Überregionale Meldungen aus Dezember 2016
Heute Mittag ISS-Kontakt in Europa
31.12.2016 Amateurfunk

Die Primary School Georges Wallers in Saint-Amand-les-Eaux (Frankreich) hat heute die Möglichkeit um 11:31 UTC (12:31 MEZ) einen Direktkontakt zur internationalen Space Station herzustellen. Der antwortende Astronaut wird KG5FYG (Thomas Pesquet) sein. Mithören kann man auf 145,800 MHz.
Braunschweig stoppt eine Sekunde - Mainflingen wartet
31.12.2016 Funkuhr

In der Nacht zum 1. Januar werden die Uhren wieder einmal eine Sekunde lang angehalten. Die Weltzeit und die durch die Erdrotation definierte astronomische Zeit sind seit der letzten Korrektur 2015 minimal auseinandergedriftet und müssen wieder in Einklang gebracht werden. Dazu sendet der Langwellensender DCF77 aus Mainflingen das Zeitsignal eine Sekunde später.
Prüfungstermine der BNetzA im neuen Jahr
31.12.2016 Amateurfunk

Die Bundesnetzagentur hat eine neue Liste mit Terminen zur Amateurfunkprüfung am 30.12.2016 online gestellt. Die Januar-Termine in Berlin, Dortmund, Hannover und München sind zwar schon belegt, aber es gibt schon wieder neue Angebote. [52]
Wie ein Dortmunder mit der ganzen Welt funkt
Amateurfunker Erich Mertes aus Dortmund.30.12.2016 Amateurfunk

Seine Fragen stellt Erich Mertes der ganzen Welt: Ist jemand da? Hört jemand zu? Erst rauscht und klickt es, doch schließlich meldet sich eine Stimme – mal aus Polen, mal aus Australien. Der Dortmunder ist Funkamateur. Seit über 40 Jahren trifft er sich mit seinen Kollegen jeden Mittwoch in der Clubstation „DL-0-Whiskey-Alpha“, um mit Menschen überall auf der Erde zu sprechen. [51]
Radau Funk schließt nach 28 Jahren
radau-Funktechnik30.12.2016 Amateurfunk

Der Inhaber Michael Radau gibt auf seiner Homepage bekannt, dass seine Firma Radau Funktechnik in Wittlingen nun nach 28 Jahren zum 31.12.2016 schließt. [50]
800 Anschlüsse durch eine Einstrahlung gestört
30.12.2016 Telekommunikation

48 Stunden lang hatten über 800 Unity Media Nutzer an Weihnachten keinen Kontakt zur Außenwelt. Sowohl Telefon, Internet als auch Fernsehen waren gestört. Die Pressestelle schiebt die Schuld auf eine Einstrahlungen durch z.B. CB-Funker, Lichtschalter oder Haushaltsgeräte. [49]
Verfahren gegen DFMG eingestellt
28.12.2016 Recht & Ordnung

Das Bundeskartellamt hat das im Januar 2015 eingeleitete Kartellverwaltungsverfahren gegen die Deutsche Funkturm GmbH, Münster eingestellt. Mit dem Verfahren ist die Behörde dem Verdacht eines missbräuchlichen Verhaltens der Deutschen Funkturm bei der Vermietung von hochgelegenen Montageflächen für UKW-Antennen an Antennenträgern nachgegangen. [48]
6 Krebskranke in einer Straße - Funkmast soll Schuld sein
Dorfbewohner von Kiekebusch28.12.2016 Bahnfunk

Es ist ein idyllisches 1300-Seelen-Dorf am Stadtrand von Cottbus. Doch seit Kurzem geht in Kiekebusch die Angst um. Der Grund: Immer mehr Menschen sterben dort an Krebs. Die Einwohner vermuten, dass ein Funkmast der Deutschen Bahn die Ursache dafür sein könnte. [47]
Auf dem Stockert senden Funkamateure ins finnische "Santa-Claus"-Land
27.12.2016 Amateurfunk

Amateurfunker haben es gut. Sie können mit dem Weihnachtsmann oder einem seiner Vertreter, den zwölf männlichen Elfen, reden. Wenn man es genau nimmt, handelt es sich allerdings nicht um den Weihnachtsmann, sondern um finnische Funkamateure – die in ihrer Heimat Lappland unter dem „Call OF9X“ aktiv sind. [46]
Amateurfunk mit der ISS
26.12.2016 Amateurfunk

Der Astronaut Tim Peake (GB1SS) erklärt in einem Video, mit welchen Funkgeräten die Astronauten in der internationalen Space Station funken und was alles zu beachten ist, wenn die ISS z.B. einen Schulkontakt per Amateurfunk aufbaut. Die ISS hat für einen Funkkontakt nur 9 bis 10 Minuten Zeit, da das Spaceshuttle ca. 18.000 mp/h schnell fliegt.
Stralsund ruft Peking
Der Amateurfunker Jan und sein Kommilitone am Funkgerät © NDR Fotograf: Hanna Grimm26.12.2016 Amateurfunk

Am 15. November 2016 hatte der NDR-Hörfunk eine Reportage über die Amateurfunkgruppe an der Fachhochschule Stralsund gemacht. Die Gruppe zählt 26 lizenzierte Funkamateure. Studenten und Professoren der Stralsunder Fachhochschule, die beim wöchentlichen Klubnachmittag Alaska und die Galapagosinseln an die Ostseeküste holen. Akustisch wenigstens. [45]
New Yorker machen sich ihr Radioprogramm selbst
26.12.2016 Rundfunk

In New York gibt es eine immer weiter ausufernde Landschaft von Piratensendern. Ein Interessenverband der Rundfunkveranstalter von mittlerweile rund 100 UKW-Piraten, die in New York aktiv sind. Dies sei gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 58 Prozent. Die Regulierungsbehörde FCC verhängte für den Betrieb solcher UKW-Piraten in den letzten Monaten wiederholt Bußgelder von jeweils 25.000 Dollar. Doch das störte die Betreiber wenig - bereits kurz nach dem Auftauchen der FCC wurde weiter gesendet.
[44]
Deutsche Radiosender und Geräte für Syrien
Pocket FM – ein Radiogerät für Kriegsgebiete26.12.2016 Rundfunk

Eine Berliner Organisation versucht mit speziellen Radios, die Menschen im Syrienkrieg auf dem Laufenden zu halten. Die Berliner Organisation "Media in Cooperation and Transistion" hat daher mit finanzieller Unterstützung des deutschen Auswärtigen Amtes ein Radiogerät speziell für syrische Kriegsgebiete entwickelt. [43]
Das Ende vom Sprachrepeater Donnersberg
25.12.2016 CB-Funk

Der Betreiber des CB-Sprachrepeaters auf dem Donnersberg hat die Abschaltung des Papageis im Internetforum Funkbasis angekündigt. Sponsor dieser Einrichtung waren seit dem 12. Oktober 2014 die Repeaterfreunde Landau. Diesen ist der gespendete Betrag für das nächste Jahr zurückgezahlt worden, schreibt Bernd (Rennmaus) im Forum. Grund für die Abschaltung sind laut Bernd die CB-Funker aus dem näheren Umfeld, die den Kanal des Repeaters für Ortsrunden nutzen, um somit gezielt die Funktion der automatischen Station zu beeinträchtigen. [42]
Gruß an Bord durch insgesamt 6 Sender
25.12.2016 Rundfunk

Am 13. Januar 2015 hatte der Norddeutsche Rundfunk seine Mittelwellensender abgeschaltet. Mit einem Jahr Verzögerung trägt er diesem Umstand nun bei der traditionellen Grußsendung für Seeleute am Heiligabend Rechnung: Diesmal wurde für deren Ausstrahlung auf Kurzwelle zusätzlich ein sechster Sender eingesetzt, um einen guten Empfang auch in den Gewässern um Europa abzusichern. Es wurde z.B. über Nauen, Moosbrunn, Issodun und Gavar gesendet. Der Armenische Sender auf 6145 kHz versorgte dabei ganz Europa.
Meinungsmache im NRN-Rundspruch?
25.12.2016 Amateurfunk

Die sogenannten "Nordrhein-Ruhrgebiet-News", der Rundspruch, der Sonntagsvormittags um 11:00 Uhr z.B. über das Relais Köterberg gesendet wird, wurde heute auch durch die Relaiskette bis hin zur Wasserkuppe übertragen. Dies war sicherlich auch mal etwas Besonderes, da regionale Rundsprüche meist abgeschaltet werden. Was die OM's dann aber, nicht nur in Osthessen zu hören bekamen, war ein Widerspruch sondersgleichen. Der Moderator dieses Rundspruchs redete Anfangs den YL's und OM's ins Gewissen: "man solle die Politik bei unserem Hobby außen vor lassen und keine Stimmung mit Meinungsmache tätigen". Nur Sekunden später hörte man im Jahresrückblick 2016 des Rundspruchs, wie der Moderator den neuen US-Präsidenten einen "Trampel" nennt und fragte in lateinischer Sprache "wohin es mit Amerika gehen soll". Das, wofür der Moderator vorher die Zuhörer rügte, tätigte er nun selbst im Rundspruch. Osthessenfunk sagt: "PFUI"!
Amateurfunk an der Fachhochschule Stralsund im Radio
23.12.2016 Amateurfunk

Am 15. November 2016 hatte der NDR-Hörfunk eine Reportage über die Amateurfunkgruppe an der Fachhochschule Stralsund gemacht. Die Gruppe zählt 26 lizenzierte Funkamateure. Jeden Sonntag um 10:30 Uhr halten sie per Funk ihre Ortsrunde ab und jeden Dienstag treffen sie sich in den Räumlichkeiten der Klubstation zum Klubnachmittag. Diese wird nun am 25.12.2016 um 06:30 Uhr und um 17:30 Uhr auf NDR Info ausgestrahlt. [41]
DB0WAS - Vom Süden Deutschlands über HF-Link in den Norden
22.12.2016 Amateurfunk

Weihnachtszeit ist Spendenzeit - und wer könnte ein bisschen Geld besser gebrauchen, als unsere Relaisbetreiber, die dafür sorgen, das wir auf UKW und VHF trotz Sonnenstürme und geschlossenen Bändern, weiterhin Anschluß finden?! Ein wichtiges Relais in Osthessen ermöglicht es sogar bei guten Bedingungen, vom Süden Deutschlands bis in den Norden zu kommunizieren. DB0WAS, das 70cm Analogrelais auf der Wasserkuppe hat nicht nur Hessens höchsten Standort, sondern ist sogar mit weiteren Relais über HF verlinkt. Während manche YL's & OM's auf Digitalfunk abwandern und nur per Internet quer durch Deutschland rufen, bietet die Relaiskette die Möglichkeit, ganz konventionell sein Ziel per HF zu erreichen. Würde es diese Einrichtung nicht geben, wären sicherlich nicht mehr so viele YL's & OM's im Analogfunk erreichbar. Daher unterstützt Osthessenfunk gerne die Arbeit der Relaisbetreiber und erinnert Euch hier an die Möglichkeit zu Spenden: DARC e.V., IBAN: DE17500100600995422605, BIC: PBNKDEFF, Stichwort: [eigenes Rufzeichen] - OV F06 - DB0WAS
France Inter nur noch bis Weihnachten auf LW
Sender Allouis22.12.2016 Rundfunk

In die Ausstrahlung von France Inter auf der Langwelle 162 kHz werden inzwischen zur halben Stunde Ansagen eingestreut, die über die bevorstehende Einstellung der Übertragung informieren. Dabei heißt es, das Programm werde „ab dem 26. Dezember“ (oder eventuell dem 27.) nicht mehr auf dieser Frequenz zu hören sein. [40]
Rundfunkmuseum grüßt über Mittelwelle
22.12.2016 Rundfunk

Das Rundfunkmuseum im einstigen Fernmeldeamt Cham wächst und gedeiht. Am Dienstag haben die Verantwortlichen des Museums das 100. Mitglied aufgenommen. Michael Heller und seine Mannschaft teilten zudem mit, dass ab heute, Donnerstag, bis vorerst einschließlich Silvester ein Testbetrieb auf der mit Lizenz genehmigten Mittelwellenfrequenz 801 kHz starten wird. [39]
Polnischer LKW-Fahrer bekommt Hilfe über CB-Funk
22.12.2016 CB-Funk

Ein mit über 2 Promille alkoholisierter Mann hat am Mittwochvormittag bei mehreren Lastkraftwagen versucht, die Türen aufzureißen. Bei einem polnischen LKW gelang es ihm die Beifahrertür zu öffnen und sich einfach auf den Beifahrersitz zu setzen. Der LKW-Fahrer bat über CB-Funk andere LKW-Fahrer um Hilfe. Drei polnische Kraftfahrer, die in der Nähe parkten, kamen daraufhin angerannt und konnten den sehr aggressiven Betrunkenen überwältigen. [38]
Nutzungsduldung im 6 Meter Band verlängert
21.12.2016 Amateurfunk

Die Bundesnetzagentur hat in ihrer Mitteilung 1700/2016 die Nutzungsfristen des 6 Meter Bandes (50,03 - 51 MHz) für den Amateurfunk, um ein Jahr, auf den 31.12.2017 verlängert. [37]
Amateurfunkgruppe an der Hochschule Kaiserslautern
20.12.2016 Amateurfunk

Ab sofort  ist die Hochschule Kaiserslautern offiziell eine von 45 Hochschulen im deutschsprachigen europäischen Raum mit Amateurfunkgruppe. „DL0HSK“ lautet das Amateurfunkrufzeichen. Im Rahmen eines Amateurfunklehrgangs engagiert sich die junge Hochschulgruppe zurzeit mit der Ausbildung und Unterrichtung angehender Funkamateure an der Hochschule. Darüber hinaus plant die Gruppe weitere Projekte wie den Start eines Stratosphärenballons. [36]
60 Meter Band seit Heute freigegeben
20.12.2016 Amateurfunk

Die Weltfunkkonferenz 2015 der Internationalen Telekommunikationsunion (ITU) hat für den Amateurfunkdienst eine sekundäre Zuweisung im Frequenzbereich 5351,5 – 5366,5 kHz beschlossen. Im Hinblick auf die insoweit erforderlichen Anpassungen der Frequenzverordnung und der Anlage 1 der Amateurfunkverordnung (AFuV), mit denen die Nutzung des vorgenannten Frequenzbereichs im Sinne des § 5 Abs. 3 des Amateurfunkgesetzes (AFuG) und des § 9 Abs. 2 der AFuV mittelfristig gestattet werden soll, wird hiermit im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) die Nutzung des Frequenzbereichs 5351,5 – 5366,5 kHz im Amateurfunk im Vorgriff auf die vorgenannten Anpassungen ab sofort geduldet. [35]
Verlegung von Amateurfunkstationen bis zu 3 Monate ohne Meldung und Anzeige
19.12.2016 Amateurfunk

Eine neue Regelung im §9 BEMFV erlaubt die kurzzeitige Verlegung einer festen Amateurfunkstation ohne Meldung und abgabe der Standortanzeige, wenn diese den Zeitraum von 3 Monaten nicht überschreitet. Die Bundesnetzagentur schreibt dazu auf ihrer Homepage: "Die Neuerrichtung einer ortsfesten Amateurfunkstelle oder die mehr als drei Monate andauernde Verlegung eines Standortes [...] sind vor Inbetriebnahme [...] anzuzeigen." [34]
Kein Anspruch auf Störungsfreiheit
19.12.2016 Recht & Ordnung

Nun ist es amtlich. Mit der am 19.12.2016 veröffentlichten Pressemitteilung des Deutschen Bundestages kann sich jeder sicher sein: "Es besteht kein Anspruch auf Störungsfreiheit", so der Bundestag.  [33]
Bürger sorgen selbst für schnelles Internet
19.12.2016 Internet

Nachdem sich der von der Stadt in Aussicht gestellte Breitband-Ausbau in die Länge zog, wurden die Herbringhauser selbst aktiv und suchten sich eine Alternative. Sie funktioniert und die Nutzer sind begeistert. „Wir sind mit dieser Lösung glücklich“, freut sich Andreas Zawierucha, Vorstand des Herbringhauser Bürgervereins. [32]
Amateurfunk wird im Notfall gebraucht
19.12.2016 Amateurfunk

Im November 1936 wurde der Ortsverband Regensburg U13 gegründet. Am Freitag feierte er sein 80-jähriges Bestehen. Bei den jährlichen Fielddays simulieren die Funkamateure eine Katastrophensituation: Auf freiem Gelände und damit unabhängig vom öffentlichen Stromnetz betreiben sie dann ihre Funkgeräte. „Wenn nichts mehr geht, können wir immer noch funken“, sagt Tobias Christoph. [31]
Amateurfunkprüfung in Eschborn
15.12.2016 Amateurfunk

Am 13.12.2016 prüfte die Bundesnetzagentur in Eschborn 13 Kandidaten auf das Bestehen zur Amateurfunklizenz. 4 Teilnehmer erreichten mit einer Zusatzprüfung die Klasse A. Ein Kandidat schaffte es in der Erstprüfung zur Klasse A und 6 weitere Teilnehmer erfreuten sich über die Klasse E. 2 angemeldete Teilnehmer erschienen erst garnicht und 2 schafften die Prüfung leider nicht, berichtete DK2NO dem Hessenrundspruch. [30]
Zukünftig Amateurfunkthemen auf TecTime TV?
15.12.2016 Amateurfunk

In der 92. Sendung "Wissen" vom 13.12.2016 stellte die Moderatorin Sylvia Bommes dem Geschäftsführer des Senders TecTime TV verschiedene Zuschauerfragen. Darunter auch ein Vorschlag von Walter Robert Hopf, der sich wünscht, dass mehr Amateurfunkthemen auf dem Sender behandelt werden und vielleicht sogar der Nachwuchs auf die Prüfungen vorbereitet werden könnte. Dazu nennt Hopf den DARC als Ansprechpartner. Christian Maas antwortete: "Wir hatten schon Kontakt zum DARC versucht, es hatte aber trotz mehrerer Anläufe keine Reaktionen gegeben. Wir hatten bereits schon Material von Funkamateuren, aber viele waren wegen Gema-Rechten in Videos oder wegen der Bildqualität nicht zu gebrauchen." Wenn der DARC sich nun doch meldet, könnte Maas sich eine Zusammenarbeit vorstellen. [29]
DARC Vorsitzender zum Rundspruch am Mikrofon
15.12.2016 Amateurfunk

Zum Weihnachtsrundspruch aus dem Amateurfunkzentrum Baunatal meldete sich heute Steffen Schöppe, DL7ATE und berichtete über den Verein. "Es werden zum Jahresende 2016 rund 1000 Mitglieder aus den verschiedensten Gründen den Verein verlassen. Dem stehen aber bereits jetzt über 900 Neueintritte gegenüber", so Schöppe. Später berichtete er über die Sonderrufzeichen in 2017 zum Reformationstag und der IARU-Tagung in Landshut aber auch über negative Schlagzeilen wie z.B. die drohenden Störungen durch das neue digitale Kabelnetz oder die EMVG-Beschlüsse. Den kompletten Weihnachtsrundspruch kann man auf der Seite des DARC nachlesen. [28]
Weihnachtssendung aus Grimeton
15.12.2016 Rundfunk

Die Veteranradiofreunde des Längstwellensenders SAQ Grimeton planen für den Heiligabend eine Sendung um 08:00 Uhr UTC auf 17,2 kHz in CW. Sie hoffen, dass es keine technischen Probleme geben wird. Dieses Jahr gab es beim SAQ ein Feuer, dass Teile der Anlage zerstörte. [27]
Funkamateure dürfen ungenutzten Funkmast der Gemeinde benutzen
15.12.2016 Amateurfunk

Ein Funkmast steht nahe Reichertshofen nutzlos in der Landschaft. Nachdem die Betreiberfirma, die den Masten von der Gemeinde gemietet hatte, zwischenzeitlich in einer Insolvenz endete, haben die Ingolstädter Funkamateure Interesse bekundet. Denn die Gemeinde hätte, mangels Insolvenzmasse, den Mast auf eigene Kosten abbauen müssen. Das Gremium stimmte nun der Nutzung durch die Funkamateure zu. [26]
Langfinger mit Handy und Antenne
http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kontrovers/funk-zeichen-100~_v-img__16__9__m_-4423061158a17f4152aef84861ed0243214ae6e7.jpg?version=ada3215.12.2016 Near Field Communication

Neue Kreditkarten muss man jetzt gar nicht mehr zücken, um zu bezahlen - vorausgesetzt, sie haben ein WLAN-Zeichen. Doch das Logo mit den vier Halbkreisen steht in dem Fall nicht für Komfort, sondern für Gefahr. Ohne die Karte zu berühren, können Kriminelle die Karte auslesen, auf fremde Kosten bezahlen und sogar ganze Identitäten klauen. Kontrovers über eine Schattenseite der schönen neuen Onlinewelt. [25]
Autodiebstahl via Funkrelais in der Rhön
15.12.2016 Automobile

Einem Unbekannten ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag im Oberleichtersbacher Ortsteil Unterleichtersbach (Landkreis Bad Kissingen) gelungen, einen Audi A 6 zu öffnen und zu entwenden. Mittels Funkrelais ist es den Dieben möglich, Fahrzeuge mit „Keyless-Go“-Systemen zu starten. Dabei wird durch einen Empfänger in der näheren Umgebung des Hauses das Funksignal des Schlüssels aufgenommen und an einen Sender am Pkw weitergeleitet. [24]
Schon wieder Autos mit Funkwellen-Trick gestohlen
http://nord24.de/wp-content/uploads/2016/12/385_0008_4407974_120Keyless1.jpg14.12.2016 Automobile

Mit den sogenannten Keyless-Go-Schlüssel können die Fahrzeugbesitzer ihr Auto öffnen und starten, ohne den Schlüssel aus der Hosen- und Handtasche nehmen zu müssen. Das machen sich die Diebe zu nutze. Mit einem Funk-Relais können die mit dem „Keyless“-Schließsystem ausgestatteten Autos sekundenschnell geöffnet und weggefahren werden. [23]
Kinder schicken wünsche per Funk an den Nordpol
http://www.harzkurier.de/img/bad-sachsa/crop208971657/0143974758-w940-cv16_9-q85/DX-Funken-mit-dem-Weihnachtsmann.jpg14.12.2016 Amateurfunk

Einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann haben die meisten Kinder bereits geschrieben, in Bad Sachsa konnten sie ihm diesen direkt mitteilen: Der Ortsverband Osterode H19 im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) hatte zum dritten Mal im Restaurant des Berghofs auf dem Ravensberg seine Funkstation aufgebaut und den Kindern die Möglichkeit gegeben, sich mit dem Weihnachtsmann am Nordpol zu unterhalten. [21]
Abhörtechnik im Museum
14.12.2016 Geschichte

Wenn Hubert Wenzl und Franz Treml durch die Räume des Traditionsvereins-Museums der Hohenbogenkaserne führen, dann wird der Kalte Krieg wieder lebendig. Ursprünglich sollte die Sammlung nur der Erinnerung der ehemaligen Soldaten dienen, erklären Wenzl und Treml. Doch schnell zeigte sich, dass die Technik der 60er, 70er und 80er Jahre für viele andere von Interesse war. Schulen etwa, Hobby-Funker, Technik-Begeisterte und Geschichts-Interessierte. [20]
Zahlen, bitte! 1,5 Meter per Funk1,5 Meter per Funk
13.12.2016 Geschichte

Gerade mal 1,5 Meter – mehr nicht. Über diese Entfernung hinweg registrierte Heinrich Hertz 1886 die erste Funkübertragung. Seinen Bericht dazu legte er der Berliner Akademie der Wissenschaften am 13. Dezember 1888 vor. [22]
BMWi-Antwort auf Anfrage zu Elektromagnetischer Verträglichkeit
http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/Bilder/meta__image,property=bild,bereich=bmwi2012,sprache=de.jpg13.12.2016 Recht & Ordnung

Im November fragte die Fraktion "Die Linke" in einer "Kleinen Anfrage" das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nach Details und Statistiken zu störenden Geräten. Grund war das Durchwinken des neuen EMV-Gesetzes, über das sich der Runde Tisch Amateurfunk beschwerte. Nun kann man die detaillierten Antworten des BMWi einsehen. [19]
Vor 115 Jahren geschah die erste transatlantische Funkverbindung
Guglielmo Marconi mit einer Senderanlage (rechts) samt passendem Empfänger (links). Am 12. Dezember 1901 sendete der Radiopionier vom britischen Cornwall aus erstmals ein Funksignal über den Atlantik, das erfolgreich in einer Gegenstation auf Neufundland empfangen wurde.12.12.2016 Funkgeschichte

Es waren nur drei kurze Signale, doch sie sollten die internationale Kommunikation revolutionieren: Am 12. Dezember 1901 notierte Radiopionier Guglielmo Marconi in einer abgelegenen Funkanlage auf Neufundland den Eingang des ersten übermittelten transatlantischen Funksignals. [18]
Sepura vs. Motorola - Rechtstreit um BOS-Funk in Thüringen
Motorola Digitalfunk-Gerät bei der Polizei11.12.2016 BOS-Funk

Im Zusammenhang mit der Vergabe des Digitalfunks für Feuerwehr und Rettungsdienst gibt es eine Klage des Anbieters Motorola, der die Polizei zuvor ausgestattet hatte. [17]
Erdbeben in Indonesien - Notruf über Amateurfunk
10.12.2016 Amateurfunk

Die Notfunkgruppe ORARI konnte innerhalb von zwei Stunden nach dem schweren Erdbeben in Indonesien am 7. Dezember eine Verbindung über Amateurfunk in das betroffene Gebiet herstellen. Schon nach kurzer Zeit konnte ein Notruf von YC6FZ aufgenommen werden, der von herabfallenden Trümmerteilen verletzt wurde. [16]
DARC-Weihhnachtscontest
08.12.2016 Amateurfunk

Damit keine Langeweile über die Feiertage aufkommt, lädt der Deutsche Amateur Radio Club am 2. Weihnachtsfeiertag (26.12.2016) zum DARC-Weihnachtscontest ein. Im 80- und 40-Meter Band kann sowohl in CW als auch in SSB zwischen 08:30 Uhr und 11:00 Uhr UTC gearbeitet werden.
[15]
Traditioneller Weihnachtsrundspruch des DARC
08.12.2016 Amateurfunk

Am Donnerstag, den 15. Dezember 2016, steht der traditioneller Weihnachtsrundspruch aus dem Turm des Amateurfunkzentrums in Baunatal an. Ab 18.30 Uhr MEZ wird unter dem Rufzeichen DLØDL auf 80m gesendet. Danach gibt es Bestätigungsverkehr.
Raumstation ISS mit europäischen Schulkontakten
08.12.2016 Amateurfunk

Der Internationale Space Shuttle nimmt in den folgenden Tagen wieder Funkkontakt mit europäischen Schulen auf. Heute steht eine "Telebrigde-Verbindung" mit dem Jean Charcot College in Saint Malo (Frankreich) an. Am 12.12. funkt die Maristes High School in Toulouse (Frankreich) direkt mit den Astronauten und am 15.12.2016 entsteht wieder ein Funkkontakt über Telebridge zwischen der ISS und der Scuola Secondaria di Primo Grado in Marina di Pisa (Italien). Auch SSTV-Bilder werden heute auf 145,800 MHz gesendet.
[14]
Eine besondere Funkerfreundschaft im Äther
07.12.2016 CB-Funk

Da kann kommen, was will: Obwohl das Mittagessen pünktlich 12 Uhr auf dem Tisch steht, wird es nicht angerührt. Erst müssen Rolf, Peter, Bernd, Wolfgang und Detlef ihre Konferenz abhalten. Schon seit Jahren ist es so, dass sie um diese Zeit gleichzeitig "auf Sendung" sind. Diese Funkerfreundschaft existiert seit der Wende. [13]
BMW BADGE New BMW i8 electric hybrid supercarDieb wird per Funk im Auto eingeschlossen
06.12.2016 Connected Cars

Ein Dieb klaut sich einen BMW. Als das bekannt wurde, verriegelten die BMW-Mitarbeiter per Funk das Auto hielten den Dieb vorläufig fest. Ein Fall, der zeigt, wie "praktisch" Connected Cars sein können. Allerdings zeigt der Fall ebenfalls, wie tiefgreifend Autos von "Fremden" manipuliert werden können.  [12]
KATWARN funktioniert nicht reibungslos
Ein Foto vom Katwarn-Test auf einem Handy.06.12.2016 Zivilschutz

Mit dem Probelauf sollte der reibungslose Versand von Hochwasser-Warnmeldungen ausprobiert werden. Bislang wird über Katwarn vor Unwettern und Großbränden gewarnt. Doch nach Angaben des rheinland-pfälzischen Innenministeriums haben einige Nutzer keine Nachricht erhalten. [11]


Kommentar: Seit einigen Jahren arbeiten viele Länder, Kommunen und Städte mit der Smartphone App "Katwarn", um sich so ein Alibi zu verschaffen, sie würden sich um den Bevölkerungsschutz kümmern. Nachdem nun alle Mittelwellensender in Deutschland abgeschaltet, und die Sirenen in großen Teilen Deutschlands abgebaut wurden, wird nun eine gewisse "Sicherheit" über das Handy vorgegaukelt. Doch dass selbst eine Test-SMS das Programm schon überfordert, hätten die Verantwortlichen nicht gedacht. Dabei ist es eigentlich egal, wieviele Nutzer eine Warnung auf ihr Smartphone bekommen. Im Katastrophenfall sind die Handynetze eh schnell überlastet und das Smartphone wäre sowieso still. Von einem ausreichenenden Bevölkerungs- oder Zivilschutzauftrag kann man also nicht sprechen, wenn die Verantwortlichen nur per Handy warnen.
Von Balingen in die weite Welt hinaus
06.12.2016 Amateurfunk

Weltweit verbindet Millionen Menschen das Hobby Amateurfunk. 80 000 zugelassenen Lizenzen kann Deutschland vorweisen. Ungefähr die Hälfte davon besitzt die Deutsche Amateur-Radiogruppe, die in 1000 Ortsgruppen untergliedert ist. ine davon ist die Ortsgruppe Balingen (P 30), die am Sonntag in ihrem festen Domizil im Feuerwehrhaus Weilstetten zum alljährlichen "Tag der Begegnung" eingeladen hatte. [10]
Langwelle 162 kHz wird Ende Dezember eingestellt
Sender Allouis05.12.2016 Rundfunk

Wie schon im Vorjahr angekündigt, beendet Radio France am 31. Dezember 2016 den Sendebetrieb auf der Langwelle 162 kHz. Inzwischen wurde damit begonnen, den Wegfall dieses Verbreitungswegs aktiv zu kommunizieren und betroffene Hörer an eine Telefonhotline zu verweisen. [9]
Heute ist bundesweiter Tag des Ehrenamtes
http://www.wartburgkreis.de/fileadmin/_processed_/csm_Ehrenamt_Fotolia_97705674_M_029c483de6.jpg05.12.2016 Allgemein

Deshalb möchte sich Osthessenfunk bei allen Leserinnen und Lesern bedanken, die in unserem Hobby ein Ehrenamt besitzen und dies aktiv ausüben. Natürlich gibt es viele Amtsträger, aber nicht immer gebührt ihnen Dank, denn manche Leute verkennen, was es mit dem Amt auf sich hat. Es sollte kein Lückenfüller sein, weil es niemand Anderes machen will. Die Bereitschaft für Ehrenamtlichkeit sollte von Jedem selbst kommen. Man sollte sein Amt mit Herzblut ausüben und Spaß daran haben. Nur dann klappt es auch mit den Funkkollegen. Also ein herzliches Dankeschön an alle Die, die unser Hobby in der Öffentlichkeit, in der Nachwuchsarbeit und im Funkverband nach Vorne bringen. Die Anderen können sich wieder hinlegen. [8]
Greimerather funken rund um den Globus
Amateurfunk Antennen Himmel05.12.2016 Amateurfunk

Im Garten stehen etliche Antennen. „Fast alle selbst gebaut“, sagt Raoul Steffen. Wer den Vorsitzenden des Konzer Ortsverbands des Bundesverbands für Amateurfunk in Deutschland (DARC) in Greimerath (Verbandsgemeinde Kell am See) besucht, sieht gleich, dass Steffen sein Hobby mit Leidenschaft lebt. Karten mit all seinen Funkkontakten sammelt er. Sein Rufzeichen: DL7RST. [7]
Talkrunde zum Thema Amateurfunk
05.12.2016 Amateurfunk

Die Radio Revolten luden beim Talk zum Thema Amateurfunk ins Stadtmuseum Halle (Saale) ein. Weltweit sind es mehr als 1 Million Funkamateure. Ihre Begeisterung für den Amateurfunk erscheint auf den ersten Blick nerdig. Doch das Surfen auf den Ätherwellen und die Kommunikation mit Gleichgesinnten ist eine besondere Form der Weltwahrnehmung. Eine, die trotz strenger Regeln zutiefst egalitär ist, denn Status und Ansehen spielen keine Rolle. Die Radio Revolten sprachen mit Reinhard Krause-Rehberg und Bernd Kukielka von der 1981 ins Leben gerufenen Amateurfunkstation an der Universität Halle. 
[6]
Sendemasten in Moorfleet gefallen
04.12.2016 Rundfunk

Die Zeit der Mittelwelle im Norddeutschen Rundfunk ist am Freitag auch symbolisch zu Ende gegangen. Zwei 184 und 77 Meter hohe Mittelwelle-Sendemasten im Hamburger Stadtteil Moorfleet wurden per Sprengung der Abspannseile umgelegt. Der größere der beiden Masten war bereits seit zwei Jahren außer Betrieb. Ein 304 Meter großer Sendemast, den viele Hamburger kennen, bleibt stehen. [5]
http://www.uska.ch/wp-content/uploads/2016/04/USKA_Raute_f_randlos-147x300.gif60 Meterband in der Schweiz freigegeben
04.12.2016 Amateurfunk

Ab dem 1. Januar 2017 dürfen die Schweizer Funkamateure mit einer maximal zulässigen Sendeleistung von 15 Watt EIRP im Bereich zwischen 5351,5 und 5366,5 kHz senden. Laut IARU ist das Band in folgende Bereiche aufgeteilt: 5351.5 – 5354.0 kHz: CW, Schmalband-Sendearten, 5354.0 – 5366.0 kHz: alle Sendearten, 5366.0 – 5366.5 kHz: Schmalband-Sendearten für schwächste Signale.
Verfassungsfeindliche Äußerungen über Amateurfunkrelais
04.12.2016 Amateurfunk

Zu einer Geldstrafe wurde ein Hamburger Funkamateur am 1. Dezember vor dem Amtsgericht Hamburg Altona verurteilt. Der Funkamateur äußerte sich über einen längeren Zeitraum auf dem Funkrelais DF0HHH verfassungsfeindlich und betrieb Volksverhetzung. Vor dem Gerichtstermin wurden die Funkgeräte durch die Bundesnetzagentur sichergestellt. Nach seiner Verurteilung verzichtet er auf die Herausgabe der Gerätschaften.
SOS aus der Telefunkensammlung
02.12.2016 Rundfunk

Hans-Walter Roth hat ein Anliegen: „Lassen wir die historische Sammlung zur Geschichte des Unternehmens nicht einfach in den Wogen unserer Zeit untergehen. Sie darf für Ulm nicht verloren gehen, sie ist Ulmer Kulturgut.“ Deswegen bittet der Stadtrat Freunde des AEG-Telefunken-Museums „Radar und Funk“ und die ehemaligen Mitarbeiter der Firma AEG-Telefunken am Dienstag, 6. Dezember um 19 Uhr zu einem Treffen in den Ratskeller. [4]
Revival Happening im bayrischen CB-Funk
02.12.2016 CB-Funk

Die Funkgemeinschaft CB-Funk Bayern startet heute Abend, am 02.12.2016 das erste "CB-Funk Bayern Revival Happening", um den CB-Funk "wiederzubeleben". Ab 21 Uhr will man sich auf Kanal 3 FM landesweit treffen, um Gesprächsrunden aufzubauen. Der Kanal 3 dient hierfür als Anrufkanal. Wiedereinsteiger, Neulinge sowie alle Bekannten Stationen sind, ob von Zuhause oder vom Berg aus, willkommen. [3]
Nachbarschaftsprobleme lieber über die BNetzA lösen
01.12.2016 Recht & Ordnung

Ein Funkamateur bekam Gestern Besuch vom Peil- und Messdienst der Bundesnetzagentur. Grund war eine Störungsmeldung seines Nachbarn, der sich vor Kurzem PC-Lautsprecherboxen bei einem großen Discounter gekauft hatte, in dem er angeblich die Aussendungen des Funkamateurs hören konnte. Die BNetzA bemängelte bei dem Vor-Ort-Termin die Störfestigkeit der Lautsprecherboxen. Die Aussendungen des Funkamateurs lagen an den gestörten Geräten weit unterhalb der empfohlenen Störfestigkeitsgrenze. Dem Nachbarn wurde Seitens der Bundesnetzagentur mit Klappferitten geholfen. Diese wurden ihm aber auch schon im Vorfeld vom Funkamateur angeboten. Der Funkamateur, der die Situation in der Facebookgruppe des DARC veröffentlichte, rät Jedem, im Falle einer Nachbarschaftsstörung, die Bundesnetzagentur zu informieren.
Wird Radio Vatikan abgeschaltet?
Funkmast Radio Vatikan, seit 1931 wird von Rom aus in die ganze Welt gesendet. (AFP / ALBERTO PIZZOLI)01.12.2016 Rundfunk

Die erste Sendung von Radio Vatikan wurde am 12. Februar 1931 ausgestrahlt - mit einer Botschaft von Papst Pius XI. - gesprochen in lateinischer Sprache. Heute ist Radio Vatikan ein Sender mit 37 Redaktionen. Radio Vatikan sendet in 37 Sprachen - und das weltweit. Das kostet - und zwar rund 20 Millionen Euro. Die werden aus dem Budget des Vatikans bestritten. Werbung gibt es keine, und circa 300 Journalisten und Mitarbeiter weltweit wollen bezahlt werden. Mit den hohen Kosten für den Papstsender soll es bald vorbei sein. [2]
Funkturm aus einem alten StormmastFirma baut sich eigenen Funkturm aus altem Strommast
01.12.2016 Telekommunikation

Die Firma Maier Kartonagen hat einen alten Strommast auf einer Anhöhe in der Nähe von Heuchlingen gekauft und sich ihren eigenen Funkmast für das Internet geschaffen. Die Firma leidet seit Jahren unter der schlechten Internetversorgung im Dorf. Mittels Richtfunk hofft man nun, das Problem in Eigenregie zu lösen. Von Kabel-BW gespeist gelangt das schnelle Internet von einer Antenne in Gerstetten aus zum ehemaligen Strommasten und von dort weiter per Richtantenne zum Unternehmen. [1]
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] http://www.swp.de/heidenheim/lokales/kreisheidenheim/selbsthilfe-mittels-wlan-turm-14068058.htm
[2] http://www.deutschlandfunk.de/der-papst-und-die-medien-wird-radio-vatikan-abgeschaltet.886.de.html?dram:article_id=372345
[3] http://cbfunk-bayern.lima-city.de/index.php?news
[4] http://www.schwaebische.de/region_artikel,-SOS-aus-der-Sammlung-Telefunken-_arid,10573957_toid,351.html
[5] http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Sendemasten-in-Moorfleet-gefallen,moorfleet124.html
[6] https://www.youtube.com/watch?v=FuC5difcioY
[7] http://die-woch.de/funken-rund-um-den-globus/
[8] Bild: fotalia
[9] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/allouis.html
[10] http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-von-balingen-in-die-weite-welt-hinaus.96159975-0df6-49a5-880a-f359105a4c29.html
[11] http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/katwarn-schickt-test-sms-an-339-versand-klappt-nicht-ganz-reibungslos/-/id=1682/did=18583714/nid=1682/1t6s1jx/
[12] http://de.engadget.com/2016/12/05/mann-klaut-auto-und-wird-durch-bmw-zentrale-eingesperrt/
[13] http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/OBERES-VOGTLAND/ULO8-und-seine-besondere-Funker-Freundschaft-im-Aether-artikel9703190.php
[14] http://www.ariss.org/
[15] http://www.darc.de/der-club/referate/dx/contest/xmas/regeln/
[16] https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/erdbeben-in-indonesien-notruf-ueber-amateurfunk/ Foto: Badische Zeitung
[17] http://www.mdr.de/thueringen/nachfrage-innnenministerium-digitalfunk-100.html
[18] http://www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/hardwareentwicklung/datenkommunikationsics/articles/566778/
[19] http://tinyurl.com/hx4ssyp
[20] http://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/koetzting/hier-wird-der-kalte-krieg-lebendig-21001-art1464096.html
[21] http://www.harzkurier.de/lokales/bad-sachsa/article208971659/Kinder-schicken-ihre-Wuenschen-per-Funk-an-den-Nordpol.html
[22] https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zahlen-bitte-1-5-Meter-per-Funk-3568310.html
[23] http://nord24.de/allgemein/autoklau-mit-laptop-erneut-luxusauto-gestohlen
[24] http://osthessen-news.de/n11547072/keyless-go-system-wohl-ausgenutzt-polizei-gibt-tipps-fuer-besseren-schutz.html
[25] http://www.br.de/nachrichten/kreditkarte-nfc-funk-diebstahl-sicherheit-100.html
[26] http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Langenbruck-Jetzt-funkt-s-in-Reichertshofen;art599,3302625 Symbolbild
[27] http://alexander.n.se/unsicherheit-ueber-die-weinacht-sendung/?lang=de
[28] https://www.darc.de/home/
[29] http://www.tectime.tv/mediathek/video/wissen-92-iptv-empfang-t2-umstellung-feeds-blindscan/
[30] http://www.darc.de/der-club/distrikte/f
[31] http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/amateurfunk-wird-im-notfall-gebraucht-21179-art1466214.html
[32] http://www.solinger-tageblatt.de/rhein-wupper/buerger-sorgen-selbst-schnelles-internet-7131210.html
[33] http://www.bundestag.de/presse/hib/2016_12/-/485604
[34] https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/SpezielleAnwendungen/
Amateurfunk/amateurfunk_node.html
[35] https://is.gd/Gunhb3
[36] http://www.pressebox.de/pressemitteilung/fachhochschule-kaiserslautern/Hochschule-Kaiserslautern-hat-Amateurfunkgruppe/boxid/830792
[37] https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Amateurfunk/
AmtsblattverfuegungenAFu/Mitteilung_1700_2016_AFu_50,03%20%E2%80%93%2051_MHz.pdf?__blob=publicationFile&v=2
[38] https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/betrunkener-versucht-in-parkenden-lkw-ei/491347
[39] http://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/rundfunkmuseum-gruesst-ueber-mittelwelle-20990-art1467211.html
[40] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/allouis.html
[41] http://www.dl0hst.de/
[42] http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=478680#p478680
[43] http://www.enorm-magazin.de/eine-stimme-fuer-syrien
[44] http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2016/new_york.html
[45] https://www.ndr.de/info/sendungen/die_reportage/Stralsund-ruft-Peking,sendung582470.html
[46] http://www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/eifel/eschweiler-auf-dem-stockert-senden-funkamateure-auch-ins-finnische--santa-claus--land-25374708
[47] http://www.bild.de/regional/berlin/deutsche-bahn/eine-strasse-sechsmal-krebs-49489762.bild.html
[48] http://www.muenster-journal.de/2016/12/funkturmverfahren-nach-anpassungen-eingestellt/
[49] http://www.bo.de/lokales/offenburg/von-der-aussenwelt-abgeschnitten
[50] http://www.radaufunk.com/
[51] https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Ein-Funkamateur-erzaehlt-Wie-ein-Dortmunder-mit-der-ganzen
-Welt-funkt;art145998,3184043
[52] https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/
Amateurfunk/Pr%C3%BCfungstermine/Termine_Afu_PruefungenMAugust.pdf?__blob=publicationFile&v=126
Sie befinden sich im
Meldungsarchiv


Zurück zur Startseite 
Regionale Meldungen aus Dezember 2016
Am Kids Day haben die Kleinen das Wort
29.12.2016 Amateurfunk

Die Mitglieder des DARC Ortsverband Fulda laden alle interessierten Kinder und Jugendlichen  am 7. Januar 2017 zwischen 13 und 18 Uhr zur Amateurfunkstation im Gebäude des Motorsportclubs Fulda in der Ernst-Barlach-Straße 2 in 36041 Fulda - Sickels ein. Neben weltweitem und lokalem Funkbetrieb, vielen Antennen und Technik, können ein Morsediplom erlangt, und kleine Elektroschaltungen gebastelt werden.
Funkamateure an Heilig Abend aktiv
25.12.2016 Amateurfunk

Einige der Petersberger Funkamateure sind Singles und bevölkern den Äther am Heiligen Abend. Sie wünschen guten Empfang und schöne Verbindungen mit dem Funkergruß vy 73 und all the Best. [5]
Funkstation Fulda-Sickels
18.12.2016 Amateurfunk

Die Funkstation in Fulda-Sickels ist eine weitere Klubstation des DARC OV Fulda, in der die Mitglieder die Möglichkeit haben, in zentraler, stadtnaher Lage Funkbetrieb zu machen, vorzuführen oder auszubilden. Nun gibt es eine Seite über den Fortschritt des Ausbaus und der Aktivitäten.
Weihnachtsfeier F06
17.12.2016 Amateurfunk

Bild könnte enthalten: Personen, die sitzen, Tisch und InnenbereichAm 17. Dezember veranstaltete der DARC Ortsverband Fulda F06 seine Weihnachtsfeier in den Räumlichkeiten des Motorsportclubs Fulda in Sickels. Vorher wurde noch eine KW-Antenne durch die aktiven Nutzer der ebenfalls dort befindlichen Funkstation montiert.
Hier geht es zur Bildergalerie.
DL0MFF zu Gast in Wittgenborn
14.12.2016 Amateurfunk
Naval Contest
Die Marinefunker von DL0MFF waren zu Gast bei der Conteststation Wittgenborn DP6T und erreichten über 500 QSO's in CW und SSB im Naval Contest.
[4]
DK3CN Silent Key
12.12.2016 Amateurfunk

DK3CN, Helmut Grams aus Alsfeld, legte die Tage das Mikrofon für immer Beiseite. Dies berichtet der OV F55 auf seiner Homepage.
[3]
Strahlenhysterie in 16:9
08.12.2016 Mobilfunk

Die Initiatoren der Filmvorführung. Foto: KraußAm Dienstag wird im Kino Gelnhausen der Dokumentarfilm "Thank You for Calling" präsentiert. Der Kreisverband der Umweltorganisation BUND und die Bürger für Gelnhausen (BG) möchten mit der Vorführung auf die möglichen Gesundheitsrisiken durch einen verstärkten Gebrauch von Mobilfunk- und WLAN-Technik hinweisen. Zu diesem Anlass konnten die Organisatoren neben Filmemacher Scheidsteger auch Krebsforscher Mosgöller für eine anschließende Fragerunde gewinnen. [2]
Rundspruch von der Wasserkuppe
04.12.2016 CB-Funk

Hier gibt es den aktuellen Rundspruch von der Wasserkuppe zum Anhören und Downloaden.
.

http://www.osthessenfunk.de/Audio/Rundspruch%20Dezember%202016.mp3
.
OV-Nachmittag von F69
01.12.2016 Amateurfunk

Der DARC OV Bad Hersfeld F69 veranstaltete am 27. November einen OV-Nachmittag in seiner neuen Räumlichkeit in Niederaula. Bei Kaffee und Kuchen verbrachten die Mitglieder und Freunde des OV ein paar Stunden zusammen und sprachen über vergangene und bevorstehende Veranstaltungen. Der OVV Michael Manns kündigte an, im nächsten Jahr weitere OV-Nachmittage zu planen. [1]
F06 Weihnachtsfeier - Termin steht
01.12.2016 Amateurfunk

Jetzt schon den Termin für die Weihnachtsfeier des DARC Ortsverband Fulda F06 vormerken. Am 17. Dezember 2016 ab 14 Uhr treffen sich die YL's und OM's in den Räumlichkeiten des Motorsportclub Fulda in der Ernst-Barlach-Straße 20 in Fulda-Sickels unterhalb des Messegeländes.
Weitere Meldungen finden Sie hier
Quellenangaben:

[1] https://www.facebook.com/DARC.OV.F69/posts/
1283859348353486
[2] http://www.gelnhaeuser-tageblatt.de/lokales/
main-kinzig-kreis/gelnhausen/thank-you-for-calling
-wird-in-gelnhausen-gezeigt_17525182.htm
[3] http://www.darc.de/der-club/distrikte/f/ortsverbaende/55/
[4] https://www.facebook.com/dp6t.wittgenborn/photos/a.
410126339140873.1073741829.407333646086809/727
565704063600/?type=3&theater
[5] http://osthessen-news.de/n11547889/funkamateure
-am-petersberg-ev-sind-an-heiligabend-aktiv.html