B, Funk, Amateurfunk, AFU, PMR, LPD, Freenet, Nachrichten, News, Neuigkeiten, Aktuell, Beitrag, Beiträge, Heute, Information, Funktechnik, Funker, Funkgerät, Digitalfunk, BOS, Osthessen, Hessen, Deutschland, Regional
.

AktuellThemenRundspruchMediathekAmateurfunkCB-FunkFunknetzPresseImpressum

Abonniert die Facebookseite von Osthessenfunk und bleibt immer auf dem Laufenden.

▼ Tipps

Das WebSDR
auf der
Wasserkuppe




Deutschlands
höchstes WebSDR

mit 5 Bändern
inkslv. CB-Funk
.
▼ Termine ▼



.

 
▼ Warum die Ausgabefrequenz von DB0UE morgens und Abends rauscht ▼
Aufmerksame Relaiszuhörer rund um Fulda hatten das Phänomen sicherlich schon das Ein oder Andere mal bemerkt, dass immer zur gleichen Tageszeit die Rauschsperre ihres Funkgerätes auf dem Relaisausgabekanal 145,6375 MHz öffnet, und das so um die 10 Minuten lang. Ein rauschendes Signal erfüllt die Frequenz. Das Relais selbst, ist es aber nicht.

Wer sendet da auf der Frequenz, die im IARU Region 1 Bandplan exklusiv für die Relaisausgabe deklariert ist?

Diese Frage stellte ich mir gestern Abend und lauschte über das 2m-Band. Erst mit einem SDR, danach mit dem Transceiver und fand CW- und SSB-Gespräche, die ich in einem Video (rechts) aufnahm.
Dieses stellte ich dann in die Facebookgruppe des Deutschen Amateur Radio Clubs und fragte nach Antworten.
Kurze Zeit später war man sich klar. Es sind weder Mischprodukte, noch empfange ich etwas aus der IARU Region 2, in der auf diesen Frequenzen alle Modes gearbeitet werden dürfen...

Es war ein Satellit, der jeden Tag 2x seine Bahnen zieht, und nicht nur den Relaiskanal von DB0UE täglich stört, sondern laut Aussage der Diskussionsteilnehmer, auch andere Relais in Deutschland. "Man gewöhnt sich dran", heisst es in der Diskussion.

Chang Zheng 6 CZ-6 RaketeBei dem "Störenfried" handelt es sich um den Chinesischen Amateurfunksatelliten CAS2A (CAS3A), der zusammen mit 20 anderen Satelliten (darunter 9 mit Amateurfunknutzlast) am 19. September 2015 von Shanxi aus in die Umlaufbahn gebracht wurde. Die Satelliten wurden in einer Höhe zwischen 551 bis 528 km und einer Neigung von 95,7 Grad abgesetzt. 
Laut der NASA Orbital Lifetime Software könnte der Satellit ungefähr 8,5 Jahre im Orbit bleiben, bis er wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Dem XW-2B werden sogar 9,2 Jahre und dem LilacSat-2 18,2 Jahre zugerechnet.

In der Frequenztabelle auf der rechten Seite findet man die Störungen auf dem Relaisausgabekanal vom Fulda Relais als "Digital Telemetry" auf 145,640 MHz mit einer Bandbreite von 30kHz angegeben. Gesendet wird mit einer Leistung von 20dbm mit 9,6 bzw. 19,2 kbps in GMSK.
Quellenhinweise

Bild CAS-3A: http://www.amsat.org/wordpress/wp-content/uploads/2015/05/CAS3A.jpg
Bild Rakete: https://ukamsat.files.wordpress.com/2015/09/chang-zheng-6-cz-6-rocket.jpg?w=164&h=300
Frequenztabelle:
http://www.amsat.org/wordpress/wp-content/uploads/2015/09/XW-2CAS-3-Sats.pdf
▼ Video ▼
 
▼ Der CAS3A ▼