Vorteile, sagt Hahn: "Wenn mich Leute persönlich kennenlernen, sind sie gehemmt. Beim Funken weiß ja keiner, dass ich Blind bin." [26]
Attacke mit Funkstrahlen
27.11.2017 Umwelt

Am 24. November 2017 rief ein Mann aus Weisendorf bei der Polizei an und teilte mit, er würde in seinem Keller mit Funkstrahlen beschossen werden. Bei Eintreffen der Polizei zeigte er auf seine vernarbten Arme und machte Funkstrahlen dafür verantwortlich. Nachdem der anscheinend psychisch angeschlagene Herr dann auch noch anfing, den Beamten zu erzählen, er würde vom Staat angegriffen, wussten die Beamten bescheid. Das Landrats- und Gesundheitsamt soll nun über die Zukunft des "Verstrahlten" bestimmen. [25]
Polizei in München PolizeiDann eben mit dem Handy - iPhones lösen Digitalfunk ab
25.11.2017 BOS-Funk

Der Münchner Polizist Jürgen Ascherl ist stellvertretender Landesvorsitzender der Polizeigewerkschaft DPolG, zu ihm kommen Kollegen, wenn sie vertraulich Probleme besprechen wollen. "Der Digitalfunk ist uns von der Politik mit einer Hochglanzbroschüre verkauft worden", sagt er. "Es hieß, wir können damit funken, telefonieren, GPS-Daten visualisieren, Bilder und Daten übertragen. Was wir heute können, ist funken. [24]
Von Hattingen in die ganze Welt
25.11.2017 Amateurfunk

1960 fand Reinhard Köpp zum Amateurfunk und lernte seine Funkkollegen kennen, mit denen er sich heute noch jeden zweiten Freitag in der Horstschule in Welper zum Clubabend trifft. Doch Eines macht ihm Sorgen: Der Nachwuchs. [23]
NDR zu Gast bei den CB-Funkern in Osnabrück
21.11.2017 CB-Funk

Der Norddeutsche Rundfunk war zu Gast bei den Osnabrücker CB-Funkern und schaute mit der Kamera in den Shack von Andreas Taubitz und seinen Funkfreunden. Der Osna Radio Club besitzt fast 80 Mitgliedern und bestätigt: Der CB-Funk ist wieder im Kommen. [22]
Per Funk zum Führerschein - oder auch nicht...
20.11.2017 ISM

Hätte sich der 39 Jährige Heppenheimer mit dem Lernen für die Prüfung genau so viel Mühe gemacht, wie mit dem Verkabeln seiner Kleidung, hätte er die Prüfung nun bestanden. Doch in diesem Falle kam die Polizei. Der Heppenheimer saß beim TÜV zur theoretischen Prüfung und schickte Bilder per Funk an einen Komplizen nach draußen, der ihm über Ohrhörerstöpsel sagte, was er ankreuzen musste. Dies fiel dem Prüfer jedoch auf, der die Polizei verständigte. Der Schummler bekommt ein halbes Jahr Führerscheinsperre. [21]
Langwellensender Grimeton dieses Jahr ohne Weihnachtssendung
19.11.2017 Amateurfunk

Die fast 100 Jahre alte Langwellenstation SAQ im schwedischen Grimeton kann nicht wie gewohnt an Heilig Abend auf Sendung gehen. Die Geschäftsführerin Camilla Lugnet der Grimeton Wolrd Heritage Foundation gibt auf der Homepage des Vereins bekannt, das die seit Sommer laufenden Wartungsarbeiten noch nicht abgeschlossen werden konnten.
Weitere "unerlaubte Sendeanlagen" von Bundesnetzagentur deklariert
Helikoptereltern: Sogenannte Kinder-Smartwatches gibt es inzwischen fast standardmäßig mit GPS-Ortung, eingebauter Kamera und SIM-Karte.18.11.2017 Mobilfunk

Kinderuhren mit Abhörfunktion sind jetzt "rechtswidrige Spionagegeräte". Der Verkauf und Besitz in Deutschland ist seit Freitag untersagt. Wer sie gekauft hat, soll sie vernichten und dies dokumentieren. Im Februar hatte die Bundesnetzagentur bereits Puppen verboten, die heimlich Video- und Tonaufnahmen machen können. Damals war angekündigt worden, interaktives Spielzeug stärker zu prüfen. [20]
Exotisches Fahrzeug des Landkreis Altena
18.11.2017 BOS-Funk

Der Landkreis Altena besitzt etwas, dass nicht Jeder hat. Einen Unimog der einen Funkmast zieht, der 25 Meter ausgefahren werden kann. Das Gespann sorgt dafür, dass der Funkverkehr zwischen Ruhr und Volme auch beim Ausfall einzelner Sender möglich bleibt. [19]
Ginnheimer Spargel soll Nachtruhe stören
17.11.2017 Rundfunk

Seit 3 Monaten hört Doris Soric das dauerhaft, brummende Geräusch in ihrer Wohnug. Nachts ging sie durch die Straßen und blieb vor den Technikräumen des Funkturms stehen. Eine App auf ihrem Smartphone zeigte 55 Dezibel an. Die Deutsche Funkturm kann sich einen dauerhaften Ton nicht erklären. Höchstens die Klimaanlagen könnten kurzzeitig etwas lauter werden. [18]
Kinder funken mit dem Weihnachtsmann
16.11.2017 Amateurfunk

Der Deutsche Amateur Radio Club Ortsverband Duderstadt H41 lädt zum "Funken mit dem Weihnachtsmann" ins Forsthaus Rote Warte am 1. Advent (3.12.2017) zwischen 11-16 Uhr ein. Man kann ein Weihnachtsfunkdiplom erlangen und elektrische Schaltungen basteln. Ebenso wird der Amateurfunk vorgeführt und mit etwas Glück erreicht man auch den Weihnachtsmann im Polarkreis in Finnland. [17]
BiafraGefälschter Radiosender auf Kurzwelle
16.11.2017 Rundfunk

Eigentlich waren die Kurzwellenaussendungen von Radio Biafra verschwunden, doch am 12. November kehrte die Station auf den Frequenzen 7240 und 11530 kHz zurück. Doch was dort gesendet wurde, waren wohl Fake-News, schreibt Radio Eins. In Wirklichkeit soll es sich um den Sender Radio Miami handeln der aus Florida und Frankreich sendet. [16]
Gewusst? Vergessen? Oder nie davon gehört?
Teil 2:
Kanal 9 - Ein Kurzfilm mit CB-Funk
16.11.2017 Doku-Serie
 
Andreas Horbat, Daniel Bark und Rouven Winkel drehten einen spannenden Amateur-Kurzfilm, in dem der CB-Funk im Vordergrund steht: Während eines nächtlichen Gesprächs über CB-Funk mit seinem Freund Basti erfährt der Hobby-Funker Sascha plötzlich auf dem Notrufkanal seines Gerätes, dass offenkundig ganz in der Nähe jemand bei einem Autounfall gestorben ist. Doch was hat es mit den Funksprüchen auf sich?
Leverkusen: Fernsehturm bald Denkmal?7-Meter Stück vom gesprengten Funkturm soll Denkmal werden
14.11.2017 Rundfunk

Der "Äu" soll weiterleben - auch nach seiner Sprengung. Die DFMG überließ einem Verein die ersten 7 Meter inklusive der Tür des Turms. Dieses Stück soll nun irgendwo aufgebaut werden und als Denkmal dienen. Gesucht wird nun ein Grundstück, auf dem der "Stumpf" stehen darf. [15]
Radio Caroline zurück auf Mittelwelle
12.11.2017 Rundfunk
 
Gestern bewahrheiteten sich die Ankündigungen des ehemaligen Seepiratensenders Caroline: Es wird wieder auf Mittelwelle 648 kHz gesendet. Im Einsatz soll ein Kleinsender mit 1kW Leistung sein. Dieser kann sich aber in den meisten Teilen Europas nicht gegen die belegte Frequenz in Slowenien behaupten. Wann der Sender regulär auf Mittelwelle zu hören ist, ist noch nicht bekannt. Gestern fanden nur Testsendungen statt.
Hackerangriff auf schwedisches Funkhaus
12.11.2017 Rundfunk

Sympathisanten der Terrorgruppierung "Islamischer Staat" haben am Freitag das Programm eines schwedischen Radiosenders in Malmö gehackt. Statt der üblichen Morgenshow ertönte bei Mix Megapol das propagandistische Lied "For The Sake Of Allah" (auf Deutsch "Um Allahs Willen"). Innerhalb einer halben Stunde wurde der Song zehnmal wiederholt, schreibt RT Deutsch auf seiner Internetseite. [14]

DARC Mitgliederversammlung
12.11.2017 Amateurfunk

Der Deutsche Amateur Radio Club ludt für den 11. und 12. November 2017 zur Mitgliederversammlung nach Baunatal ein. Bei der Vorstandswahl wurde Steffen Schöppe (DL7ATE) als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Christian Entsfellner (DL3MBG) und Thomas von Grote (DB6OE) sind auch weiterhin im Vorstand. Da Martin Köhler (DL1DCT) nicht mehr für das Amt im Vorstand kandidierte, wurde Werner Pokropp (DG3ET) gewählt. Amateurratssprecher bleiben Heinz Mölleken (DL3AH) und sein Stellvertreter Peter Kern (DL1EIP). Die Anträge des DK2PZ, Manfred Lauterborn, die Sockelbeträge der Ortsverbände und Distrikte zu ändern, wurden nach öffentlicher Diskussion von ihm zurück gezogen. Es wurde eine Neueinrichtung einer DARC CQ DL GmbH und einer DARC Vorrats GmbH beschlossen.

Frohes FestNordeutscher Rundfunk am Heiligabend auf Kurzwelle
11.11.2017 Rundfunk

Seit dem Wegfall der Kurzwellensendungen der Deutschen Welle 2011 übernahm der NDR die jährliche Initiative, deutsche Seeleute über Kurzwelle auf dem Meer zu erreichen. Am Heiligabend werden dafür mehrere Sender in Europa geschaltet. 4 Stunden lang sendet der NDR aus Armenien, Deutschland (Nauen), Österreich und Frankreich. [13]
OV Bad Arolsen in der Waldeckischen Landeszeitung
11.11.2017 Amateurfunk

Beim jährlichen weltweiten Wettbewerb der Radio Society of Great Britain (Vereinigung englischer Funkamateure) haben die Bad Arolser Funkamateure den zweiten Platz in ihrer Wertungsgruppe erlangt. [12]
Geht es wieder los mit den CB-"Dachverbänden"?
10.11.2017 CB-Funk

Nachdem fast alle Dachverbände im CB-Funk vor einigen Jahren ihre Aktivitäten eingestellt hatten, kam Anfang August 2017 die HNDX-Gruppe auf die Idee, eine Interessenvertretung für lizenfreie Funkanwendungen (kurz ILF) zu gründen. Wie die früheren "Dachverbände" sollte hier Lobbyarbeit mit Politik und Herstellern betrieben werden. Nun meldet sich auch der Runde Tisch CB-Funk (kurz RTCB) zu Wort. Wie das Funkmagazin berichtet, wurde die Webseite von Henning Gajek wieder aktiviert. Man könnte meinen, es geht Alles wieder von Vorne los á la DCBO, DFA und DAKfCBNF uvm.. Hoffentlich nicht mit den selben Streitereien wie früher. Man sollte doch aus der Geschichte gelernt haben. Oder? Liebe Dachverbände, Interessensvertretungen, Runde Tische und wie ihr alle heißen mögt, wenn es Euch schon gibt, helft dem CB-Funk. Sichert die Frequenzen und setzt euch für saubere Frequenzen ein. Zieht an einem Strang für unser Hobby. Vielen Dank.

Angesengte Schaltkästen: Auf den Funkmast der Polizei in der Hans-Driesch-Straße in Leipzig ist ein Brandanschlag verübt worden.Schon wieder Anschlag auf Funkmast
09.11.2017 BOS-Funk

 
Funker, grüß mir die Endzeit
08.11.2017 CB-Funk

 
Video der Turmsprengung - Der "Äu" fällt
07.11.2017 Rundfunk

Mehr als 50 Jahre lang ragte der rot-weiße Funkturm über Witzhelden. Am Dienstagmittag verabschiedeten sich die Witzheldener von einem Stück Heimat. Bis zur endgültigen Sprengung des Wahrzeichens "Äu" waren es emotionale Stunden. RP Online war mit der Kamera dabei.
Nach dem AFU-Kurs mal eben eine Solaranlage für Liberia
07.11.2017 Amateurfunk

Werner Schindler, DL1EJV wollte eigentlich nur die Teilnehmer seines Amateurfunkkurses fitt für die Prüfung bei der Bundesnetzagentur machen. Doch aus dem Kurs und der vielen Technik entstand eine Idee. Mit dem Teilnehmer Rolf Freischläger baute er innerhalb von 2 Tagen eine Solaranlage auf ein Schuldach einer liberianischen Schule. [9]
DARC AmateurfunkerTag der offenen Tür bei den Funkamateuren in Singen
07.11.2017 Amateurfunk

Die Singener Funkamateure im Deutschen Amateur Radio Club laden am Sonntag, den 12. November 2017 von 13 bis 17 Uhr in ihr Clubheim auf der Insel Wehrdt ein. Neben allgemeinen Informationen über das Hobby, bieten Sie den Besuchern Einbliche in Elektronik, Notfunk in Kriesenfällen, Funkwettbewerbe sowie aktive Funkvorführungen im analogen oder digitalen Übertragungsverfahren. [8]
Weinheimer Funkamateure lehren an Kleincomputern
07.11.2017 Computer

Die Weinheimer Funkamateure bieten zum 4. Mal einen Workshop für Kleincomputer á la Raspberry Pi an. Betriebssystem, Programmierung und Anwendungsprogramme stehen auf den Tagesordnungen. Der Workshop beginnt am 11. November und dauert bis Ende Juli 2018. Die Teilnehmer treffen sich Samstags von 10 bis 13 Uhr im Clubhaus der Weinheimer Funkamateure. [7]
YouTube Fundstück: Basejumper will auf sendenden Kurzwellenmast
07.11.2017 Rundfunk


Der griechische Basejumper Vassili Theodorou versuchte sich an einem mehrere hundert Meter hohen Stahlgittermast. Er wollte von der Spitze des Mastes einen Basejump (Sprung) machen. Er klettert über den Zaun der Sendeanlage, überwindet das Dach des Senders und steht vor dem Mast. Doch was passiert nun? Seht selbst.

Sender Steinkimmen schrumpft weiter
07.11.2017 Rundfunk

Anfang Mai diesen Jahres wurde schon die Spitze und die obersten 40 Meter mittels Helikopter nach Unten gebracht. Nun steht ein Autokran seit Montag bereit, um den restlichen Sendeturm in Steinkimmen abzubauen. Übrig bleibt dann nur ein 9 Meter hoher Stummel, der an den Turm erinnern soll. [6]

Gewusst? Vergessen? Oder nie davon gehört? Ein Rückblick in die Vergangenheit

Teil 1: Gasballon stürzte wegen Kurzwellensender ab

06.11.2017 Rundfunk

 

Acht Wasserstoffballons starteten am Morgen des 18. Oktober 1997 in Bitterfeld zu einer Wettfahrt nach Fehrbellin in Brandenburg. Ein Zeuge erinnert sich: "Plötzlich, wir waren gerade am Sender Nauen, stand der Ballon vor uns in Flammen. Wie ein Stein stürzte sein Korb in die Tiefe." Zusätzlich zum Video gibt es hier noch einen Artikel der Zeit.

Funkantenne von Polizeiauto gestohlen
06.11.2017 BOS-Funk

Die Polizei Landau meldete den Diebstahl einer Funkantenne. Diese wurde am Sonntagmorgen vor einer Discothek während einer Anzeigenaufnahme gestohlen. Bei der Ermittlung nach dem Täter wurden die Beamten massiv behindert und forderten Verstärkung an. Bei einem 31-jährigen Tätverdächtigen aus dem Landkreis Südliche Weinstraße konnte die Funkantenne dann in seinem Kofferraum gefunden werden.

Noch ist unklar, wie lange es noch zu Störungen auf der Strecke kommen kann.Bahnfunk legt Zugverkehr lahm
05.11.2017 GSM-R

Wegen einer Störung am digitalen Zugfunknetz der Bahn sind am Sonntag alle Züge auf der Strecke zwischen Ingolstadt und Nürnberg umgeleitet worden. Die Störung traf am späten Vormittag das bahninterne sogenannte GSMR-Netz. Über dieses Netz verständigen sich Lokführer und Fahrdienstleitungen. [5]

Das Verschwinden der Heusweiler Sendeanlage beginnt: Das Antennen-Abstimmungshaus des 50-Meter-Senders ist bereits abmontiert und wird vom SR verkauft. Am Horizont links ist der Heusweiler Ortsteil Eiweiler zu sehen.  Es gibt kein Zurück - Sender Heusweiler wird demontiert
03.11.2017 Rundfunk

Bereits seit Monaten pfeifen es die Spatzen von den Dächern, oder in diesem Falle von den Sendemasten, dass die SR-Sendeanlage, nachdem der letzte von dort ausgestrahlte Mittelwellensender Ende 2015 abgeschaltet worden war, „demnächst“ abgebaut werde. Das Antennen-Abstimmungshaus wich letzte Woche als Erstes. [4]

Schon wieder Brandstiftung an Mobilfunksender
03.11.2017 Mobilfunk

Wie die Polizei Bad Salzungen mitteilte, ging am Freitagmorgen um 5:30 Uhr bei einem Mitarbeiter der Betreiberfirma des Senders in der Nähe des Kloster Allendorf ein Feueralarm ein. Der Mitarbeiter fand kurze Zeit später die Tür zu einem Technikraum offen vor, in dem Reste von brennbarem Material herum lagen. Unbekannte versuchten mit dem Feuer die Schaltschränke zu zerstören. Das Feuer richtete einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro an. Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen zur Tatzeit in der Nähe des Senders nimmt die Polizei Bad Salzungen unter 03695 - 551 224 entgegen.

Die bizarre Welt der Amateurfunker
01.11.2017 Amateurfunk

Die neue Westfälische Zeitung war zu Gast bei Marco Haas, einem Funkamateur aus Bünde. „Für mich liegt der große Reiz in der Technik. Etwas aufbauen, an etwas herumbasteln – und mich am Ende darüber zu freuen, dass es funktioniert", sagt Haas. Im digitalen Zeitalter käme noch der Reiz hinzu, die alte Technik mit der neuen zu verbinden. [3]

Deutschlandweites CB-"Abfunken"
01.11.2017 CB-Funk

Im Internetforum Funkbasis wird zum alljährlichen "Abfunken" am 4. November 2017 eingeladen. Erfahrungsgemäß sind an diesem Abend viele CB-Funker auf den Bergen "on Air" - und das deutschlandweit. Es gibt keine festgelegten Kanäle und keine Uhrzeiten. Einfach ran ans Mikrofon und die letzten Möglichkeiten vor der Eis- und Schnee-Saison auf den Hügeln nutzen. Natürlich gibt es auch die hartgesottenen Funker, die danach auch weiterhin bis zum "Anfunken 2018" die Berge besetzen.

Und täglich grüßt das Murmeltier - erneute Diskussion über AFU-Lizenzsystem
01.11.2017 Amateurfunk

Das Funkmagazin berichtet über eine Äußerung des DARC Vorstandsmitglieds Christian Entsfellner in der Klubzeitschrift CQ-DL, in der er sich für eine dreistufige Amateurfunkgenehmigung in Deutschland stark macht. Er vergleicht seinen Wunsch mit dem 3-Klassen-System aus America, bei dem die Technician-Class (unterhalb der deutschen E-Lizenz) dazu kommen sollte. Aufgrund der Meldung laufen Facebookgruppen und Foren wieder heiß vor Diskussionen. Wie auch in den letzten Jahren merkt man eine gewisse Einigkeit: Viele A-Lizenzler finden das unnötig, während viele E-Lizenzler sagen "Dann möchten wir aber auch mehr Bänder haben" und die noch nicht Lizensierten sprechen sich natürlich für das 3-stufige System aus. Also die gleichen Diskussionen wie die letzten Jahre.

202,5 Meter hoher Fernsehturm wird abgerissen
01.11.2017 Rundfunk

Der im Jahre 1960 gebaute 202,5 Meter hohe Stahlmast der Sendeanlage in Witzhelden, wird nun am 7. November 2017 abgerissen, erklärte die Deutsche Funkturm. Auch ein gestellter Antrag auf Denkmalschutz kann den Abriss nicht mehr aufhalten. Der 110 Tonnen schwere Turm wurde seit 2012 wegen des neuen Übertragungsverfahrens DVB-T nicht mehr benötigt. Nach dem Abriss kommt ein 30-40 Meter hoher Mast an die selbe Stelle. [2]

TKG- und EMVG-Beiträge für die letzten 2 Jahre festgelegt
01.11.2017 Amateurfunk

Wie das Funkmagazin berichtet, wurden nun die Beitragssätze in der 9. Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeitragsverordnung am 27.10.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlich. Daraus gehen folgende Beitragssätze hervor: für 2015 ein TKG-Beitrag von 6,87 € und ein EMVG-Beitrag von 24,59 €. Für 2016 ein TKG-Beitrag von 7,97 € und ein EMVG-Beitrag von 18,92 €. [1]

Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] http://www.funkmagazin.de/271017.htm Bild: Osthessenfunk
[2] http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/der-turm-faellt-am-7-november-aid-1.7172348
[3] http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/buende/buende/21960898_Die-bizarre-Welt-der-Amateurfunker.html
[4] https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/heusweiler/erste-schritte-zur-sender-demontage_aid-6792218
[5] http://www.nordbayern.de/region/funk-storung-keine-zuge-zwischen-nurnberg-und-ingolstadt-1.6836205
[6] https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/kultur/steinkimmen-fernsehturm-nur-stummel-bleibt-uebrig_a_32,1,1285595525.html
[7] https://www.wnoz.de/Programmiersprache-Python-wird-gelernt-4fd286d3-a16f-411e-b012-52d669ee37f5-ds
[8] https://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/funkaktivitaet-pur-in-singen/
[9] https://www.waz.de/staedte/velbert/velberter-montieren-solaranlage-fuer-eine-schule-in-liberia-id212470167.html
[10] http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/land-am-rand_-funker_-gruess_-mir-die-endzeit-20542401.html
[11] http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Brandanschlag-auf-Funkmast-der-Polizei-in-Leipzig
[12] https://www.wlz-online.de/waldeck/bad-arolsen/bad-arolser-funkamateure-einmal-um-ganze-welt-9266513.html
[13] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/ndr_kw.html
[14] https://deutsch.rt.com/newsticker/60457-hackerangriff-auf-funkhaus-in-schweden/
[15] http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/fernsehturm-bald-denkmal-aid-1.7201731
[16] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/biafra_11600.html
[17] http://www.herzberg.de/magazin/artikel.php?artikel=4073&type=2&menuid=27&topmenu=7
[18] http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Wenn-der-Spargel-brummt-und-surrt;art675,2827507
[19] https://www.come-on.de/lennetal/altena/riesiger-exot-fuhrpark-kreises-9372000.html
[20] http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-11/kinderuhr-ueberwachung-monitorfunktion-verboten-bundesnetzagentur
[21] http://www.hessenschau.de/panorama/mit-funk-kamera-in-die-fuehrerschein-pruefung,schummel-fuehrerschein-100.html
[22] http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/CB-Funk-Altes-Hobby-wiederentdeckt,hallonds41496.html
[23] https://www.ikz-online.de/archiv-daten/amateure-funken-von-hattingen-aus-in-die-ganze-welt-id212644349.html#
[24] http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-dann-halt-mit-dem-handy-1.3764866
[25] http://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/attacke-mit-funkstrahlen;art154303,3045859
[26] https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Auf-der-Kurzwelle-ueber-den-Atlantik-artikel10065818.php

Sie befinden sich im
Meldungsarchiv


Zurück zur Startseite 
Regionale Meldungen aus November 2017
Informationsabend zum AFU-Kurs Fulda
23.11.2017 Amateurfunk

 

Der Move36 Artikel zum Download
17.11.2017 Amateurfunk

 

Im Oktober erschien im Jugendmagazin Move36 ein Artikel über den Amateurfunk. Jetzt hat Osthessenfunk die Erlaubnis der Redakteurin, Euch den Artikel zum Lesen und Downloaden anzubieten.

Sendemast von DB0HRR wird umgebaut
16.11.2017 Amateurfunk
 
Vorab: Amateurfunklizenzkurs in Fulda
09.11.2017 Amateurfunk
 
Nachdem 2015 der letzte größere Kurs zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung in Fulda stattfand, aus dem 9 neue Lizenzinhaber hervor gingen, soll es bald wieder einen Kurs geben. Ein Informationsabend steht in der Planung. Mehr erfahrt Ihr dann später hier auf Osthessenfunk. Wer jetzt schon Lust hat und sein Interesse an einer möglichen Teilnahme bekunden möchte, kann dies per Email an
redaktion (a) osthessenfunk.de tun.

Rundspruch von der Wasserkuppe
04.11.2017 CB-Funk

Hier gibt es den aktuellen Rundspruch von der Wasserkuppe zum Anhören und downloaden.


http://www.osthessenfunk.de/Audio/
Rundspruch_November_2017.mp3

Radiomuseum Linsengericht zieht Bilanz
01.11.2017 Rundfunkgeschichte

Die Radiofreunde aus Linsengericht betreiben ein Museum, dass die technischen Entwicklungen des letzten Jahrhunderts in der Rundfunkgeschichte vorstellt. Bei der Jahres-hauptversammlung freute man sich über gestiegene Mitgliederzahlen und das Spendenaufkommen zur Durchführung von Reperaturen. [3]

Grillfeier für Rallyefunker
01.11.2017 Amateurfunk

Zu einem Helferfest für die Funksicherung im September, luden am 30.10. die Organisatoren des Bergcup in Lütterz ein. Man traf sich unweit der Rallyestrecke in einer Grillhütte. Die mitwirkenden Mitglieder aus dem DARC OV Fulda F06 sicherten auch für nächstes Jahr wieder ihre funktechnische Hilfe zu.

 

DP6T im 24-Stunden-WAG-Contest
01.11.2017 Amateurfunk

Am Wochenende machte die Contestgruppe DP6T aus Wittgenborn beim WAG-Contest mit und bekam Besuch von der Gelnhäuser Neue Zeitung. [2]

VFDB Z62 mit eigenem Klubrufzeichen
01.11.2017 Amateurfunk

Zukünftig werden die Mitglieder des VFDB Ortsverband Z62 Fulda unter dem Klubstationsrufzeichen DL0FUL zu hören sein. Dies berichtet der Rufzeicheninhaber DK9MS auf der Vereinshomepage und hat auch schon eine QRZ.com-Seite eingerichtet.
[1]

Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] http://z62.org/VFDB_Z62_Clubcall_DL0FUL.html
[2] http://www.gnz.de/artikelansicht01/noticias/834939/
region+waechtersbach/funkwellen-um-die-welt-
geschickt-2900116
[3] https://osthessen-news.de/n11573815/
harmonische-hauptversammlung-des-tragervereins-
radio-museum.html
[4] https://www.facebook.com/TaunusRelaisGruppe/
photos/a.542211932492830.1073741831.532399
590140731/1712834575430554/?type=3&theater